Erfahrungen mit dem neuen Vox V847a Wah?

von Fraggle, 31.12.07.

  1. Fraggle

    Fraggle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 31.12.07   #1
    Hallo Zusammen! Ich bin gerade auf der Suche nach einem Wah, das gut für einen cleanen Sound ist. Dabei bin ich immer wieder auf das Vox V847 gestoßen, das es nun ja aber (leider?) nicht mehr gibt, sondern nur noch die modernisierte Version V847a (siehe http://www.voxamps.de/vox-features-wah.html). Gibt es damit schon Erfahrungen?

    (Mein zweiter heißer Kandidat ist das CryBaby Classic GCB95F.)
     
  2. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 01.01.08   #2
    habe das vox wah seit dem 31.12....also es klingt schön für cleane sounds,und komischerweise finde ich es auch bei dist. und od ziemlich geil,was andere hier wieder bezweifeln werden,aber das ist ja wieder geschmackssache...
    habe das crybaby classic auch angetestet...also wenn du,wie du sagst,ein wah für clean suchst,dann nehm das vox...klingt tausend fach besser(geschmackssache)!
    und die modernisierte version is vom klang her gleich,hat nur 2 wichtige features dazubekommen..den true bypass und ein netzteilanschluss,damit man nicht andauernd batterien kaufen muss...nachteil allerdings,es zieht 540mA,brauchst also ein "kräftiges" netzteil wenn du mehere pedale an eins schließen willst!

    frohes neues,mfg,cza1112 :rock:
     
  3. AtomToaster

    AtomToaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #3
    Das Wah zieht 540mA?? Im ernst?? Kann ich irgendwie nicht so richtig glauben, denn normalerweise halten ja selbst Batterien bei Wahs ewig... Wenn das wirklich stimmt würd' mich ja mal interessieren, was die mit dem ganzen Strom bei der neuen Version machen ;-)
    Wie auch immer, ich hab die alte Version, und die gefällt mir vom Sound auf jeden Fall richtig gut. Wie schon gesagt, für Cleansounds echt klasse, bei Overdrivesounds hängt es maßgeblich von der Qualität des nachgeschalteten Overdrives ab, wie gut man es hört. Das ist zumindest so mein Gefühl.
     
  4. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.01.08   #4
    Meinen Geschmack hat das neue V847a voll getroffen, mit einer Strat spiele ich es wesentlich lieber als mein uraltes Crybaby GCB95 oder auch mein Onerr Fat Boy. Ob Solo oder Tschaka-tschaka. Das V847a hat eine zusätzliche Buffer-Stufe eingebaut ( ich weiß nur gerade nicht, ob am Eingang oder Ausgang der bisherigen Schaltung, war glaube ich ein Transistor oder FET). Dadurch hat es nicht diese scheußlichen Impedanzverbiegungen und Klangverschlechterungen, die ein ausgeschaltetes Crybaby hat (und bei dem eine Truebypass-Nachrüstung Pflicht ist). Die Bypass-Schaltung ist beim V847a demzufolge deutlich besser und es läßt sich nicht nur hervorragend am Anfang der Effektkette einsetzen, sondern auch nach einem Overdrive. Einen echten True-Bypass hat das V847a allerdings auch nicht ;-(, sondern nur die besagte verbesserte Transistor-Schaltung. Endlich ist ja jetzt auch ein 9V-Netzteilanschluss vorhanden. Ich bezweifel übrigens ebenfalls sehr, daß es 540 mA ziehen soll, ich betreibe es mit einem 200 mA Ibanez AC-109. Die Klassiker unter den Wahs haben alle sehr primitive, sparsame Schaltungen und auch ein Transistor mehr sollte daran wenig ändern. Wie kommst Du auf den Wert, Mister CZA1112?
    Ein Feature, was man nicht hört, aber trotzdem wohlige vibes bei mir auslöst, ist die verchromte VOX-Trittfläche ...
     
  5. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #5
    Schon mal vielen Dank für Eure Kommentare! :)

    Bei den 540mA habe ich auch gezuckt, als ich den Wert auf der Website gelesen habe. Denn eine 9V Alkalibatterie hat eine Kapazität von etwa 600mAh, so dass sie nach gut einer Stunde aufgebraucht wäre und nicht nach "bis zu 100 Stunden je nach Verwendung" wie auf der Vox-Website zu lesen ist. Von daher: Hast Du den Stromverbrauch gemessen oder auf der Website gelesen?

    (Das empfohlene NT4-Netzteil gibt allerdings tatsächlich 600mA ab.)
     
  6. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #6
    Das GCB95F hat einen echten Bypass. (Das GCB95 dagegen nicht.) Diese Info ist allerdings nur schwer zu finden, denn es ist nicht direkt true Bypass genannt, sondern im Handbuch steht (bei dem Bild von der Unterseite des Pedals) "Double Pole, Double Throw, Heavy Duty Switch for Transparent Hardwire Switching".
     
  7. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Interessante Info, danke. Es gibt ja nicht gerade viele Wahs mit True-Bypass. Allerdings ist das GCB95F auch gleich 45 € teuerer als das Standard GCB95. Bei einem Preis von 6,50 € für einen guten True-Bypass-Schalter (3PDT), den man sich leicht selbst nachrüsten kann, ganz schön happig (ok, vielleicht ist es die Fasel-Spule ja wert und die ersparte Löterei).

    In meinem alten GCB95 ist noch der berüchtigte einpolige Umschalter verbaut (Single Pole, Double Throw), habe gerade nochmal reingeschaut. Könntest Du den Schalter in Deinem GCB95F eventuell nochmal verifizieren? - sind ja nur vier Schrauben. Gruß.
     
  8. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Da mir der Wert wie gesagt spanisch vorkommt, habe ich gerade mal das Ampere-Meter gezückt und den Strom gemessen. Das VOX 847a hat so ziemlich den geringsten Stromverbrauch, der mir je bei einem Pedal untergekommen ist. Als Gegenprobe habe ich mit demselben Messaufbau auch noch ein Digitech Bad Monkey Overdrive und mein Onerr Fat Boy Wah gemessen:

    Bad Monkey 17,1 mA
    V847a 0,78 mA
    Fat Boy 0,48 mA

    Das Netzteil Ibanez AC-109 hatte unbelastet eine Spannung von 8,99 V DC und es war jeweils ein loses Patch-Kabel in Input und Output des jeweiligen Treters gesteckt.

    Offensichtlich hat VOX sich auf seiner Webseite einen ziemlichen Bock geschossen und meinte wohl 540 microAmpere statt 540 milliAmpere - dann käme es von der Größenordnung ja hin.
     
  9. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #9
    Sehr gut! Milli statt micro - so etwas hatte ich mir schon gedacht. Vielen Dank, dass Du gemessen hast! :great:
     
  10. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #10
    Ich habs ja noch gar nicht. Bin doch bisher nur am überlegen, was ich antesten will.
     
  11. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.01.08   #11
    Achso, aber Du hast ja Angaben aus einem Handbuch zum GCB95F gemacht. Gibt es das zum Download irgendwo als PDF? Ich habe gerade auf www.jimdunlop.com gesucht, aber keine manuals gefunden. Würde mir erstmal reichen :-)
     
  12. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #12
  13. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.01.08   #13
    Vielen Dank! Hätte ich ohne Deine URL nicht gefunden, vielleicht hat mein Browser ja ein Problem mit der Website. Wenn Jim Dunlop die zweite Schalterreihe nicht für andere Zwecke verwendet, wie z.B. eine LED oder unbeschaltet läßt, scheint tatsächlich mal True-Bypass realisiert worden zu sein! Wenn man bedenkt, daß es Cry Babies schon seit den Sechzigern gibt, hat es ja nur 40 Jahre gedauert, bis der Hersteller auf die Jammerei seiner Kunden reagiert hat. Immerhin. Es musste wohl erst das Internet kommen :-)
     
  14. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 01.01.08   #14
    Gern geschehen!
     
  15. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 02.01.08   #15
    gemessen habe ich diesen wert nicht,habe es auch von der homepage.aber wenn du es gemessen hast,dann weiß ich jetzt ja auch bescheid...micro statt milli... :screwy:
    dann hätten sie es lieber ausschreiben sollen :D

    @ johnnyguitar: die verchromte trittfläche macht es für mich zum optisch besten wah aufm markt :rock:

    und der klang is sau gut,man kann sich nicht beschweren,egal wo man es hinhängt(vor oder nach dem zerrer,klingt beides gut)
     
  16. Gitarrenstaender

    Gitarrenstaender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    929
    Erstellt: 02.01.08   #16
    Hi,

    also ich kann immer wieder nur sagen, dass VOX 847 Wah ist in meinem Geschmack so ziemlich das BESTE Wah für cleane und crunchige Sounds. Wenn du nicht HiGain spielst würde ich das VOX empfehlen. Das CryBaby ist etwas agressiver als das VOX.

    MfG
    Gitarrenstaender
     
  17. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 02.01.08   #17
    Sprichst Du hier vom Crybaby (GCB95) oder vom Crybaby Classic (GCB95F)?
     
  18. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 03.01.08   #18
    beide crybabys sind aggressiver als das vox wah! :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping