Epiphone auf Echtheit überprüfen

von Baron Akim, 05.08.08.

  1. Baron Akim

    Baron Akim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #1
    Hi Leute!

    Ich habe eine dringende Frage an euch: Wie kann ich (als Nicht-Experte) an einer Epiphone Les Paul erkennen, ob sie ein Original oder ein Plagiat ist? Gibt es da markante bzw. eindeutige Hinweise, die eine Unterscheidung möglich machen?


    MfG,
    Akim
     
  2. kan

    kan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Schwierige Sache sowas... Je nachdem wie gut das Plagiat ist.

    Bei schlechten Plagiaten sind die Potis oft falsch angeordnet bzw. einfach nicht symmetrisch und nicht an der richtigen Position. Des weiteren kann man es manchmal an der Trussrod-Abdeckung sehen, was aber teilweise sehr schwierig ist, da die manchmal auch bei den Originalen variieren.

    Außerdem gibts natürlich noch die Seriennummer, die bei schlechten Plagiaten auch falsch "ausgewählt" sind. Den Aufbau der Seriennummer kannst du bei Wikipedia nachschauen, außerdem gibts eine Seite im Netz (von der hoffentlich nach mir einer einen Link postet), die Auskunft über die Herkunft der Gitarre anhand der Seriennummer gibt.

    Das beste wird sein, du vergleichst (anhand von Bildern oder einem Original) die Gitarren ganz genau. Korpusform, Headstockform, Bindings, Anordnung von Pickups und Brücke / Steg, Aufschriften...

    Kannst dir auch das hier mal durchlesen: https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/277914-neue-epiphone-les-paul-custom-f-r-199-a.html
     
  3. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Das ist manchmal gar nicht so einfach. Meine G-400 Custom aus dem Qingdao-Werk sieht z.B. anders aus als die aeltere Korea Version. Leicht geaenderte Kopfplatte, die Groesse des Diamanten-Inlays ist anders, etc.

    Hab hier mal ein Plagiat meiner G-400 gegenuebergestellt.

    http://acapella.harmony-central.com/showthread.php?t=2047778
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.08.08   #4
  5. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 06.08.08   #5
    Das geht für Epiphones z. B. hier: (klick mich).
     
  6. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 06.08.08   #6
    Wie der eine oder andere weiß, kenn ich mich ja recht gut mit Epis aus; was der "Experte" bei Aceguitarshop bzgl. der Zakk Wylde teilweise von Stapel lässt ist schlicht und ergreifend, man verzeihe mir den Ausdruck, Bullshit (nicht Bullseye ;)).

    Zunächst bezieht er sich beim Fake auf das fehlende Epiphone Logo auf der Rückseite des Headstocks. Das ist aber ein "Limited Edition"-Logo, das auf der ersten Serie der Zakks aufgedruckt wurde - bei späteren Modellen tauchte dieses nicht mehr zwangläufig auf. Mittlerweile wird es, soweit ich weiß wieder verwendet, allerdings mit der Phrase "Epiphone Custom Shop". Das fehlende Logo ist schonmal kein eindeutiger Beweis.

    Die schlechtere Qualität der Einlegearbeiten am Headstock kann ich, nur anhand des Fotos, so nicht erkennen. Sich auf die unterschiedlichen Färbungen des Perlmutts zu beziehen ist einfach lächerlich. Perlmutt ist ein Naturprodukt und da liegt es in der Natur der Sache, dass dieses unterschiedliche Färbungen aufweisen kann. Der Lichteinfall bei der Fotoaufnahme tut sein Übriges.

    Mit der aufgedruckten Zakk-Silhouette mag er recht haben, das erkennt der Laie aber allerhöchstens im A:B-Vergleich.

    Was ich persönlich sehr witzig finde und was aus meiner Sicht am Ehesten für einen Fake spricht (hat er aber net bemerkt :D), das ist der klarlackierte Hals. Sieht man sehr schön auf dem rückseitigen Foto des Headstocks. Der Hals einer original ZW ist naturbelassen bzw. gewachst.

    Um es auf den Punkt zu bringen - vom optischen Gesichtspunkt ist es kaum möglich einen Fake zu erkennen, wenn die Chinesen ihren Job gut gemacht haben. Klar, grobe Schnitzer wie falsch angeordnete Potis, usw. machen es einfacher, aber ich denke, das ist eher selten der Fall.

    Im Zweifelsfall in die Hand nehmen und spielen. Ich denke, da kann man es am ehesten beurteilen.
     
  7. Baron Akim

    Baron Akim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #7
    Vielen, vielen Dank für die schnellen Antworten; ihr habt mir damit eine Menge geholfen!
    Die Gitarre werde ich dann erstmal gründlich überprüfen. ;)
     
  8. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.128
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.262
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Das eigentlich neue für mich ist, dass jetzt schon epiphones kopiert werden. :rolleyes:ist doch irgendwie lustisch...
     
  9. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.08.08   #9
    In China wird alles kopiert, was irgendwie einen Namen hat :p Bin oefter mal hier und was ich nicht schon alles gesehen habe. Ob nun mit Epiphone oder Gibson Logo/Headstock, die Dinger kosten von der Produktion her dasselbe.

    Bei einer Gibson fuer 200EUR ist es klar, dass da etwas nicht stimmen kann. Aber bei einer Epiphone fuer dasselbe Geld wird man schon stutzig, oder? Zumal die ja auch hier hergestellt werden.

    Manche Leute meinen sogar, die Fakes wuerden in der Epiphone-Farbik in Nachtschicht hergestellt werden. :screwy:

    Hab sogar Gitarren mit Xaviere Logo entdeckt. Das ist die Hausmarke von Guitarfetish USA und die Modelle waren ihm auch neu. :D
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.08.08   #10
    Jau, die berühmte "vierte Schicht". Das ist aber nicht so abwegig, wie Du es erscheinen läßt.
    Da wären die chinesischen Arbeiter in den Epiphone-Fertigungsstätten nicht die ersten, die da Material abzwacken.
    Sowas gab's damals auch bei Hitachi und Onkyo, Kenwood und Parker etc.
    Das wurde zwar unterbunden, ist aber dennoch Tatsache.
     
  11. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 07.08.08   #11
  12. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 07.08.08   #12
    Wenn Du meinen Post weiter oben genau gelesen hättest, dann würdest Du die Frage nach dem "runden Logo" nicht stellen!

    Die Farbe kann auch durch die Digitalfotos verfälscht sein, das hat nix zu sagen.
     
  13. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 07.08.08   #13
    Na ja, die Fabrik gehoert immerhin Gibson. Und wenn ich die Fakes mit den Qingdao Produkten vergleiche, dann lassen die verwendeten Materialien ueberhaupt nicht darauf schliessen. Die Schrift der Serien-Nummer stimmt auch nicht ueberein.

    Materialklau mag vielleicht sein, aber gefertigt werden die dort sicherlich nicht.
     
  14. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 07.08.08   #14
    Wenn wir schon einen Experten hier haben,.... was ist mit den Reglern?

    Lustigerweise hat der Verkäufer auch einen chinesisch anmutenden Namen und verkauft (wie aus seinen Bewertungen ersichtlich) eigentlich nur Fernost Produkte (Schrott).
     
  15. kan

    kan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 07.08.08   #15
    Also wie ich das sehe, ist da schon die eine oder andere Abweichung (wobei das teilweise auch bei originalen vorkommen kann):

    Hier sind viele schöne Bilder:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_zakk_wylde_lp_buzzaw.htm

    Potiknöpfe (falsche Art)
    Zeichnung (Bsp.: neben dem Toggle)
    Rückseite des Headstocks (dieser "Pfeil" ist "spitzer")
    Der Cutaway ist nicht ganz richtig geformt??? (kommt mir zu spitz vor)
    Und die Farbe ist schon ein wenig extrem.

    Kann das noch ein Original sein? Also wie groß können die Abweichungen bei Epi intern sein? Oder gabs bei den oben erwähnten früher/späten Versionen diese Unterschiede?
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 07.08.08   #16
    Die Potis sind üblicherweise schwarz, wobei sich die ja innerhalb von 2 Minuten tauschen lassen. Die hier verwendeten sind im Regelfall auf der ZW Camo verbaut.

    Könnte ein Indiz sein, muss es aber nicht.

    Vom Nutzernamen Rückschlüsse auf die Nationalität zu ziehen ist vielleicht etwas weit hergeholt. Und selbst wenn er Asiate wäre, hieße das noch lange nicht, dass er auch mit Fakes handelt.
    Wenn Du zum Essen zum Chinesen gehst, dann vermutest Du doch auch nicht von vornherein, dass die Peking-Ente gefälscht sein könnte, oder? ;)

    Was mich persönlich an der Gitarre am Ehesten irritiert ist die schräg gedruckte Seriennummer.
     
  17. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 07.08.08   #17

    Nein, sicher nicht... aber irgendwie ist es doch, sagen wir mal, verdächtig, oder?

    Ich weiß noch als vor geraumer Zeit die Flut von Gibson Plagiaten Ebay überschwemmte. Da hatten auch alle Händler "chinesisch" klingende Namen. Jetzt nicht falsch verstehen. Ich gehe gerne zum Chinesen essen und hege auch so keinerlei Feindseeligkeiten gegen Chinesen...
    Aber irgendwie ist die Sache nicht ganz wasserdicht.
    Ich habe zwar kein Kaufinteresse an dieser Gitarre, jedoch bin ich ein gerechtigkeitsliebender Mensch. Es würde mir wehtun wenn ein gutgläubiger Gitarren Newbie sein vielleicht gespartes Geld für Schrott ausgeben würde. Bzw. abgezockt wird.

    Das hat den "Detektiv" in mir geweckt... :-)

    In einer zweiten Auktion bietet er noch die Zakk Wylde Camo an...

    Zakk Wylde Camo Plagiat ??? KLICK

    Schaut euch hier mal das Camo Muster an und vergleicht es mit der originalen Epiphone. Noch Fragen???
     
  18. yeteng_82929

    yeteng_82929 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #18
    Hello,ich bin yeteng_82929 was der Herr Spisode666 in dieser Forum offentlich ueber meine Waren erzaehlen,ich moechte auch dazu was erklaeren.Zuerst,ich bedanke mich ,dass herr Spisode666 so grosse intresse auf meine Gittaren haben und dass ich hier ein chance soviel Musiker kennenzulernen.
    Ich bin eine chinesen dastimmt,ich kann in ebay natuerlich eine deutsch name anzutragen,wieso habe ich nicht getan?China producktiert sehr viel Plagiaten (Fälschungen)das ist auch Wahr,aber,die Epiphone die in Markt verkaufen sind,ich kann ehrlich sagen fast 90% made in china.Weil dort wenig Herstellungskosten usw. Was Sie getragen gegessen,Fehrnseher,Computer,Autozubehör ..........die sind fast auch alle made in China!Dann Sind die alle Fälschungen??Weil ich eine chineserin bin,und da was ich in ebay verkauft,dann muss ich ein Vorurteil von ihnen haben,da mich mit diese Situation nicht abfinde koennen.Als Hr.Spisode666 mich nachrichten geschrieben von ebay,ich habe genau er erklaertet.Sehen Sie bitte unter was ich geschrieben haben.
    Hallo yeteng_82929,

    Vergleichen sie doch einfach rein optisch die Gitarren mit den Originalen von Epiphone. Sie werden mehrere Fehler finden die Ihre Epiphone Modelle (alle drei) als Fälschungen entlarven. Auch die Aussage Ihres "Händlers" ist schonmal Falsch, denn Epiphone Gitarren kommen nicht aus den USA. Aber sicher wissen Sie ganz genau was Sie da anbieten... Nur schade um die ganzen Käufer, die sich betrügen lassen.


    Hallo king_of_queens!,

    Hi,ich verstehe nicht ,warum sind Sie so gegen auf meinen Waren??Ok villeicht sind sie ein Musiker ,dass Sie sehr viele erfahrung von Musikinstrument haben.Aber,in der Welt es gibt sehr viele Fabrikbetrib die Getitarre produktiet erlauben.und bei jeder es gibt auch mehrere Getarrieserie,
    kennen Sie aller Produktionsprozess und Producktmaterial?Ich bin nur eine privat ebay verkaeferin,wenn der Handln mich bestaedigt dass er um ein original WAREN handlt,und die waren bei der geschaeft nach erprobt bestanden,noch da ich kein beschwerde von mein kunde bekommen.was sollen das bedeutet?Die Gitarrie die ich verkauft haben,das ist nicht billig,die kunde die von mir ,die sind auch nicht Dummkopf oder?.Wenn ich echt eine scheußlich verkaeuferin bin,dawuerde ebay schon was bei mir Verwarnung nicht Sie!!Verstehen Sie was ich meinen???Wie habe ich die ganzen Kauefer betruegen gelassen???????Haben Sie was von meine Kunde gehoert??Oder sind Sie der Opfer von meine Waren?
    Before Sie was sagen moechten, bitte genuau wissen ob das richtig sind oder nicht.Oder Wenn Sie einen Beweis einbringen moeglich,bitteschon jedezeit koennen Sie sich ueber Ebay beschweren.Ich habe Rechnung habe Artikelnummer und habe ich auch bei der geschaeft nach geprueft,alle hat mir schriflich muedlich bestaedigt,das die Gitarre die Original sind.Zeigen Sie mir.was sollen ich noch machen??
    Ich kennnen Sie nicht ,ich weiss auch nicht was ueber ihre Beweggrund.Wenn Sie immer so weiter unfreundlich angreifen.Tut mir leid,ich waere auch boese,dann koennen wir ueber der Rechtsweg diese problem erledigen.
    Ich hoffe um ihre verstaendnis!
    LG yeteng_82929

    Heute schreibe ich diese Test,ich weiss dass ich sehr viel fehler bei die Geramatik habe,Ich hoffe alle kann mich gut verstehen.Die chinesen die sind nicht so verabscheuungswürdig .Wir habe auch unsere
    Daseinsberechtigung.Ich habe nur was in ebay verkauft ,ich habe niemand verletzt.U,before ich meine Waren verkaufen habe ich auch sehr viel vorgebreiet.Ich habe genau gewusst dass ich um Original WAREN handelt,dann habe ich die Gitarre ins Ebay gebracht.Wenn Sie ueber meine Waren Pruefen moechten,gerne,schreiben Sie mir,ich werden ihnen sofort die Artikelnummer oder Rechunung zeigen.

    Ich bitte um alle verstaendnis.Wenn jemanden die von mir ein Fälschungen gekauft haben,ich werde ihnen Rückzahlungspflicht und davon ich bezahle 10mal mehr zurueck!

    MFL yeteng_82929 08.08.2008 in Wien
     
  19. yeteng_82929

    yeteng_82929 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #19
    Noch eins,ich kann auch sehr viele schönes Bilder bei photobucket bearbeiten.Sind Sie alle sosicher
    das Werturteil kommt nur wegen ob ich schoenes foto machen kann oder nicht??????
     
  20. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 09.08.08   #20
    Hat jemand schon mal eine originale Epiphone Zakk Wylde Camo mit nem Trussrodcover aus Metall gesehen? Also ich kenn die nur die Plastikdinger...

    Grüße
    malleus
     
Die Seite wird geladen...

mapping