Erfahrungen mit Graphitgitarren?

von Bonzo3000, 17.01.06.

  1. Bonzo3000

    Bonzo3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 17.01.06   #1
    www.millerguitars.com produzieren relativ hochpreisige Gitarren aus Graphit. Es gibt welche komplett aus Graphit und welche nur mit Graphithals.

    Wer hat denn schon einmal eine Graphitgitarre gespielt, evtl sogar eine Miller? Wie würdet ihr diese beurteilen? Sind sie den Preis wert?

    EDIT: Link korrigiert
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 17.01.06   #2
    Der richtige Link: http://www.millerguitars.com/

    So eine Graphitgitarre hat den Vorteil dass alle Saiten "gleich laut" klingen.
    Praktisch wenn ich solche cleanen tapping Sachen mache.

    Ich selber habe keine Miller gespielt aber eine Steinberger,
    aber ich muss sagen dass diese Miller Gitarren interessant aussehen.
    Würde aber aufgrund des hohen Preises wieder zu einer Steinberger greifen.
    Aber solche "Paddel" sind nicht jedermanns Sache.
     
  3. Bonzo3000

    Bonzo3000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 18.01.06   #3
    Kennt sonst niemand Miller Gitarren?
     
  4. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 18.01.06   #4
    Miller Gitarren kenne ich noch nicht und habe ich auch noch nirgendwo im Laden gesehen. Früher hatte ich auch mal ein Steinberger "Paddel" mit Graphit-Hals. Der Sound und die Bespielbarkeit waren im Studio schon ziemlich gut, Live war es nicht so das richtige. Im Bass-Forum gibt es einen Thread zu dem Thema, vielleicht hilt es ja.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.01.06   #5
    Irgendwie irreführende Bezeichnung auf der Page. Den Bildern nach ist das doch eindeutig CFK (Kohlefaser mit Kunstharz) oder sowas, also Carbon. Und nicht so ein weiches Graphitzeug.

    Auf der einen Klampfe sieht man ja die Fasermatte regelrecht durch. Sieht aus wie früher in meinen Modellflugzeugen, nur dass das Glasfaser und nicht Kohlefaser war ;)
     
  6. RokhA

    RokhA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    297
    Erstellt: 19.01.06   #6
    Ich habe eine Vigier mit Carbonhals. Sie klingt sehr ausgewogen mit extrem langen Sustain und sehr sauber. Das mögen manche nicht, die empfinden das dann als "steril". Eine sehr sauber klingende Gitarre kann man aber via Verstärker und Effekten "verunreinigen", eine "unsauber" klingende Gitarre kriegt man nicht "sauber". Darum ist so eine Gitarre auch sehr vielseitig einsetzbar. Wie oben schon gesagt, im Studio ist eine Carbongitarre optimal aufgehoben.
     
  7. Bonzo3000

    Bonzo3000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 20.01.06   #7
    So. Ich hab mal nen Termin im Custom Shop vereinbart. Die Dinger gibt's anscheinend nur dort. Ich werd euch dann berichten wie es so war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping