Erfahrungen zu S-Styles von Dean (insbesondere Vendetta) ?

von Rossford, 10.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rossford

    Rossford Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.17
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.06.18   #1
    hi liebe oder nicht so liebe Gitarrengemeinde,
    Hat jemand Erfahrung mit den Stratmodellen von Dean oder insbesondere mit Obengenannter?
    Gruß Rossford
     

    Anhänge:

  2. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.429
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.445
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 10.06.18   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rossford

    Rossford Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.17
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.06.18   #3
    Hää
     
  4. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.429
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.445
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 11.06.18   #4
  5. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.481
    Zustimmungen:
    1.856
    Kekse:
    12.982
    Erstellt: 12.06.18   #5
    Bei den Vendettas kommt es auch darauf an, aus welcher Serie sie sind. Es gibt die ganz billigen XM-Teile und geht dann höher (1.0, 2.0, 3.0, 4.0). Ich habe die aus dem Review, welches im Post über mir verlinkt wurde. Das ist eine Vendetta 3.0, welche aber auf der Rückseite als "VN 4" gekennzeichnet ist. Ich meine, dass der Hauptunterschied zwischen 3.0 und 4.0 die Optik und die Features sind (Vibrato bei der 4.0). Ähnlich, wie sich LTD 400 zu LTD 1000 verhält.

    Die 3.0er kommen auf jeden Fall schon aus Korea (Unsung). Vor einigen Jahren wurden die ganz günstig für 140-160€ abverkauft, bei einem Einführungspreis von ca. 500€. Die Verarbeitungsqualität ist gut, es gibt sogar schon einen durchgehenden Ahornhals und Mahagoniflanken. Die Inlays sind etwas "gewöhnungsbedürftig", stören aber auch nicht groß. Die TOM ist mit (G) gelabelt, was wohl für Gotoh steht, also schon mal kein Schrott. Die Mechaniken sind von Grover und müssten aus Korea kommen. Die Elektronik ist okay. Kleine Potis und der Schalter zickt ab und zu mal.
    Einzig die PUs gefallen mir nicht so gut. Etwas matschig und undefiniert. Aber das lässt sich ja ändern.

    Ansonsten sind das schon richtig ordentliche Gitarren, mit denen man richtig Spaß haben kann. Der Hals ist auch nicht ultradünn, aber auch kein Baseballschläger.

    Ich würde aber nicht unter die 3.0er-Serie gehen.

    Bei der oben verlinkten müsste es sich um eine Revenge (4.0) handeln, von der es hier auch ein Review gibt:
    https://www.musiker-board.de/threads/gitarre-dean-vendetta-revenge.237517/
     
Die Seite wird geladen...

mapping