Equipment für Re-Amping und direktes Recording gesucht

  • Ersteller Chillyboy
  • Erstellt am
Chillyboy
Chillyboy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
16.01.09
Beiträge
1.332
Kekse
1.998
Ort
München
Hey Folks,
nach Jahrem des spielens, möchte ich nun endlich in die Welt des Recording einsteigen, hab aber kaum Ahnung davon welches Equipment für meine Zwecke das Richtige ist daher meine Frage: Was brauche ich für meine Recordingzwecke?

Ich möchte auf zwei Arten aufnehmen:
1. Reamping, also gleichzeitig die DI-Spur der Gitarren sowie den Sound der vom Amp kommt aufnehmen.
2. Gitarre in Mac und über Guitar Rig verschiedene Sounds aufnehmen.

Nun was ich schon habe: Gitarre und Amp :D, Mac inkl. Ampsimulationssoftware und Recordingsoftware sowie ein Mikro zur Ampabnahme.
Der Rest der benötigt wird fehlt. Hier auch mein Problem, da ich nicht genau weiß was ich brauch und was das Richtige für mich wäre.
Preislich sollte es nicht zu teuer werden, daher bitte keinen super high quality Recordingtools. Um eine Hausnummer zu nennen: für alles vll 100-150 EUR, k.A. ob das realistisch ist:confused:

Bin für alle Tipps und Anregungen dankbar :)

Gruß,
Chilly
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Du brauchst zunächst mal ein Audiointerface, also eine Soundkarte mit guter Aufanhmequalität und den passenden Eingängen. Da könntest du sowohl ein Mikro anschließen, aber auch direkt die Gitarre, z.B.
http://www.musik-service.de/alesis-io-2-express-prx395773049de.aspx
http://www.musik-service.de/tascam-us-122-mk2-prx395770320de.aspx

Wenn du aber gleichzeitig Direktsignal und Mikro aufnehmen willst, dann musst du das Signal vorher splitten, also dass es einmal in den Amp, und einmal ins Audiointerface geht. Da nimmt man dann wohl eine DI-Box, da nenn ich jetzt malk einfach die hier, weil ich die günstig im Online-Shop gefunden haben...
http://www.musik-service.de/art-z-direct-prx395763456de.aspx
 
A
Aequitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.14
Registriert
23.08.05
Beiträge
129
Kekse
261
Chillyboy
Chillyboy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
16.01.09
Beiträge
1.332
Kekse
1.998
Ort
München
Schonmal danke für die Infos.
Also ne DI Box und ein Interface sind zwingend notwendig ;) aber wenn eine Reampbox eine umgedrehte DI Box ist, könnte ich dann nicht einfach die DI (die ich ja dann eh schon hab) einfach umgekehrt verwenden?
Welche Interfaces eignen sich eig um gleichzeitig ne DI Spur und das Signal vom Mikrofon (vorm Amp) in den Mac zu jagen um dort beide Spuren gesondert aufzunehmen?:gruebel:
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
aber wenn eine Reampbox eine umgedrehte DI Box ist, könnte ich dann nicht einfach die DI (die ich ja dann eh schon hab) einfach umgekehrt verwenden?
Ich glaube mit einer passiven DI-Box geht das wirklich. Such mal hier im Forum nach "Reamping" oder ähnlkiches, da gibt es Threads zu, wo es um sowas geht.

Welche Interfaces eignen sich eig um gleichzeitig ne DI Spur und das Signal vom Mikrofon (vorm Amp) in den Mac zu jagen um dort beide Spuren gesondert aufzunehmen?
Zum Beispiel die von mir genannten. Und die meisten anderen auch - selbst die Soundkarte die schon in jedem Computer sitzt. Denn einen Stereoeingang haben die alle, oder anders gesagt: Sie haben alle zwei Eingänge. Ob man die nutzt, um eine Stereospur aufzunehmen, oder aber zwei Monospuren ist egal, das stellt man ja in der AUfnahmesoftware ein.
 
A
Aequitas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.14
Registriert
23.08.05
Beiträge
129
Kekse
261
Das Thema Reamping ist auch gerade erst relativ neu für mich und ich lese mich noch ein. Aber das Hauptproblem bei einer passiven DI-Box ist, dass Du keine Lautstärkenanpassung mehr richtig machen kannst. Das Signal was aus Deinem Audiointerface kommt, ist nämlich viel, viel lauter, als dass, was der Amp erwartet, bzw. normalerweise bekommt. Daher ist ein Lautstärkeregler wichtig, um ein volles Signal bei Gitarrenlautstärke zu bkeommen. Eine passive DI-Box geht da meines erachtens auch, aber es ist eher ne Notlösung. Aber wie gesagt, alles noch ohne Gewähr, ich lese mich noch ein und das ist das, was ich momentan so aufgeschnappt hab, bei meinen Recherchen hier im Forum und im restlichen I-Net.
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Ich habe ebenfalls eine Frage zum Reamping:

Ich habe ein M-Audio Fast Track MKII und habe bereits DI Spuren.
Diese möchte ich nun ausgeben und ich nehme mal an, das funktioniert über einen Line Ausgang:
http://a2.images1.thomann.de/pics/bdb/237376/2300007_800.jpg

Eine DI Box ist bereits unterwegs, ich möchte sie auch umgedreht verwenden und kann den Pegel absenken.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Die DI Box hat einen male XLR Balanced Aus/Eingang. Kann ich zum Verbinden des Line Ausgangs am Fast Track dieses Kabel verwenden?
https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_fc.htm?sid=3c67a810b04f7f703e7dbdd926b65b39

Es handelt sich ja eigentlich um ein Monosignal, also brauch ich nur einen Line Ausgang (links oder rechts).
Danach kann ich mit meinem SM57 meine Box abnehmen und gleichzeitig mit der Direct Monitoring Funktion zuhören, wie sich der Sound verändert, wenn ich das Mic verschiebe.
Zumindest hoff ich das mal so, vielleicht kann mir das jemand noch freundlicherweise bestätigen :redface:
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
An sich alles richtig, nur das Kabel wird wohl nicht passen, es muss XLR Male haben.

Die DI Box hat einen male XLR Balanced Aus/Eingang
Ich gehe mal schwer davon aus, dass sie einen Male Ausgang und einen Female Eingang hat. XLR-verbindungen sind immer richtungsgebunden, im Gegensatz zu Cinch oder Klinke kann man also schon an der Buchse am Gerät sehen, ob es sich um einen Eingang oder Ausgang handelt. XLR-Eingänge sind immer weiblich, XLR-Ausgänge immer männlich.

Was ist das denn für eine DI-bOX?
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
An sich alles richtig, nur das Kabel wird wohl nicht passen, es muss XLR Male haben.


Ich gehe mal schwer davon aus, dass sie einen Male Ausgang und einen Female Eingang hat. XLR-verbindungen sind immer richtungsgebunden, im Gegensatz zu Cinch oder Klinke kann man also schon an der Buchse am Gerät sehen, ob es sich um einen Eingang oder Ausgang handelt. XLR-Eingänge sind immer weiblich, XLR-Ausgänge immer männlich.

Was ist das denn für eine DI-bOX?

Eine günstige Sirus Pro DXI-01, bei der es nur einen male in/out gibt:
http://mst-ton.de/ebay/bk/dx_01_720_3.jpg
 
T
TDoG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.18
Registriert
08.07.06
Beiträge
8
Kekse
0
Zum Thema umgekehrte passive DI-Box als Reamping-Box kann ich noch was beisteuern, da ich das bei Aufnahmen meiner Band neulich auch einmal getestet habe:
Wir haben zunächst das rohe Gitarrensignal über eine LD SYSTEMS LDI 02 DI-Box eingespielt (ist ne aktive, aber das sollte egal sein). Als "Reamping-Box" haben wir eine PALMER PAN 01 genommen und das Gitarrensignal über einen Line-Out der Soundkarte in den Ausgang der Palmer-Box geleitet. Um die richtigen Lautstärkeeinstellungen zu finden und den Klang zu testen haben wir zunächst den (eigentlichen) Eingang der Palmer wieder in die aktive DI-Box eingestöpselt (passende Kabel oder Adapter braucht man natürlich) und einmal "im Kreis" aufgenommen (d.h. Gitarrensignal abgespielt und gleichzeitig auf ner anderen Spur das aktive DI-Signal aufgenommen).
Fazit: Das "originale" DI-Signal unterschied sich vom einmal im Kreis durchgeschleiften Signal eigentlich nur in der Lautstärke (aus dem Unterschied kann man dann auch leicht berechnen, wie man den Line-Out pegeln muss, um die echte Gitarrenlautstärke zu simulieren), klangliche Unterschiede waren nicht hörbar und auch kaum messbar (die Spektren waren quasi deckungsgleich).
Ich war jedenfalls sehr zufrieden mit der PALMER PAN 01 als Reamping-Box und würd's nicht unbedingt als Notlösung bezeichnen, da ich nicht weiß, was eine "echte" Reamping-Box da groß besser machen könnte.
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Oh, Sorry, EvolutionVII, dass ich mich gar nicht mehr gemeldet habe. Tatsächlich steht da ja "In" und "Out" dran. Was daraus schließen lässt, dass man die wohl ganz offiziell "verkehrt herum" benutzen kann. Und natürlich war mein Beutrag dann ja sowieso unangebracht. Also was ich über XLR-verbindungen geschrieben habe stimmt zwar, aber wenn man ein Gerät eben andershum benutzen will, dann ist ja logisch, dass dann auch die XLR-Richtung nicht mehr passt. Und man dann aus einem Ausgang einen Eingang macht.
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Danke für all die Infos, Reamping läuft schon ganz gut!
Ich habe nur ein Problem mit meinem Interface: Ich kann das Livesignal des Mics nicht abhören, obwohl ich eine direct monitoring Funktion am Gerät habe. Sobald ich jedoch in die Kopfhörerklinke was einstöpsle werden die AUX Ausgänge gemutet.
Jetz muss wohl so ein Umstecker für den 2ten Unbelegten AUX Ausgang her: http://www.amazon.de/Hama-Audio-Adapter-Cinch-Stecker-5-mm-Klinken-Kupplung-Stereo/dp/B00006J4DY
Ärgerlich, wenn man vorher was aufnehmen muss um dann die Position zu ändern :D
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben