Erfahrungen mit Diezel Paul?

von Domeni0, 24.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    1.362
    Erstellt: 24.01.20   #1
    Hi liebes Board :rock:

    Ich bin gerade auf den Diezel Paul aufmerksam geworden, leider gibt es fast keine
    Aussagekräftigen Infos zu dem Teil und die Produktion scheint ja auch eingestellt worden
    zu sein.
    Könnte genau der Amp sein den ich Suche. Soundtechnisch eher Vintage aber kann er auch Highgain?

    Ist der Amp ein Allrounder? Wie verhält sich die Dynamik?

    Danke euch :hat:
     
  2. prs85

    prs85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Jacobsdorf
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    322
    Erstellt: 24.01.20   #2
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    3.601
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    20.805
    Erstellt: 24.01.20   #3
    Highgain kann er mit Sicherheit auch aber ob das für deinen Geschmack passt weiß ich nicht.
    Ich meine dass den Amp immer noch gibt, der Station music hat jedenfalls einen da zum Testen. Ansonsten kannst du auch sicher Peter Diezel per Mail fragen wenn dich zu dem Amp konkret was interessiert.
    das Video zum Amp kennst du?
     
  4. Domeni0

    Domeni0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    1.362
    Erstellt: 24.01.20   #4
    Danke erst mal. Kenne beides bereits. Ich hätte gern Infos von jemandem der den Amp selbst spielt/spielte und eine authentische Meinung abgeben kann. Videos und Magazine sind ja doch meist eher Lobeshymnen.

    Ich spiele eigentlich selten Highgain aber würde es gern können, daher muss der AMP da nicht glänzen.
     
  5. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    3.601
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    20.805
    Erstellt: 24.01.20   #5
    Ich hatte lange Zeit den Diezel Schmidt und selbst der hatte genügend Highgain für mich parat.
    Ich meine der User @kleiner_peter ist aus Stuttgart und er hat oder hatte mal einen Paul, vielleicht kann er dir etwas Infos geben..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. kblitz

    kblitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    6.074
    Erstellt: 26.01.20   #6
    Servus,

    ich habe den Diezel Paul und den Hagen. Der Paul kann Higain, bleibt aber zahmer als die größeren Vertreter und klingt weniger brutal, eher 'rockig' und offener - wenn ich Metal damit spielen wollte, gäbe es besser geeignetere Amps von Diezel. Er ist ein "2 1/2"-Kanäler, d.h. Kanal 2 hat einen Boost mit extra Gain und Volume. Auf jeden Fall ein klasse Amp!

    Grüße,
    /HP
     
  7. kleiner_peter

    kleiner_peter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    393
    Erstellt: 29.01.20   #7
    Hallo zusammen,
    das stimmt, ich hatte bis letztes Jahr einen. Mittlerweile spiele ich kaum noch live...
    Was der halt perfekt beherrscht, ist Clean bis Crunch, und zwar Stufenlos, du kannst die ersten beiden Kanäle gut ausfahren und dann mit dem Gitarren Volumen super runterregeln. Im Gegensatz zu Vintageverstärker hat er ein viel größeres Frequenzspektrum, d.h. er geht weit runter und relativ weit hoch. Mit dem diezeltypischen Depthregler kannst du halt ganz viel Untenrum geben, bis du die Hosen voll hast. Gibt wahrscheinlich Leute, die das hifimäßige nicht so mögen - ich hab mich immer gut durchgesetzt im Mix, das war schon toll.
    Der EQ hat auch immer gut getan.
    Mit dem Leadkanal wurde dann noch eine Verstärkungsstufe dazugeschalten. Da hast du dann auch sofort mehr Mitten, was sich super durchsetzt, aber auch komprimierter. Ich fand immer, dass der irre viel Gain hatte, ich hatte den nie mehr als 11Uhr eingestellt. Riffing ging damit aber eigentlich auch ganz gut.

    Ist der Amp ein Allrounder? Für meine Bedürfnisse - ganz klar ja.
    Wie verhält sich die Dynamik? Die ersten zwei Kanäle sind da Champions League was Dynamik betrifft: Reagieren super auf den Anschlag, haben ne tolle Auflösung, matschen nicht.

    Ich glaube allerdings nicht, dass die Produktion eingestellt wurde. Auf der Diezelhomepage sind Produktvideos inkl. Videos zu sehen. Da ich den Amp bei Peter Stapfer abgeholt habe, weiß ich aus erster Hand, dass sie den Amp nicht im Onlineversandhandel freigeben wollen, sondern dass die Leute die direkt an der Theke kaufen sollen (Stichwort: Bestellen, Profilen, Retoure).

    Übrigens spielt Myles Kennedy auf seinen Soloshows einen Paul und hat einen Schmidt als Backup.

    Ich hoffe, ich konnte ein paar Fragen beantworten.

    Ach ja: der Presence-Regler kann richtig was, der verändert den Charakter vom Amp stark. Wenn du es aggressiv haben willst, bitteschön :) .
     
  8. 25204

    25204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    657
    Erstellt: 30.01.20   #8
    So sympathisch ich die beiden Peters finde, so unverständlich ist mir ihr Marketing- und Vertriebskonzept. Ich finde sie müssten sich mal entscheiden ob sie ein Nischenanbieter sind oder für die breitere Masse anbieten wollen. Da werden zwei neue Produkte auf die NAMM gebracht (was vermutlich sehr viel Geld kostet), aber keinerlei PR damit betrieben. Wenn es den Paul wirklich nur "direkt" bei ihnen gibt, brauchen sie meiner Ansicht nach gar nicht so ein breites Angebotsspektrum bauen, was mit entsprechend hohen Stückkosten einher geht, weil sie niemals auf größere Absatzzahlen kommen werden. Ihre Homepage ist ja auch eher stiefmütterlich gepflegt für den Direktvertrieb.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    4.486
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.310
    Kekse:
    21.014
    Erstellt: 30.01.20   #9
    Diese sympatisch nerdigen Ampentwicklern interessiert im Zweifel ein schlüssiges Marketingkonzept wenig. Im Gegenteil, große Stückzahlen mit Qualitätssicherungssystem, PR&Co, finden die wahrscheinlich genauso langweilig, wie es am Ende auch ist.
     
  10. 25204

    25204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    657
    Erstellt: 30.01.20   #10
    :D stimmt. Nur am Ende wollen sie ja auch von was leben und das was sie machen, ist einfach ineffizient. Wenn sie Amps entwickeln wollen, immer her damit. Gerne auch im Direktvertrieb. Aber dann brauchts keine NAMM.
     
  11. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    4.486
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.310
    Kekse:
    21.014
    Erstellt: 30.01.20   #11
    NAMM macht denen aber Spass...
    ...natürlich müssen die auch Umsatz machen. Aber ich denke für diese Firmen ist die "Mund zu Mund Propaganda" in den Social Media das wesentliche und auch ein gut funktionierendes Marketing Instrument. Das und gute Produkte lastet die schon ausreichend aus.
     
  12. Domeni0

    Domeni0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    1.362
    Erstellt: 30.01.20   #12
    Ich würde auch lieber mein Leben und den Job genießen als immer viel Stress zu haben :prost:
     
  13. kleiner_peter

    kleiner_peter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    393
    Erstellt: 03.02.20   #13
    Den Paul gibts schon bei Händlern, kann aber wohl nur vor Ort gekauft werden. Das ist aber alles schon ein paar Jahre her, kann schon sein, dass sich da was geändert hat.

    Ich geb dir aber auf jeden Fall recht. Die haben so tolle Produkte, geben sich viel Mühe, machen geile Youtubevideos - und dann hörste unterm Jahr nix mehr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping