Erfahrungsbericht - SQUIER oder FENDER - 2019

von OliverT, 30.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.022
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5.381
    Kekse:
    16.523
    Erstellt: 02.09.19   #21
    Ich denke, wenn jemand über solch langjährige Erfahrung verfügt, dann sollte doch der Unterschied zwischen Ahorn & Palisander o.ä. verschwimmen.;)
    Selbst ich, mit meinen paar Jährchen am Instument fühle mich auf Ahorn als auch Palisander und Artverwandtem zu Hause.
    Klanglich mag da 'n Unterschied sein, vom Spielgefühl mMn nicht. Ein anständig verarbeitetes Instrument mal vorausgesetzt.
    Von daher wäre eine Einbeziehung von Gitarren mit Ahorngriffbrett, quasi zur Komplettierung, ganz schön gewesen.
     
  2. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.647
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.826
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 02.09.19   #22
    Nun ist es wohl doch dazu
    gekommen und es ist mit etwas Befremdung festzustellen, dass trotz der eingangs vorangestellten Abgrenzung
    das Griffboard-Holz-Thema nun immer wieder hochgekocht wird. Es ist nunmal so beim TS und ich verweise in dem Zusammenhang auf so manchen Tick unter uns Gitarreros, für den wir ausser Voodoo/Mojo keine wissenschaftliche Erklärung haben, aber die Akzeptanz für uns in Anspruch nehmen. Daher ist durchaus nachvollziehbar, dass der TS dies
    nach einigen geduldigen Erklärungsversuchen empfinden muss.

    Wenn es denn Diskussionsbedarf zum Thema Griffbrett gibt, dann doch bitte in einem neuen Thema. Sollte es dennoch weiterhin hier thematisiert werden, muss der Thread geschlossen werden. Hier geht es um den Vergleich von ausgewählten (wie auch immer zustande gekommen!) Gitarren, an dessen subjektive Ergebnissen uns der User teilhaben lassen möchte.

    LG Lenny (für die Moderation)
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  3. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    4.221
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.046
    Kekse:
    20.704
    Erstellt: 02.09.19   #23
    Das war ja hier keine Kaufberatung sondern die Beschreibung wie OliverT seine neue Strat ausgewählt hat.

    Da wäre die Empfehlung an den Nachwuchs doch am ehesten es genau so zu machen, also mit einem imrovisierten Blindtest.

    Also ich fand`s klasse (obwohl ich schon eher Aufhörer bin) und würde mich über die Fortsetzung mit Deiner zukünftigen Tele freuen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.931
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.348
    Kekse:
    33.196
    Erstellt: 03.09.19   #24
    Blindtest finde ich eine gute Idee. Vorher ein paar Gitarren nach optischen Vorlieben auswählen und dann mit verbundenen Augen testen. Ich denke da kommen mitunter ziemliche Aha-Erlebnisse.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    340
    Erstellt: 03.09.19   #25
    @OliverT
    Die von dir genannten Gitarren finde auch ich durchweg gut.

    Aber auch die Bullet und Affinities sind kein schlechten Gitarren, wenn sie einmal gut eingestellt sind. Damit meine ich ausreichend tief und auf Saitenstärke gefeilte Sattelkerben, eine eingestellte, gut spielbare Saitenlage und polierte Bünde. Das kann man mMn schon selbst oder mit Hilfe eines Git.Techs hinbekommen. Was man da hat, ist nun eine sehr gute Basis: Es gibt für wenig Geld Trem-Blocks, Saitenreiter aus verschiedenen Materialien, Sättel, Mechaniken... Da lässt sich viel machen für wenig Geld.

    Es muss nicht immer ganz teuer sein. Die akt. Player Modelle finde ich sehr gut. Die CVs sowieso! Jeder muss eben überlegen, was seine Präferenzen sind und/oder was sich für ihn/sie lohnt.

    Mal ehrlich:
    Es ist mittlerweile echt schwer, richtigen Schei** zu kaufen. ;-)
     
  6. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.183
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.838
    Kekse:
    6.680
    Erstellt: 07.09.19   #26
    Um mal was zu dem Squier vs. Fender Teil des Titels zu sagen.

    Als ich mir letzten Herbst meine Squier Tele geholt habe, habe ich auch eine "richtige" Fender angespielt. Sie hat sich für mich etwas (ein Tick) wertiger angefühlt. Das kann aber auch Einbildung gewesen sein, weil ich wüsste, dass es eine Fender ist. Aber die 100 Euro mehr war es mir nicht wert, da habe ich lieber einen passenden Koffer von Fender dazu genommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.01.20
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    992
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 07.09.19   #27
  8. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    2.477
    Kekse:
    10.446
    Erstellt: 07.09.19   #28
    so gesehen gibt es wohl überhaupt keine schlechte Gitarre.
     
  9. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    340
    Erstellt: 07.09.19   #29
    Daher auch mein letzter Satz.
     
  10. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    2.477
    Kekse:
    10.446
    Erstellt: 07.09.19   #30
    Interessant.
     
  11. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    2.692
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 09.09.19   #31
    die cv Bodies sind etwas dünner und auch der Hals ist minimal schmäler ( hab die Zahlen nicht im Kopf, aber so weit ich mich erinnern kann, ist der Sattel bei der CV 1-1,5 mm schmaler )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Biotonne

    Biotonne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.19
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.09.19   #32
    Hätt ich jetzt das Gegenteil: Ich hatte schon allerhand verschiedene Telecaster aber keine war so zufriedenstellend wie eine Squire Vibe 50´s. Gebraucht für 250€.

    Find ich in allen Belangen besser als meine American Pro die das 7-Fache kostete und längst nicht so gut verarbeitet war.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    4.221
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.046
    Kekse:
    20.704
    Erstellt: 13.09.19   #33
    Wundert mich nicht, wird aber gleich wieder als Ausnahme deklariert werden, denn schließlich muss die Qualität einer Gitarre proportional zum Preis sein. Alternativ könnte Dir natürlich auch die Kompetenz abgesprochen werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.304
    Kekse:
    26.655
    Erstellt: 13.09.19   #34
    och... das, was der gemeine Gitarrist (mich einbezogen) als qualitativ gut, bzw. "besser als..." ansieht ist einfach zu einem großen Teil die rein subjektive Einstellung zu einem Instrument, das per se schonmal eine sehr emotionale Geschichte ist.

    Ich hab ne 99,- Fame "Tele" und die ist für mich genau richtig weil mir der Preis sympathisch ist, die Optik passt und ich ein paar Mods dran gemacht habe. Heißt das, dass die Gitarre besser als eine USA-Schlagmichtot ist? Es ist mir schlicht und einfach egal, weil´s einfach passt. Ob jetzt eine andere mehr Twäng, mehr Höhen und Mitten hat? Wahrscheinlich! Aber ob das dann für MICH besser ist? Wayne ... :)

    Ne Classic Vibe Tele hatte ich auch mal. Ich fand die echt gut, aber der Lack war mir ein bisschen zu dick und die Klampfe an sich etwas zu schwer.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Biotonne

    Biotonne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.19
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.19   #35
    Egal solange es nicht die Potenz ist...
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.09.19, Datum Originalbeitrag: 14.09.19 ---
    Die könnten wir als Muster nehmen und eine Schwarzwälder Tannen Tele bauen, mit Fichten Hals..Motorsäge hätt ich. Magst du Tannenzäpfle?
     
  16. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.532
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.708
    Kekse:
    13.911
    Erstellt: 14.09.19   #36
    Genau! Potente Hohlköpfe sind genau das was die Welt jetzt braucht. ....:rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.629
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.304
    Kekse:
    26.655
    Erstellt: 14.09.19   #37
    Eher Alpirsbacher und von Fürstenberg krieg ich Kopfweh.

    Fichte geht tatsächlich, ist aber besch... zu bearbeiten. Ist mein "Test und Prototypenholz"
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Alles inzwischen wieder thermisch verwertet...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Biotonne

    Biotonne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.19
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.19   #38
    Alpirsbacher Michel trink ich grad.
    Geölt hätte das ganz gut ausgeschaut.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.09.19, Datum Originalbeitrag: 14.09.19 ---
    Trump kriegt doch keinen mehr hoch.
     
  19. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.647
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.826
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 14.09.19   #39
    Na, na, na - jetzt ist aber gut mit OT:opa:!

    LG Lenny (für die Moderation)
     
  20. PapaFleischi

    PapaFleischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    396
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    2.884
    Erstellt: 16.09.19   #40
    Ich möchte anmerken, dass du Low Budget mit Low Budget vergleichst.
    Eine Fender Stratocaster fängt für mich nicht bei der Player - Edition an.
    Aber wenn deine Ausgangslage war/ist günstige Strat weil noch eine in der Sammlung fehlt, kann ich das nachvollziehen.

    Jedoch bleibt dir hier vielleicht das WAHRE Strat-Gefühl verborgen. Du hast ja selbst geschrieben dass du ansonsten auch hochwertige Gitarren dein eigen nennst, also wirst du vermutlich auch festgestellt haben, dass hier der Preis meistens seine Berechtigung hat. (Meine Meinung).

    Aber vielen Dank für die Mühe und den Testbericht. Hoffe du hast viel Freude mit der neuen Gitarre.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping