Equipment Nutzung, wie macht ihr das?

von VisionFairy, 19.09.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. VisionFairy

    VisionFairy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.16
    Zuletzt hier:
    5.02.17
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.16   #1
    Hallo,
    meine Frage bezieht sich auf das Proben mit Equipment. Wie händelt ihr das unter der Band so? Kauft einer von euch das Equipment? Oder spart ihr in einer Bandkasse drauf zu? Gehört das Equipment euch allen oder nur einem?
    Was haltet ihr von "Nutzungsentgelt ohne Besitzrechten an Equipment"? Zahlt jeder von euch einen Teil zum Equipment freiwillig dazu? Wie habt ihr das gehandhabt für den Fall das einer aus der Band geht?
     
  2. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    742
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    395
    Kekse:
    4.043
    Erstellt: 19.09.16   #2
    Wie immer, das kommt darauf an... :D

    Bei mir ist es so, das ich in eine bestehende Band eingestiegen bin, die z.B. schon vorher eine eigene PA mit Mischpult, Beleuchtung und verschiedene andere kleine Sachen angeschafft hat. Das Zeug gehört der Band. Wenn jemand aussteigt, verbleibt das Equipment bei der Band. Teile des Equipments oder der Proberaumausstattung, die ich bisher beigetragen habe verbleiben bei meinem Ausscheiden wohl dort. Was passiert, wenn diese Band sich endgültig auflöst, weiß ich nicht so genau, vermutlich würden wir alles verkaufen und dann teilen.
     
  3. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 19.09.16   #3
    Hallo,
    gute Frage! Prinzipiell bin ich ein ganz großer Freund von klaren Eigentumsverhältnissen.
    Zum einen sollte jeder sein Instrument und das dazugehörige Zeugs natürlich selbst besitzen, klar.
    Übrig bleiben so Sachen wie zB PA, Interface, Rechner usw.
    Ich fand es immer sehr leicht, wenn die PA einer Person gehört. Geht die Band auseinander, oder verlässt jemand die Band, sind die Verhältnisse geklärt und es gibt keine Diskussionen.
    Grüße
    Markus
     
  4. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 19.09.16   #4
    Ist allerdings dann immer das Problem, das diese Person eben hohe Investionen hatte.
    Ich habe bis jetzt immer den großen Vorteil gehabt, das ich immer mit Leuten gespielt habe, wo der Besitzer des Proberaumes auch gleichzeitig solch Equipment hatte.
    Die anderen Mitglieder haben dann immer nur Instrument und entsprechend Verstärker etc. gestellt.

    Die Frage stellt sich dann nur immer, wenn mal neues Equipment, was allen zu Gute kommt, angeschafft werden muß. :confused:
     
  5. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    2.358
    Erstellt: 19.09.16   #5
    Bis jetzt hat bei uns alles seinen alleinigen Eigentümer. Instrumente und Amps etc gehören dem Spieler, die PA gehörte auch schon vorher jemandem (nicht der Sängerin). Der Rest drumherum (Studiokrams, Einrichtung ...) ist meins, entweder von vornherein oder abgezahlt.
    Gemietet wird hierbei nix von jemand anderem, es sei denn, es kommt einer ins Studio und möchte gern einen unserer Amps nutzen

    Ich kann mir aber durchaus gut vorstellen, dass zB jemand ein Gitarrenrig für nen Anderen stellt, der kein eigenes oder kein Taugliches hat, und dafür monatlich zB nen Zehner bekommt. Verschleiß hat man dadurch ja schon, allein schon Röhren (falls vorhanden)
     
  6. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 19.09.16   #6
    Persönliches Equipment selber kaufen

    -->> Spart später eine Menge Ärger bezüglich Besitzanspruch.


    Grössere finanzielle Anschaffungen als Kollektiv (z.B. Mischpulte, P.A.-Lautsprecher, Recording-Interfaces, Lichttechnik)

    -->> Im Falle einer Band-Auflösung Geräte auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen und den Erlös fair auf die Anzahl Bandmitglieder verteilen.



    HTH
    :hat:
     
  7. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    2.511
    Erstellt: 19.09.16   #7
    Zustimmung.


    Bei einer Bandauflösung gebe ich dir recht aber was ist wenn ein einzelnes Mitglied aussteigt? Das müsste dann ausbezahlt werden. Und wenn jemand dazu kommt? Der müsste sich dann quasi "einkaufen".
     
  8. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 19.09.16   #8
    Das sehe ich so auch als problematisch an...und da ich hier sehr oft gelesen habe, das Leute aussteigen und neue dazu kommen, und ich das auch schon selber erleben mußte, ist das ganz schön schwierig.
    Außerdem, wer löst dann anchträglich die Streitereien, wenn aufgelöst wird. Wir wissen ja alle, das seltens Auflösungen im Ruhe und Frieden abgehen...
     
  9. VisionFairy

    VisionFairy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.16
    Zuletzt hier:
    5.02.17
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.16   #9
    Ist aber auch unfair, wenn der nächste sich direkt einkaufen müsste. Stelle ich mir schwierig vor wenn der Bassist dann ausscheidet und 250 Euro ausbezahlt bekommt, der nächste neue dann direkt 250 wieder blechen muss.

    Bei uns ist es ein Nutzungsentgelt. Zahlen nur pro Kopf jeden Monat einen gewissen Nutzungsbeitrag für das Equipment was wir mitbenutzen, auch wenn es dem Band Kollegen gehört. Dafür hat er Besitzrecht und das Bestimmrecht, wenn er nicht da ist oder ausscheidet, fehlt uns dafür das Equipment.
     
  10. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 19.09.16   #10
    Hört sich auch nach einer guten Lösung an.
    Es muß halt dann auch immer einer da sein, der erstmal Investionen getätigt hat und bereit ist das Equipment zu stellen.

    Bei Neugründungen aus dem Nichts sieht die Sache dann doch schwieriger aus...ich denke gerade Bands mit jungen Mitgliedern haben dann dort Probleme...

    EIn Bekannter aus dem Stutgarter Raum, der hier auch im Forum unterwegs ist, war mit seiner Band in einem Proberaum eingemietet, wo solches Equipment wie PA, Schlagzeug gestellt wurde. Das geht natürlich auch, nur die Frage, was man dann eben dort als Miete abdrückt bzw, was da an Benutzungsgebühr anliegt.
    Auf jeden Fall ist nach einer Auflösung dann kein Streitfall zwischen den Parteien noch anhängend.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 19.09.16   #11

    ...bzw. könnte bei der nächsten Neuanschaffung in der entsprechender Summe einspringen...




    ...und das ist auch korrekt so. ;)



    :hat:
     
  12. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    2.511
    Erstellt: 19.09.16   #12
    Wir zahlen für unseren Probenraum, der auch von anderen Bands genutzt wird, ein Nutzungsentgelt und können dafür auch die gesamte Backline nutzen. Gemeinsame Anschaffungen gab es bisher noch nicht und auch noch keine Gigs.
    Bis jetzt läuft das super aber wie wir das machen, wenn mal unser erster Gig ansteht, ist noch nicht so ganz geklärt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.09.16 ---
    Klar ist das korrekt! :great:
     
  13. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 19.09.16   #13
    :D
    ..ach was habe ich doch bis dato großes Glück gehabt ;)

    Manchmal hat es doch Vorteile einen "großen" Bruder oder einen netten Nachbar zu haben :D
    (besser ist, man hat beides :rofl: )

    Und trotzdem steht mein Wohnzimmer halb-voll mit Equipment :D
     
  14. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.206
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 19.09.16   #14
    Unsere Proberaum-PA haben wir von den Gagen bezahlt, die wir für Auftritte erhalten haben. Da wir die Gagen nicht persönlich aufteilen, sondern in Equipment und Probenbier investieren, gibts da auch keine Diskussionen deswegen.

    Dazu hat jeder einzelne Musiker sein Stück der Backline selber organisiert. Das heisst, ich als Gitarrist bin für meinen Sound (Gitarre, Verstärker, Effekte) selber verantwortlich. Die Sängerin hat ein hochwertiges Funkmikrofon beigesteuert.
    Die Miete des Proberaums bezahlt der Drummer, wir bezahlen ihm direkt seinen Anteil per Banking Dauerauftrag. So muss er nicht jedesmal der Kohle nachrennen und alles ist sauber geregelt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 19.09.16   #15
    ..das ist klar, das es da keine Diskussionen gibt :D;)
     
  16. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 19.09.16   #16
    Fleißig spielen und von den Einnahmen das Equipement (PA/Licht/Recording/Kleinkram) finanzieren.
    Steigt einer aus : Pech gehabt
    Löst die Band sich auf: Verkauf oder aufteilen/auszahlen (Stress garantiert)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. VisionFairy

    VisionFairy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.16
    Zuletzt hier:
    5.02.17
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #17
    Ich finde das Statement: "Steigt einer aus hat er Pech gehabt" ziemlich seltsam. Macht von Anfang an ein mulmiges Gefühl wenn man neu ist. Wenn man dann 5 Jahre schon zusammen in einer Band ist, ist es aber auch ein fahder beigeschmack wenn da schon tausende Euro aus der Privaten Börse reingesteckt hat.
     
  18. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    2.511
    Erstellt: 20.09.16   #18
    Ich finde "Pech gehabt" auch recht hart. Man müsste halt festhalten wie viel jeder eingebracht hat, was an Einnahmen rein kommt, was angeschafft wurde (Kaufpreis, Zeitwert - Wertverlust bspw. 10%/a), was an Aktiva und Passiva in der Bandkasse ist, usw.
    Das bekommt man mit einer in 'ner Viertelstunde gebastelten Excel-Tabelle hin.
     
  19. VisionFairy

    VisionFairy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.16
    Zuletzt hier:
    5.02.17
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #19
    Bei erst kurz zusammen gekommenen Bands finde ich das Pech gehabt dann noch Okay, da ist es nicht so schmerzhaft, wenn man natürlich direkt nach 8 Monaten fast 2400 Euro in die Band investiert, ist das aber auch schon sehr heikel. Ich denke es kommt auch immer auf die Zeit an wie lange man als Band zusammen ist.
     
  20. Peersy

    Peersy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.16
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    995
    Kekse:
    2.562
    Erstellt: 20.09.16   #20
    Wir haben das einfach geklärt.

    Ich und der Bassist haben die Band gegründet und die PA etc gestellt. Die Investitionen wurden 50/50 geteilt.

    Sollte sich das ganze trennen dann teilen wir den VK Preis durch 2 oder der andere zahlt die 50 Prozent aus.

    Da ich meine ganzen Amps und Boxen im Proberaum lagern muss ,weil sonstwo kein Platz ist, nutzt das Equipment auch unser anderer Gitarrist mit.

    Klappt ganz gut so.
     
Die Seite wird geladen...