Epi SG-400 Gothic mit SH-6 (Bridge) ??

von schwummel, 05.04.08.

  1. schwummel

    schwummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Balkon
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.04.08   #1
    Hallo allerseits!

    Ich habe jetzt ein paar Jahre lang nicht mehr viel Gitarre gespielt (wenn, dann für mich, aber in keiner Band mehr) und möchte mir nun 'ne neue Klampfe zulegen und wieder durch starten :great:

    Ich besitze eine mittlerweile ca 15 Jahre alte Yamaha RGX 121 und bin mit dieser auch immer ganz zufrieden gewesen (spiele Rock, Metal, Ska).

    Aaaber... da durch einen Riss am Hals und ein paar anderen Abnutzungserscheinungen die Bespielbarkeit doch ziemlich gelitten hat, hab' ich mir die oben genannte Gitarre ausgesucht.

    Da hier des Öfteren die PUs niedergemacht werden (u.a. die Verarbeitung der EPIs), wollte ich von euch wissen, ob sich diese Kombination (mit SH-6) für mich anbieten würde!?
    Edit: Sorry, ich habe vergessen zu erwähnen das ich die "klassische" SG-400 schon im Laden angespielt habe und was das Handling angeht sehr zufrieden war (Die Verarbeitung war bei dem angespielten Modell auch gut).

    Ach ja, die Gitarre habe ich mir hauptsächlich des Aussehens und des Preises wegen ausgesucht (SG-Form möchte ich schon gern' haben)
    Edit: Also es geht mir natürlich auch um die Qualität der Gitarre (is' klar). Ich weiß, dass ich mit meinen Preisvorstellungen (etwa 300 - 400 €) eher nicht die Top Super Gitarre bekomme, ich kann zur Zeit aber nun einmal nicht mehr Kohle am Stück ausgeben!

    Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen!!!

    Gruß schwummel
     
  2. MetalFan

    MetalFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.04.08   #2
    Hi,

    Also ne Epi zum anfangen ist schon in Ordnung.
    Du musst die Epi eifach ausprobiern da es schon große Qualitätschwankungen gibt.
    Mit den Tonabnehmer musst du schaun einfach mal ausprobiern vll. gefallen die dir ja.
    Außerdem verändert ein Tonabnehmer den Sound der Gitarre nicht so sehr.
    Der SH-6 ist schon ein guter Tonabnehmer für Rock und Metal.
    Ich würd einfach mal in einen Musikladen fahren und einfach ein paar Gitarren antesten.

    MfG Maxi
     
  3. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 05.04.08   #3
    Und wie soll der deiner Meinung nach ne Epi SG Gothic mitm SH-6 ausprobieren :)

    @MetalFan: Epiphone stellt ganz brauchbare Gitarren her, aber wie immer gilt: Testen, testen, ...
    Der Hals ist relativ dick, du wirst also ein ganz anderes Spielgefühl, als auf deiner Strat empfinden, außerdem liegt nicht jedem so ein mattlackierter Hals (ich empfinde diese Lackierung aufgrund ihrer "rutschtfestigkeit" also absolut unbrauchbar für Gitarrenhälse).

    Hinzu kommt, dass die SG, anders als deine Strat, kopflastig sein wird.. du wirst also ständig den Hals hochhalten müssen, worunter das Spiel leidet oder einen sehr dicken Gurt verwenden.

    Und auch mit dem Tonabnehmer wirst du unter Umständen nicht glücklich sein.. wirst du ihn für Rock und Ska vllt. ganz sinnig einsetzen können, wirst du bei Metal (und Hi Gain Verzerrung) schnell merken, dass er matscht wie sau..

    Mein Tipp: In n größeren Laden gehen und einige Modelle in deiner Preisklasse anspielen.. wenn du mit deiner stratartigen Gitarre gut zurecht kommst und sie dir gefällt, fällt mir spontan Jackson ein - die stellen bis 500€ schon tolle Superstrats her, die serienmäßig hochwertige Tonabnehmer a la SH-6 verbauen..
     
  4. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 05.04.08   #4
    Ich würde die Gitarre aufjedenfall testen, ob dir die PUs gefallen, find die für nicht zuuu harte sachen gar nicht schlecht, bei viel Gain matschts halt etwas...
     
  5. schwummel

    schwummel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Balkon
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.04.08   #5
    Vielen Dank schon einmal für die Antworten!! Ich werde mir die Jackson Gitarren in der Preisklasse mal näher anschauen!
    (aber SG ist trotzdem mein Wunsch!...das war ja auch meine eigentliche Frage-> lohnt sich das Aufrüsten mit anderen Pickups oder nicht?!)
    Die Iommi kann ich mir z.B. gerade nicht leisten, deshalb fällt sie aus meiner Liste raus. Aber die Bauweise ist doch wohl die gleiche, oder nicht?
    ....... ?
     
  6. schwummel

    schwummel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Balkon
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    244
    Erstellt: 29.04.08   #6
    Moin zusammen!

    Nochmals danke für die Anregungen, ich habe mich trotzdem nach ein paar Ausflügen in Gitarrenläden meiner Umgebung für die SG-400 Gothic entschieden. Ich muss sagen, für mich persönlich ist es eine sehr gute Entscheidung gewesen und ich würde die SG jedem Anfänger, sowie auch jedem Spieler, der z.B. eine Zweitgitarre sucht empfehlen! (Aber der Tipp: "anspielen, anspielen" sollte auf jeden Fall beherzigt werden, denn es sind schon Qualitätsunterschiede festzustellen.) Wenn man aber erst einmal die "richtige" in der Hand hat, wird man es auch merken! Die Verarbeitung und das Preis/Leistungsverhältnis allgemein sind hier meiner Meinung nach 1A.
    Die PUs hab' ich für's erste hochgedreht (~2,5 mm) und bin seitdem ganz zufrieden mit dem Sound (Die Werkseinstellung hatte viel zu wenig Saft im verzerrten Bereich).
    Mit gutem Verstärker und Effektgerät ist das sowieso nicht das Problem.. aber irgendwann kommt zumindest auf die Bridge ein SH-6, 8 oder 13.
    Die Stimmstabilität, Bundreinheit, Bespielbarkeit, usw. sprechen einfach für die SG, mit der leichten Kopflastigkeit habe ich überhaupt kein Problem und das Aussehen ist wie Immer Geschmacksache. Ach ja, neue Saiten sind Pflicht, aber das ist wohl klar, die aufgezogenen Saiten sind einfach nur grottig.

    So, vielleicht konnte ich ein paar Suchenden einen Anreiz geben (ich habe übrigens 269€ bezahlt)

    Beste Grüße
     
  7. alex97531

    alex97531 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -32
    Erstellt: 18.05.08   #7
    Hi,
    ich würd mir ne epiphone les paul ultra 2 bestellen die gibts zur zeit nur bei thomann und sogar dort ist sie ausverkauft!!!:eek: Das ist echt eine super E-gitarre und hat nen coolen Sound!!! kostet in Österreich ca. 550€:cool: ein video darüber gibts auch: http://www.youtube.com/watch?v=Ao2CVfUwNjI
     
Die Seite wird geladen...

mapping