Ersatzspeaker für Yamaha Bassboxen

von enzowpx, 30.10.04.

  1. enzowpx

    enzowpx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.04   #1
    Die LS unserer beiden YAMAHA CW-118 V Boxen sind defekt und müssen dringend erneuert werden.
    Besteht die Möglichkeit leistungstärkere LS einzubauen, die auch noch zum Boxen-Typ passen?
    Wenn ja, welche?
    Die Yamahe CW-118 waren bisher der schwache Punkt unserer Anlage. Bei Beschallungen (Cover-Rock) von bis zu 500 Leuten zeigten sich deutliche Schwächen im Bassbereich. Bei den letzten Gigs hatten wir uns 2 Dynacord F18 PHW FORUM LINE (Sub Planar Wave Hornsystem 18") geliehen, die gegenüber der Yamaha mächtig Druck machten und vollkommen ausreichten.
    Daher die Frage, lohnt sich ein Umbau der Yamaha-Boxen (ist es überhaupt möglich) um einen ähnlichen Schalldruck wie den der Dynacord Boxen zu erreichen? Oder ist es eher sinnvoll neue Bassboxen anzuschaffen? Es sollten aber Boxen mit relativ kleinem Volumen sein, da unsere Transportvolumen schon ausgeschöpft ist. Unsere Anlage ist insgesamt auf Kompaktheit ausgelegt, wobei wir aber mit dem Gesamtsound sehr zufrieden sind.

    Die MACKIE FUSSION 1800S (18”Rearloaded Horn System Belastbarkeit 800W RMS Schalldruck 139 dBA/SPL) Boxen würden noch passen (auch finanziell), wären die eine Alternative? Oder was gibt es sonst für Möglichkeiten?

    Unsere Anlage besteht aus:
    4 X QSC PL 236, Schaltnetzteil-Endstufe, 2x 1100W/4 Ohm (eine davon für hi/mid)
    4X Hi/Mid FOHHN AT 35 ARC SERIES, 12"/1", 450W, 8Ohm, 1"-Neodymtreiber, 90°x 40° CD-Horn
    4X Bass K.M.E. BS 1181 4 Ohm, 18"-Subwoofer, 500W (AES), 38-800Hz, 100dB (1W/1m), 127dB (Peak)
    2 x bass YAMAHA CW-118 V, 18-Subwoofer, Frequenzgang: 30Hz-2kHz, 600W RMS, 96dB SPL
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 01.11.04   #2
    Ich würde die Yamahas ausrangieren und noch zwei von den KME Bässen dazu stellen. Das mit dieser Mischerei verschiedener Bässe ist eh nicht das Gelbe vom Ei.
    Falls du den Yamis doch wieder Leben einhauchen willst:
    Du brauchst entweder die Parameter der Original Speaker, anhand derer du einen anderen auswählen kannst, oder (besser) du mußt das Nettovolumen und die Fläche der Reflexöffnungender der Box bestimmen, dann kannst du mit einem Boxenberechnungsprogramm rausfinden welcher Speaker passt.
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 01.11.04   #3
    also zuerst würde ich die CW-118 mit original Speakern reparieren und verkaufen - nichts ändern! Vermutlich kann man die Speaker sogar reconen, was klar billiger ist.

    Bei 500 Lauten braucht man bessere Woofer! Da gibt es eine ganze Menge, und die haben vermutlich alle gemeinsam, dass sie auch mehr Platz wegnehmen! Hier ein paar Tipps:

    JBL MP-418 S
    Fohhn
    JBL SR
     
  4. enzowpx

    enzowpx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.04   #4
    Danke für die Tipps!
    Eine weitere KME Box wäre möglich aber bringt nicht ganz den Druck den wir letztendlich noch brauchen, auch wen die bestimmt gut passen würde. Im Direktvergleich war die Dynacord F18 wesentlich lauter. Die JBL MP-418 S sieht mit ihren Max. SPL 135dB peak doch vielversprechend aus. Die müsste einer KME BS 1181 mit 127dB (Peak) doch klar überlegen sein. Oder lässt sich das anhand der Daten nicht so sagen?
    Wäre generell ein Hornsystem zu unseren Subwoofern sinnvoll?

    Gruß, Enz
     
Die Seite wird geladen...

mapping