Erfahrungen Roland VK 7 und Korg CX 3 neu

  • Ersteller heinz102
  • Erstellt am
H
heinz102
Guest
Hallo liebe Hammondsüchtige,

nachdem ich ja seit ein paar Monaten glücklicher Besitzer einer A 102 mit 142er Leslie bin, möchte ich hier mal über mein Leben vor Hammond berichten:

-vor ca. 10 Jahren kaufte ich mit die Roland VK 7, da ich gelesen hatte, es sei der zur damaligen Zeit beste Clone. Nun, anfangs war ich ganz happy mit dem Teil, aber mit der Zeit nervten doch einige Details. So z. B:
- Einstellungen hauptsächlich über Menüs
- die Presets hatten immer Vorrang vor der Zugriegelstellung, d.h. wenn man das Preset veränderte, mussten die Zugriegel erst einmal bewegt werden, damit die Einstellungen im Display mit der Stellung der Drawbars übereinstimmte
- die Drawbars sind ziemlich schwergängig
- wenn man das Keyboard gesplittet hatte, musste man immer erst einen Schalter betätigen, wenn die Zugriegel auf das "untere" bzw. "obere" Manual wirken sollten, da nur ein Zugriegelsatz vorhanden ist
- die Tasten sind ziemlich spitz und machen nicht den stabilsten Eindruck
- der Overdrive hört sich ziemlich hart an und erinnert mehr an ein fauchen
- der Hauptgrund, daß ich das Teil wieder wegstellte, war die Lesliesim, irgenwann konnte ich das Gewimmere nicht mehr hören.

Dabei hat sie auch ein paar gute Seiten:
- mehrere Amps können simuliert werden
- naja, der Sound war sooo schlecht nicht, über ein echtes Leslie.....aber da klingen wohl alle Clones gut odrrrrr???

Nun ergab es sich, daß ich vor einem Jahr vom Neo Ventilator hörte. Ich kaufte mir das Teil - und die Sonne ging auf, das klang richtig gut, werde später in einem neuen Thema ein paar Worte drüber verlieren. :D

Nachdem die VK 7 nicht so mein Ding war und mir bei ibäh eine Korg CX 3 Mk II über den Weg lief, habe ich kurzentschlossen zugeschlagen und mir das Teil heimgeholt.

Tja, was soll ich sagen, jetzt war ich deutlich näher dran. Die mir wesentlichen Vorzüge der CX 3 sind.
- zwei Zugriegelsätze für das "untere" und das "obere" Manual, frei definierbar, ob der rechte "unten" oder "oben" oder halt andersrum
- man kann dadurch die Einstellung der Zugriegel über die Einstellung der Presets stellen, was einem eine Soundänderung über die Presets bei eigener Zugriegeleinstellung ermöglicht
- man kann in Echtzeit die Zugriegeleinstellung für "oben" und "unten" bei Keyboardsplit ändern, ohne erst irgendwo rumschalten zu müssen
- die Anordung von Zugriegeln, Leslieumschalter, Percussion usw. ist dem Original ziemlich angenähert, was mir aber erst bewusst wurde, als ich das Original vor mir stehen hatte :D
- der Klang des Gerätes geht in Ordnung, ich fand ihn etwas softer als bei der VK 7
- meines Erachtens war der Overdrive besser als bei der VK 7
- die Lesliesim fand ich etwas besser als bei Roland, aber später mehr - Neo Ventilator
- die Tastatur ist richtig gut - Waterfalltasten - super
- das ganze Teil macht einen sehr wertigen Eindruck
- was ich an meiner Hammond sehr, sehr vermisse, das Ding hat einen schier endlosen Hall (wenn man will), man kann hier in riesigen Kirchen spielen, klasse.

Ein paar Kleinigkeiten gibts auch zu meckern
- man kann "nur" drei Grundsounds einstellen, Clean, Amp 1 und Amp 2

Naja, mehr fällt mir gerade nicht ein.

Jedenfalls klingt die CX 3 zusammen mit dem Neo Ventilator schon so gut, daß ich schon dachte, ich wäre am Ziel, bis ich, naja, zum ersten mal an einer B 3 mit 122er gesessen habe.

Mein Fazit: nachdem ich bei Bekannten schon XK1 und XK3 und XBirgendwas anspielen konnte und diese mich nicht sooo anmachten, bleibt für mich zum Schluß: für mich wäre die CX 3 mit Neo Ventilator und einem fetten Comboverstärker "die" Bühnenlösung, wenn ich denn auf der Bühne spielen würde (hahaha, mach ich aber nicht :lol: ). Habe beides wieder verkauft (leider, aber mein Weiberl bestand darauf, als die "echte" ins Haus kam).

Das große Problem bei der CX 3, der neuen zumindest ist, daß sie extrem schwer zu bekommen ist, warum auch immer.

Die nächsten Tage werde ich noch etwas über den Neo Ventilator schreiben, für mich "die" ultimative Lesliesim.

Bis denn, bleibt alle gesund und munter und keep on rocking
Heinz
 
Eigenschaft
 
MichaelA 100
MichaelA 100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
05.07.08
Beiträge
276
Kekse
0
Ort
Heilbronn
Hallo Heinz,

ich bin auch Besitzer einer VK7 und habe z.B. im Vergleich zu NORD immer gedacht, dass ich eine geile Orgel hab.
Jetzt nimmst du mir alle Illusionen! :(
Was mach ich jetzt? ;)

Den 122er Simulation hab ich auch mal getestet. ( Mit einer NORD)
Aber Leute, 399,- Euronen für das Teil, wo ich nicht mal nen separaten Fußschalter anschließen kann, da weiß ich echt nicht.

Habe seit letzter Woche wieder mein Dynacord DC100 aktiviert, damals umgebaut auf 800Hz Trennung.
Meine Herrn, was ist das Teil laut!

Gruß Michael
 
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.630
Kekse
5.515
Ort
Region Stuttgart
Hallo Heinz,

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, ich finde so etwas immer interessant.
Einige der "Mängel" kenne ich auch von den Clones aus der gleichen Zeit. Ein Kompromis sind an nahezu allen einmanualigen Clones die Splitmöglichkeiten oder auch die Option eine zweite Tastatur anzuschliessen. Wenn man ein "echtes" zweites Manual ohne Einschränkungen benötigt, bleibt nur einen 2-manualigen Clone zu nehmen.

Die CX3 ist unbestritten auch ein interessanter Clone, wobei ich der CX3, was den Grundsound anbetrifft, etwas mehr Eigenständigkeit unterstelle und m. E. das Vibrato mit dem Scannervibrato einer Hammondkonsole nicht sehr viel zu tun hat. Aber sicherlich auch eine gut brauchbare Möglichkeit.
Der Ventilator ist bei uns im Forum bislang nur wenig diskutiert worden, in anderen Foren dafür um so mehr. Ich habe bislang das Geld gescheut, aber überall wird das Teil gelobt und die Soundbesipiele in Youtube sind überzeugend,

Zu Deinem Fazit noch was, ich kenne Kollegen, die die XK3 klanglich für den besten Clone, im Sinne beste Kopie des Originals, halten. Ich selber hatte noch keine bislang ausprobieren können. Deine Bühnenlösung ist sicherlich keine schlechte Lösung, Vor allem auch im Interesse des Transports. Ich selber verwende öfters eine Nord-C1 manchmal auch mit der eingebauten Lesliesim als Orgel. Auch nicht schlecht, vor allem weil echte 2 Manuale vorhanden sind und am 770er Leslie kann man die Gitarrenfraktion gut in Zaum halten. ;) :cool:

Vielleicht sollten wir das Thema Clones mit unterschiedlichen Leslievarianten für den nächsten Forentreff aufnehmen.

Gruss Helmut
 
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.630
Kekse
5.515
Ort
Region Stuttgart
MichaelA 100":2s9ggzd5 schrieb:
ich bin auch Besitzer einer VK7 und habe z.B. im Vergleich zu NORD immer gedacht, dass ich eine geile Orgel hab. Jetzt nimmst du mir alle Illusionen! :(
jetzt wo der Michael die VK7 mit Nord vergleicht muss ich doch noch etwas zu einem Test, den ich letzte Woche mit einem befreundeten Kolleg gemacht habe, schreiben. Verglichen hatten wir dabei die DLQ B2, die Nord C1 und meinen B3-Chop und das an 3 unterschiedlichen Leslies. Ganz erstaunlich war, dass sich alle drei Orgeln was den Grundsound anbelangt nur marginal unterschieden. Ich sag mal die Unterschiede bei den Clones im Vergleich zu meinem Chop, hätte auch darin liegen können, dass als Vorlage eine andere B3 als meine gedient hat.
Dagegen waren die Unterschiede bei den Leslies wesentlich deutlicher. Der Kollege spielt seine DLQ B2 normalerweise über ein Motionsound Leslie und er war sowas von positiv erstaunt als er meine beiden Leslies an seiner Orgel ausprobierte. Leider hatten wir keinen Ventilator zum Vergleich - aber egal wie gut diese Lesliesim auch sein mag, bewegte Luft bleibt m. E. etwas anderes.
MichaelA 100":2s9ggzd5 schrieb:
Den 122er Simulation hab ich auch mal getestet. ( Mit einer NORD)
Aber Leute, 399,- Euronen für das Teil, wo ich nicht mal nen separaten Fußschalter anschließen kann, da weiß ich echt nicht.
wenn ich den Entwickler (Guido Kirsch) richtig verstanden habe, ist das Gerät mit seinen Schaltern eigentlich als Bodentreter gedacht gewesen und mittlerweile gibt es auch einen passenden Fußschalter zusätzlich.

Gruss Helmut
 
MichaelA 100
MichaelA 100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
05.07.08
Beiträge
276
Kekse
0
Ort
Heilbronn
Ich fand es seltsam dieses Gerät in dieser Form als Fußtreter zu verwenden.
Die Drehregler sehe ich als gefährdet an.
Deshalb war für mich die erste Frage, wo der Fußschalter eingesteckt werden kann.

Gruß Michael
 
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.630
Kekse
5.515
Ort
Region Stuttgart
MichaelA 100":x56c9hza schrieb:
Ich fand es seltsam dieses Gerät in dieser Form als Fußtreter zu verwenden.
Die Drehregler sehe ich als gefährdet an.
Deshalb war für mich die erste Frage, wo der Fußschalter eingesteckt werden kann.
Du warst nicht der einzige dem es so ging, das Thema wurde im Musikerboard auch schon diskutiert und dort hatte ich das her mit dem Entwickler.
Aber wie gesagt es gibt jetzt einen Fußschalter, der dann auch noch eine Stopfunktion besitzt, kostet aber halt nochmals Aufpreis.

Gruss Helmut
 
MichaelA 100
MichaelA 100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
05.07.08
Beiträge
276
Kekse
0
Ort
Heilbronn
Wenn da nicht ein Gerät ausgerechnet vor meinen Augen vom Laster fällt, würde ich darauf verzichen können. ;)
Für das Geld bekommt man zwei gut gebraucht DC100 Leslies, dann weht auch ein bisschen Wind auf der Bühne. :D

Gruß Michael
 
H
heinz102
Guest
Hi Leute,

also zum Thema Fußschalter beim Neo Ventilator kann ich nur sagen, daß ein Anschluß vorhanden ist, ich hab mir beim T**mann einen zweifach-Fußtreter mit Stereoklinke für ca. 15 Euro gekauft und den so umgebaut, daß der linke Schalter Start/Stop und der rechte langsam/schnell schaltete. Da zwei Ein/Aus/Ein-Schalter in dem Ding verbaut waren, war das kein Problem. Ein Problem war nur, daß die Leuchtdioden, solange sie angeschlossen waren, den Schaltvorgang behinderten, erst als ich die Dinger rausgeschmissen habe. lief die Sache problemlos.

Wiegesagt, wenn ich demnächst ein bischen Luft habe, werde ich über den Ventilator berichten.

Bis denn
Heinz
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben