Entscheidungshilfe für neues Interface

von Bader, 12.07.18.

  1. Bader

    Bader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.10
    Zuletzt hier:
    12.07.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.18   #1
    Moin moin,

    mein altes Focusrite Scarlett 2i4 1st Gen hat seinen Geist aufgegeben. Diesen Schicksalsschlag möchte ich nun zu meinem Vorteil ausnutzen und mein Equipment etwas modernisieren.

    Ich hab mich schon ein bisschen durch den Dschungel an USB Audio Interfaces gewühlt und bin nur so dezent schlauer geworden was denn nun das richtige für mich wäre.

    Kurz zu meinem bisherigen Equipment und was ich mache / vorhabe.

    Monitor: Yamaha HS7
    Kopfhörer: Beyerdynamic DT 880 Pro
    Mics: - Rode NT1a
    - Neumann TLM 102
    - Shure SM 57

    Bisher habe ich eigentlich nur Singer / Songwriter kram gemacht. Also meist nur Akustikgitarre und Gesang. In Zukunft würde ich aber gerne mehr experimentieren und dementsprechend sollte auch das Interface flexibel sein. In Absteigender Reihenfolge nach Wichtigkeit sortiert.

    - E-Gitarre / Bass mit Amp Simulation Software (wahrscheinlich Amplitube) spielen / recorden. Dafür sollte die Latenzzeit natürlich möglichst gering sein. (Sim Software wegen Mietwohnung)
    - Akustikgitarre mit zwei Mikros und Tonabnehmer aufnehmen. => 4 Eingänge. (allerdings bin ich mir da noch nicht so sicher ob der Sound davon wirklich profitieren würde)
    - Irgendwann mal ein Midi Keyboad und eventuell E-Drums.

    Nach meiner eigenen Recherche bin ich bei folgenden Kandidaten hängen geblieben.

    - RME Babyface Pro
    Vermutlich die beste aber auch die kostspieligste Lösung. die 730 Euro würden schon weh tun. Aber ich wäre bereit den Preis zu zahlen, wenn es wirklich ohne Konkurrenz ist)

    - MOTU Ultralite Mk4


    - MOTU Track 16 Hybrid
    Wirkt erstmal wie eine deutlich günstigere Version des Babyface Pro. Allerdings weis ich nicht wie die Preamps im vergleich zu RME abschneiden.

    - MOTU 4Pre

    - Roland OCTA-Capture UA-1010
    Mit dem Interface hätte ich auf jeden fall für jedes zukünftige Projekt genug Eingänge. XD Habe auf die schnelle keine andere alternative von Roland in dem Preissegment gefunden.

    Was ist eure Meinung zu den Interfaces? Gibt es vielleicht noch andere die ich nicht beachtet habe?

    Schonmal Danke für eure Hilfe.

    Gruß
    Bader
     
  2. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.628
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    334
    Kekse:
    1.898
    Erstellt: 12.07.18   #2
    Alles was du willst kann das 2i4 schon, abgesehen von den Eingängen. Da könntest du dir das 18i8 anschauen. Die Latenzzeit wird fürs Gitarrespielen reichen. Wenn du mehr willst schau dir die Focusrite Clarett Serie an, die kostet aber mehr.
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    8.364
    Zustimmungen:
    3.731
    Kekse:
    17.234
    Erstellt: 12.07.18   #3
    Es gibt auch ein vierkanaliges Audio-Interface von Steinberg. Name ist mir leider gerade entfallen.
     
  4. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    444
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    852
Die Seite wird geladen...

mapping