Epiphone Les paul:Standard,Chrom oder Custom?

von kevboy182, 26.09.06.

  1. kevboy182

    kevboy182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #1
    Hallo,

    Will mir eine neue Gitarre zulegen.Mir gefallen die Epiphone Les Paul Serien sehr gut.Hab mich da mal ein bisschen umgegüggt und gesehn das es da 3 verchiedene "Stufen" gibt,wenn s nicht stimmt,bitte korriegieren.Meine Frage wär die was der Unterschied zwischen den 3en ist,wofür das dann besser ist und ob es sich wirklich lohnt das dazuzuahlen.Spiele in einer Rockband->Hauptsächlich Punk,sollte aber ein guter allrounder sein.Danke !
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.09.06   #2
    Epiphone FAQ in meiner Signatur dürfte die Frage beantworten.
     
  3. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 26.09.06   #3
    mal wieder :/

    darf ich sele zitieren? ok, ich mach mal: sufu nächste mal! :D
     
  4. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #4
    weiß net...aber was ich da über die epiphone höre...wenn ich um die 500 euro hinblätter dann will ich eig au erwarten das da nix passiert.BEi ibanez gibt man auch nicht mehr aus,un da ist 100 pro verlass? oder nicht?

    Dann unterscheiden sich die Les Paul Custom un die Standard also nur vom Sound,von der Verarbeitung weniger?
     
  5. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #5
  6. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 26.09.06   #6
    Die ESP klingt ( Les Paul Soundmäßig) aber anders als ne Epiphone oder Gibson.
     
  7. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 26.09.06   #7
    Ja, das denke ich auch! Wem der EMG-Sound gefällt ist mit dieser Gitarre bestimmt nicht schlecht beraten. Die Kombination aus 2 EMGs der 81er Serie find ich aber nicht so ansprechend wie eine Mischung aus dem 81 und dem 85. Allerdings würde ich - wenn EMG - eher zu einer Epiphone Zakk Wylde Signature tendieren.
    Da ich aber eher auf die Mukke aus den 60ern und den 70ern stehe - und somit auch auf diesen "Old-School-Gitarren-Sound" - mag ich die standart Tonabnehmern in der Epiphone bzw. der Gibson lieber. Dabei kann ich dir aber net genau sagen welchen ich am liebsten mag; gibt einige gute Kombinationen.

    Meine Epiphone-Lieblinge in und unter deinem Preisniveau:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_black_beauty.htm (Die mit den 3 Hb's)
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_custom.htm (Gibt's auch in schwarz)
    https://www.thomann.de/de/epiphone_lpcustom_flamehcs.htm (eigenartige Farb-Kombi)

    Aber vielleicht ist auch diese Gitarre für dich interessant, obwohl sie ein bisschen über deiner Grenze liegt: https://www.thomann.de/de/gibson_lpspecialfaded_eb.htm (ist und bleibt halt eine Gibson)

    Kannst dir ja auch mal die Paulas von Hangstrom (ab ca. 500€) und Gretsch (ab ca. 440€) anschauen...
     
  8. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 27.09.06   #8
    Da kann ich Dich beruhigen - ich hab nen ganzen Arsch voll Epis (das ist ja zwischenzeitlich bekannt hier im Forum) und bei meinen ist bisher noch nix "passiert"...worauf auch immer Du nun damit anspielst.
     
  9. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 27.09.06   #9
    Also ich ahbe eine ESP SV und eine EPI Les Paul und spiele meine EPI fast noch mehr als die ESP! Allein dardurch das ich mehr bünde überfliegen kann wenn der Zeigefinger in einem Bund ist!Das einzige was man mit der Zeit machen muss, was bei mir auch bald dran ist ist die Hardware die nicht besonders ist und man muss mit spziall kleber manche schraubenlöcher neu machen! Aber das hinder mich nicht daran wenn ich ne billige EPI Les POaul Custom bekommen könnte nochmal mir eine zuholen! Ach aj ich fand die Tinabnehmer nicht so doll und habe mir EMG´s reingebaut!
     
  10. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #10
    Hi,was ist denn eigentlich der Unterschied zur Les Paul Chrome für 499 un zur Les Paul custom? Lg
     
  11. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 29.09.06   #11
    guck doch in die verdammte FAQ ^^
     
  12. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.09.06   #12
    Bei Ibanez hatte ich schon schlechte Modelle in der Hand, bei den mehreren Epis die ich schon angespielt hatte war alles super..darf man da nicht pauschalisieren ;)
     
  13. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #13
    ja da steht nichts über den unterschied von chrom zur custom!!!!!!!!1
     
  14. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #14
    okay! sorry! in welcher farbe gibt es die Les paul custom alles?! net zufällig in blau oder!?

    nach dem was ich in der sufu rausgefunden habe..Musste die normale LP standard vom sound her besser für PUNK Rock geeignet sein?
     
  15. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 29.09.06   #15
    Seufz.
    (Wobei ich nicht genau weiss, ob das Schlagbrett nun wirklich weiss ist oder chrome, die Bilder sind nicht so eindeutig).

    Farben der Custom:
    Les Paul Custom in Schwarz und in Weiß, Les Paul Custom Plus in einer Art Sunburst mit einer geflammten Decke (bzw. Furnier)

    In blau gibt es nur die Epiphone Les Paul Standard, diese Version ist aber in Deutschland sehr schwer zu kriegen, in England und Amerika gibt es die aber des öfteren. Ansonsten gab es eine Sonderversion der Epiphone Les Paul Studio mit einer durchsichtigen Burstlackierung, von Blau nach Schwarz.
    Und welche du für Punk nimmst ist Jacke wie Hose. Was ist denn "Der Punksound"? Es gibt in jeder Musikrichtung abstufungen, der Klang ist nunmal nicht eindeutig definierbar. Teste beide an und such dir die aus, die dir besser gefällt. Wobei ich eher darauf tippe, dass du einfach eine blind bestellen wirst.
     
  16. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #16
    sorry das ich nochmal frag...werd heut noch bestelln.Lehnt die Chrome eher an die Custom an oder an die Standard?MFG
     
  17. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 29.09.06   #17
    Mal eine ganz logische Frage:
    Wenn die Chrome Custom heisst und sich nur in der Farbe/Machart der Potis, der Hardware, der Mechaniken von der Custom unterscheidet und sie auf der Tonabnehmern einfach nur keine Kappen hat, wieso sollte sie deswegen näher an einer Standard sein als an einer Custom?
    Wieso sie aber so viel billiger ist als die normale Custom kann ich dir aber nicht sagen.

    Und mal eine andere Zwischenfrage: Überhaupt schonmal eine Epiphone Les Paul in der Hand gehabt? Es klingt eher nach einem Spontankauf ohne genaueres über den Klang zu wissen. Einfach nur kaufen, weil sie schön aussieht ist nicht so die prickelndste Methode.
     
  18. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.06   #18
    ne ne...war gestern eine antesten...kumpel hat se...;) greets und danke!
     
  19. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #19
    Gibt es eigentlich einen unterschied ziwschen einem tonabnehmer mit kappen oder ohne? oder ist des rein vom optischen verschieden?

    Sonst noch was zu beachten wäre,beim Kauf einer EPI?werd se mir vorrausichtlich per internet bestellen.

    Gehen die Tonabnehmer richtig ? Oder haben sie einen Wackelkontakt bzw. die Potis, Klingenbuchse oder andere Teile? Der Ton kann dadurch auf eimal leiser und ziemlich dumpf werden.
    Gehen die Tonabnehmer richtig ? Oder haben sie einen Wackelkontakt bzw. die Potis, Klingenbuchse oder andere Teile? Der Ton kann dadurch auf eimal leiser und ziemlich dumpf werden.
    Ist die Input-Buchse richtig dran (löst sich ab und zu mal) oder kann zu Wackelkontakten führen (siehe Punkt hier drüber)
    Wenn ein Binding : Sauber gezogen oder verwischt ?
    Ist der Hals richtig einstellbar ? Hab schon eine mit ruiniertem Hals in der Hand gehabt. also überprüfen, ob sie stark scheppert. Einfach mal einen Verkäufer anhauen, dass er mal den Hals einstellen soll (macht das nicht beider jeder Gitarre die ihr antestet )
    Inlays richtig eingesetzt ?
    Lack sauber aufgetragen (also mal gegens Licht halten, wenns rauh aussieht dann vielleicht nen Preisnachlass raushandeln oder anderes Instrument)
    Sattel in Ordnung oder die Kerben zu breit ? Wenn mein Stimmen der Saiten oder bei starken Bendings eine Art "Klick-Ton" ertönt, dann sitzt die Saite nicht richtig in der Kerbe.
    Lassen sich die Potis gut bedienen oder haken/kratzen sie ?
    Stimmstabil ?
    Tonabnehmer richtig eingestellt von der Entfernung ? Wenn sie zu weit von den Saiten entfernt sind klingt eins wenig dumpf (der Halstonabnehmer liegt generell nen ganzes Stück tiefer)
    Übergang Hals-Korpus sauber ?
    Geht der toggle-switch richtig oder ist der "ausgeleiert" ?
    Die Kopfplatte ist scheinbar in der Regel an den Hals geleimt, wobei es hier mehrere Versionen gibt. Entweder setzt das Halsstück im oberen Viertel des Halses an und die Leimstelle verläuft Parabelförmig. Dies ist bei Hälsen mit Klarlack sehr gut zu erkennen. Teilweise wird die Kofplatte aber auch sehr viel weiter oben angesetzt und ist dementsprechend nicht ganz so leicht zu erkennen, da sie dann auch nicht parabelförmig angeleimt wurde. Einfach mal drüberfassen über den Hals ob man einen Übergang spürt, wenn ja : Weg damit.
    Sind die Bünde sauber eingesetzt oder stehen sie leicht über ? Einfach mal mit der Hand am Hals entlangfahren und fühlen, ob ein Bundstäbchen irgendwo weit übersteht. Das könnte beim spielen dazu führen, dass man sich daran verletzt.
    Generell (nicht nur bei Epiphone Gitarren) gilt : Überprüft die Gitarre auch nach sogenannten Deadspots. Diese sogenannten Deadspots können vereinzelt bei einzelnen Bünden auftreten, wo die Saite dann nur sehr kurz schwingt und der Ton schlagartig aufhört zu schwingen, teilweise schon nach 1,2, Sekunden. Auch in diesem Falle eher zurückstellen und eine andere testen.​



    MFG
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 03.10.06   #20
    In erster Linie optischer Natur, wobei es angeblich möglich ist, mit bestimmten Kappen wie beispielsweise Neusilber die Höhen ein wenig zu verändern.

    Die Tonabnehmer der Custom und der Custom Chrome sowie die Standard und die Classic werden jeweils die gleichen Tonabnehmer haben. Ein Unterschied wird jedoch qualitativ vorhanden sein bei den offenen Tonabnehmern einer LP Special für 149€ und einer LP Custom mit Kappen für 600€ ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping