Epiphone Les Paul Mechanik

von MeTaLlIcA 4-EvEr, 14.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MeTaLlIcA 4-EvEr

    MeTaLlIcA 4-EvEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    193
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.11.08   #1
    Hi,

    Ich bin in stolzem Besitz einer Epiphone Les Paul Custom mit Zack Wylde EMG Set
    Die Gitarre brauch ich seit 3 Jahren eigentlich jeden Tag und kann mich nicht beschweren.
    Nun will ich sie Optisch einwenig aufwerten :D Das Schlagbrett habe ich bereits entfernt (das kleine Loch stört mich nicht) was mich aber einwenig reizt sind die Mechaniken einer Gibson.

    https://www.thomann.de/de/gibson_moderne_mechaniken.htm

    Diese in Gold.... Nur sie sind ziemlich Teuer und aufwenig anzubringen ... meine Frage ist ob es nicht nur diese drehteiler in dieser Form gibt (ihr wisst was ich meine oder XD )

    Im anhang sehr ihr noch wie es jetzt aussieht

    Danke in vorraus
     

    Anhänge:

  2. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    714
    Ort:
    München
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 14.11.08   #2
    Ich hab noch nie welche gesehen. Aber vielleicht wären 42€ machbar, für Klusons?
    http://www.rockinger.com/index.php?list=WG063 (ein bisschen runterscrollen)
    Dort gibt es auch Aufsätze für Schaller- oder Klusonmechaniken (Ebenholz könnt bei deiner gut aussehen).

    MfG Fabian
     
  3. MeTaLlIcA 4-EvEr

    MeTaLlIcA 4-EvEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    193
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.11.08   #3
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 14.11.08   #4
    Die passen schon von der Bohrung her nicht. Falsches Format. Natürlich kannst du die verwenden, das wird dann aber wirklich ziemlich aufwendig, weil du sowhl für die Befestigungsschrauebn als auch für die Mechaniken selbst die entsprechenden Löcher bohren musst.

    Von der Form her brauchst du für dei Paula sowas - 8,5mm Bohrungen:
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG063&product=0488C

    Dummerweise gibts diese Form selten in Gold. Außer denen, die Fabian Boeck schon verlinkt hat, kenne ich da leider auch nix.

    EDIT: Was ist eigentlich an den originalen Tunern von Epiphone so schlecht? Soweit ich weiß, verwenden die doch seit einiger Zeit Marken-Mechaniken von Grover. Qualitativ sollten die sooo schlecht nicht sein.
     
  5. Exebeche

    Exebeche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    714
    Ort:
    München
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 15.11.08   #5
    Die Grovers haben aber meines Wissens 10mm-Bohrung! Lieber vor Bestellen nachmessen ;). Und wegen den Bohrlochpositionen kannst du einfach schaun, wos in etwa liegt. Da gibts eigentlich nur 4 Typen:
    - Bei klassischen Tupils: Bohrung unten und oben
    - Schraublasche unten
    - Schraublasche unten 45° nach innen gebogen
    - Stift

    MfG Fabian
     
Die Seite wird geladen...

mapping