Epiphone SG G-400 oder Ibanez RG 321 oder Yamaha Pacifica 412, hilfe????

von LP-Soldier, 16.07.07.

  1. LP-Soldier

    LP-Soldier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #1
    Hi Leute,
    such schon seid fast nen Monat nach einer e-gitarre für mich und hab mich
    jetzt für diese drei entschieden:

    Epiphone SG G-400 worn cherry
    Ibanez RG 321
    Yamaha Pacifica 412

    Weiß leider noch net welche ich mir kaufen soll, hängen mehr zwischen der ibanez und der
    Epiphone hab von der pacifica net so viel gefunden. Ich spiele 5 jahre akustic und würd gern auf der Axt dann rock,alternative,punk,metall(z.b. Metallica,Linkin Park,Billy Talent,Bullet for my Valentine,Red hot chilli Peppers) spielen,sie sollte auch clean gut klingen. Wegen der Stimmstabilität ist glaube ich auch ne feste Bridge besser oder?

    Hat von euch vielleicht einer diese Gitarren und kann mir die vorteile und nachteile erleutern? Hoffe ihr könnt mir beim vergleich helfen und schreibt mir.
    Thx
     
  2. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 16.07.07   #2
    hallo!

    ich spiele seit einem 3/4 jahr auf der Epiphone G-400 und bin mit ihr sehr zufrieden! da ich eher den Hard-Rock bereich abdecken will ist sie mit ihren Humbuckern da perfeckt ;-) wenn du allerdings in dem genre spielen willst wie du es aufgezählt hast wäre wohl die pacifika besser geeignet, da sie zusätzlich noch zwei single-coil tonabnehmer hat und so etwas vielseitiger ist ;)

    Außerdem ist die Epi G-400 sehr kopflastig was die meisten stört allerdings nur ne gewöhnungssache is ... breiter ledergurt und schon hängt sie stabil ;-)

    Falls du es noch nicht gemacht hast würd ich auf jeden fall in nen laden gehen und beide antesten...da merkst du dann auch selber was dir besser liegt, da sich die beden vom hals und korpusprofil sehr stark unterscheiden.....

    aber wie gesagt rein technisch wär glaub ich die Pacifika für deine interessen besser geeignet ;)
     
  3. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #3
    Danke fürs schreiben,
    wie is das den mit der tonabnehmerverstellung und den 4 reglern(1 für volume 3 Töne??)? Haben die besonderheiten gegenüber der verstellung von ibanez und yamaha?

    Hab im laden nur ne Pacifica 112 und ne Ibanez GRG 170 angeschpielt und fande die pacifica sehr schon im cleanen aber mir gefielt die ibanez doch besser weil die humbucker sich besser anhörten. Werd versuchen die woche mal zum laden zu gehen und zu spielen.

    Schwere entscheidung is das, hoffe es schreiben noch mehr dass is mir ne große hilfe
     
  4. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    530
    Erstellt: 16.07.07   #4
    Ich denke auch, dass für dich die Pacifica gut geeignet wäre, grade wegen dem Cleansound, der einfach mit Singlecoils noch einen Tick besser klingt.
    Von wegen der festen Bridge... die Stimmstabilität wird ohne Tremolo schon besser sein, aber solange du keine "Divebombs" versuchst, wird das schon passen ;)
    Allerdings habe ich keine Erfahrungen mit Yamaha-Gitarren, weiß folglich nichts über Verarbeitung, Klang, Tonabnehmer etc... Da müsste dir jemand anderes weiterhelfen. Ich kann dir nur sagen: Von den genannten Gitarren wird dir aufgrund des Konzepts die Pacifica am meisten liegen.
     
  5. grommit

    grommit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Reutlingen, BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 16.07.07   #5
    Wenn die Reglerverschaltung bei einer SG genau so ist wie bei einer Paula, wovon ich mal ausgehe, hast du getrennte Volume und Tone Einstellungen für Brigde und Nek PU, kann ganz brauchbar sein.
    Ich persönlich kenne die SG-400 und die RG231MH, selber besitze ich die Ibanez und bin persönlich sehr zufrieden damit, auch wenn mir langsam der Hals ein wenig zu dünn wird, was aber daran liegt, dass ich meistens meine Tokai Paula spiele. Auch die unterschiedlichen Mensuren machen mir manchmal das spontane Wechseln schwer.
    Durch den 5-way Switch hat man an der RG321 wunderbare cleane Sounds beim Coilsplitting, ich liebe die Parallelschaltung des Neck PU. Da klang imho die SG etwas satter und weniger klar.

    Wenn ich mich heute neu entscheiden müsste wäre es schwierig, aber ich glaube ich würde wieder zur Ibanez greifen, die kann einfach alles. Just my 2ct ;)
     
  6. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #6
    Danke das ihr mir schreibt, find ich echt cool.
    Das hab ich schon von paar leuten gehört das die Ibanez RG 321 auch im clean schön ist wegen dem splitting.
     
  7. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #7
    Hat jemand hier ne yamaha pacifica 412 und lohnt sich das über haupt 100 € mehr auszugeben als bei der 112???

    Am meisten hab ich schon bock mich dran zu setzen und die songs von linkin park und bullet for my valentine, korn oder acdc zuspielen und das würde halt mit 2 humbucker viel geiler klingen denke ich, den cleanen sound bräuchte ich halt neben bei für einzelne songs
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.07.07   #8
    Das sind 3 recht unterschiedliche Gitarren, daher ist es schwierig, da eine Empfehlung auszusprechen. Anspielen wäre das Sinnvollste.

    Wenn ich trotzdem eine Empfehlung aussprechen müsste, wäre es entweder die Ibanez oder die Yamaha.
    Die Epi gefiel mir beim Anspielen irgendwie nicht so, besonders clean. Da fand ich die Splittsounds der Ibanez um einiges besser. Ich denke, diese Gitarre kann deine Soundvorstellungen recht gut umsetzen, da sie sehr flexibel sind.
    Die Yamaha kenne ich nicht, nur die höherwertige Version 812, die ich selber spiele. Das ist eine ganz ausgezeichnete Gitarre, mit der die gewünschten Musikstile gut zu spielen sind.
    Da es bei dir aber auch in die recht harte Metal-Ecke gehen soll, wäre meine spontane Empfehlung die Ibanez, da ich deren Tonabnehmer doch als sehr gut für diese Musik in Erinnerung habe.

    Trotzdem wäre ein Anspielen sehr sinnvoll, da die Gitarren doch recht unterschiedlich sind.
     
  9. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.07.07   #9
    Ich würde mir bei deinen Vorlieben auch eher eine Gitarre mit Humbuckern und Coil-Splitting ansehen.
    Und da fällt mir eigentlich auch die Ibanez SZ 520 ein.

    Geh doch einfach mal in verschiedene Läden, lass dich beraten und spiel an, was dir gefällt!
     
  10. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #10
    Danke, also was ich hier mit bekommen hab is also das die Epiphone sehr satt aber wenig sauber im clean ist, die pacifica im cleanen sehr gut aber wenig druck gibt und die ibanez druck gibt und auch clean gut is wegen coilsplitting.
    Weiß einer vielleicht noch paar sachen was er mir sagen könnte oder tips geben könnte als e-gitarren anfänger??
     
  11. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.07.07   #11
    habe die 412 heute im laden ca. ne halbe stunde angetestet. sehr schöne gitarre. klingt am steg fett und schön transparent nach strat am hals/mittelposition. deckt deine genannten musikstile recht schön ab. kann also nur meine empfehlung aussprechen. musst du selbst wissen ob dir der aufpreis zur 812 wirklich wert ist. ich fand die 412 aber auf gar keinen fall schlecht. verarbeitung und bundreinheit stimmte auch.
    mfg
    himmelkind
     
  12. Oberpfleger79

    Oberpfleger79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #12
    Ich würde auf jeden Fall in einen Musikladen gehen und versuchen die Gitarren anzuspielen. Oft ist es auch so, daß Gitarren im Internet oder Katalog schön anzusehen sind, aber wenn Du sie vor Dir hast, optisch und klanglich ihren Reiz verlieren. Also solltest Du lieber überlegen, ob die Gitarre Dir auch optisch zusagt, sich gut bespielen läßt.

    Wenn Du beim Antesten ein gutes Gefühl hast und der Sound passt, nimm sie. Außerdem kannst Du die Pickups ja eh ausbauen und hochwertigere/mit mehr Output einbauen lassen, wenn Du ne härtere Richtung bevorzugst.

    Für mich hat das Handling und die Optik immer eine größere Bedeutung gespielt, schließlich ist ein Gitarrenkauf etwas persönliches und individuelles.

    Ich finde übrigens, daß die SG am besten aussieht und auch Rock mehr verkörpert als andere Modelle.
     
  13. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 16.07.07   #13
    Ich wäre für die Ibanez, weil sie gut aussieht, IMO gut klingt und sich gut spielen lässt und gut verarbeitet ist.
    Bei der SG is das problem, dass der lack nach einer zeit anfängt zu glänzen, da solltest du dir wenn dann eine glänzend lackierte kaufen. Aber wie gesagt, ich empfehle dir die Ibanez.
     
  14. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 16.07.07   #14
    Hast du selber eine? :rolleyes:
     
  15. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.07.07   #15
    mein lack glänzt nach nem jahr noch nicht :)
    zu der ibanez. sicherlich top verarbeitet und guter sound (auch wenn mir persönlich die powersound pickups nicht gefallen aber dem kann man ja abhilfe schaffen) aber vorsicht:
    die ibanez-hälse sind nicht jedermanns sache. sehr dünn und wenn mans mag super zu bespielen aber halt nur wenn mans mag.
    das findet man aber nur durch persönliches testen heraus.
    also ab in den laden und spielen :)
    mfg
    himmelkind
     
  16. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #16
    Gehe heute in den Laden und Spiel mal paar an, mal schauen welche ich dann nehme.
    Danke cu
     
  17. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 18.07.07   #17
    Hast du eine glänzend lackierte oder eine matt lackierte SG?
    Bei der matt lackierten SG im worn finish könnte ich es mir gut vorstellen, dass nach einer gewissen Zeit das eintritt, was Golfpunk erwähnt hat.
    An den Stellen, die oft mit dem Körper in Berührung kommen, also da wo der rechte Arm aufliegt und natrülich am Hals wird die matte Lackierung mit der Zeit poliert. Diese Stelle glänzen dann mehr als der Rest der Gitarre.

    Ich kann ein ähnliches Phänomen bei dem ebenfalls matt lackierten Hals meiner Ibanez beobachten. Im Verlauf von 1,5 Jahren ist der auch recht glänzenden geworden. Da stört das nicht so, wenn das jedoch auf der Decke der Gitarre wäre, würde es mich stören.

    Dass diese Gefahr bei der Epi SG besteht, hat mir auch mein Gitarrenhändler bestätigt, obwohl er diese Gitarre sogar selber verkauft.
     
  18. LP-Soldier

    LP-Soldier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #18
    Hi,
    war heut im laden und hab die Ibanez RG 321 MH wk angespielt die yamaha pacifica 412 war leider net da aber hab die 612 mal in die handgenommen und die 112. SG war leider ausverkauft und musste bestellt werden.

    Muss aber sasgen das die Ibanez RG 321 mich total umgehauen hat.
    Obwohl ich akustic Gitarren gewöhnt bin kam ich sofort mit dem Wizzard II hals zurecht,
    er lässt sich sehr angenehm spielen und die gitarre war auch so voll hammer.
    Clean is sie auch wunderschön.

    Werd mir ne RG kaufen aber muß noch überlegen ob Rg 321 , rg 350 , rg 370 oder rg 320
     
  19. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 18.07.07   #19
    Ich muss sagen, ich bin von den ach so gehypeten Yamahas total enttäuscht worden. Ich habe ungelogen noch nie eine schlechtere Bespielbarkeit einer Gitarre als bei der Pacifica (die erste mit Duncans, glaube 412) erlebt. Ich dachte wirklich mich trifft der Blitz. Das gesamte Gefühl dieses Halses in der Hand war unbeschreiblich schlecht und ich habe schon auf der ein oder anderen Klampfe gedudelt. Ibanez sind echt klasse Gitarren, jedoch finde ich den Hals schon eher zu dünn. Meiner Meinung nach ESP hier die Referenz dar, ist allerdings für einen Anfänger nicht erschwinglich. Fender sind ebenfalls absolute Top-Instrumente. Aber ich denke, du wirst mit deiner Ibanez zufrieden sein. Ich würde mir allerdings keine mit Tremolo kaufen. Es mag viele Leute geben, die freischwebende Tremolos befürworten, ich allerdings halte sie für unnötig hinderlich.
     
  20. .mArkY

    .mArkY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.07.07   #20
    die erste yamaha pacifica mit duncans ist die 612..

    ist geschmackssache :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping