Erstausstattung: Interface, Software, was noch?

von Distruction, 24.06.17.

  1. Distruction

    Distruction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.11
    Zuletzt hier:
    25.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.17   #1
    Servus liebe Leute.

    Ich möcht mit dem recorden beginnen und bin auf der Siche nach dem richtigen Equipment.

    Interface dachte ich an eines mit 8 Eingängen für das drummset, da es später vermutlich mehr mics werden ist die Überlegung ein Interface zu nehmen welches man erweitern kann. Gibt es hier was??

    Software hätte ich jetzt an cubase gedacht. Aufnahmeraum ist vorhanden. Gut gedämmt.

    Was brauche ich denn noch, bzw. was macht denn Sinn?

    Budget hätte ich mal an 1000 Euro gedacht ( hoffe das reicht für den Anfang)

    Danke,

    Gregor

    Den etwas nichtssagenden Titel aussagekräftiger gestaltet - bitte demnächst selbst darauf achten. Danke! MfG. Basselch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    7.936
    Zustimmungen:
    961
    Kekse:
    8.525
    Erstellt: 24.06.17   #2
    1000 Euro inklusive Mikros und Rechner?
     
  3. Distruction

    Distruction Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.11
    Zuletzt hier:
    25.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.17   #3
    Rechner ist da und ein shure am 58
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.915
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.721
    Kekse:
    46.971
    Erstellt: 24.06.17   #4
    Hallo, Gregor,

    ...dann verabschiede Dich bitte von den 1000 €... ;) - oder sei Dir über Einschränkungen im Klaren!

    Ein Interface mit 8 Mic-ins, wie von Dir gewünscht, wäre das Focusrite Scarlett 18i20:

    [​IMG]

    Da ist schon die Hälfte des Budgets weg, und Du hast nur das SM58. Das kann man allerdings durchaus auch vor den E-Gitarren-Amp hängen... und auch für den allerersten Einstieg in Sachen Gesangsrecording kommen zumindest Töne 'raus. Schön ist aber anders... das SM58 hat den Platz eher auf der Bühne, für ernsthafte Gesangsaufnahmen würde sich ein Großmembranmic empfehlen, hier immer gerne genommen, da bewährt:

    [​IMG]

    So, und jetzt haben wir immer noch keine Abhöre... 2 x hiervon:

    [​IMG]

    Und dann ist der Tausender auch schon ziemlich weg... noch nicht da: Schlagzeugmikrofone und Kopfhörer fürs Monitoring beim Aufnehmen. Software ist immerhin beim Interface dabei, die reicht fürs erste, ansonsten budgetiere noch mal eine entsprechende Cubase-Version dazu, wenn es die denn sein soll. Alternative: Reaper. Günstig zu haben, ca. 50 € für die private Lizenz, und genauso umfangreich.
    Und bei den Schlagzeugmics bitte nicht aus Budgetgründen irgendeinen Koffer mit 8 Mics für 150 € nehmen, Du ärgerst Dich schwarz. Informationen über Schlagzeugmikrofonierung solltest Du auch einholen, es muß nicht notwendigerweise die Vollmikrofonierung sein.

    Eventuelle Erweiterung über ADAT:

    [​IMG]

    Und dann gäbe es da noch so kleine Sachen wie die Akustik im Abhörraum... ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    12.477
    Erstellt: 24.06.17   #5
    Hallo,
    bin gerade in "Shoppinglaune" (Geld von anderen ausgeben, macht am meisten Spaß) :D
    Mit dem von Basselch genannten Focusrite hättest Du schon mal 8 Kanäle und weitere 8 könnten irgendwann wenn nötig über einen zusätzlichen AD-Wandler/Preamp (wie zB der o.g. Behringer) angeschlossen werden.
    1 x Focusrite 18i20 = 493 EUR
    2 x LineAudio CM3 (Overheads) = 260 EUR
    1 x Audix D6 = 190 EUR
    1 x AT2035 = 155 EUR
    2 x JBL LSR305 = 260 EUR
    Kabel, Ständer, Popfilter = 200 EUR

    Das SM58 könnte man/frau mal an der Snare testen.

    In Summe neu also rund 1500 EUR (und bei Kabel und Ständer eher "konservativ" geschätzt).
    Aber das wäre dann schon auch eine solide Grundausstattung.
    Grüße
     
  6. Distruction

    Distruction Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.11
    Zuletzt hier:
    25.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.17   #6
    Danke für eure Antworten. Budget 1500 ist nicht das Problem, 1000 war nur mal der Richtwert :)

    Ich bin grade unterwegs und schaue mir dann noch alles genau an. Vielen Dank schonmal
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    7.425
    Zustimmungen:
    3.203
    Kekse:
    14.994
    Erstellt: 24.06.17   #7
    Sorry, wenn ich das so direkt sagen muss, aber Du wirst es höchstwahrscheinlich sehr, sehr schwer haben Recording zu betreiben, denn das wonach Du hier fragst, ist bereits in unzähligen Threads nachzulesen, sodass Du zumindest eine Vorauswahl hättest treffen können.


    Edit: Aber verkaufen ist ja des Deutschen zweitliebstes Hobby und so es gibt natürlich immer noch User die nicht müde werden auch beim hundertausend und ersten mal eine Equipmentliste aufzustellen. Ändert ja aber nichts an deinen Grundvoraussetzungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    6.714
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.774
    Kekse:
    15.500
    Erstellt: 24.06.17   #8
    Schlagzeug war nie ein billiges Instrument. Weder Solo noch im Recording-Umfeld.
     
  9. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    12.477
    Erstellt: 24.06.17   #9
    Ja, sorry, sind die Gäule mit mir durchgegangen :embarrassed:
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    7.425
    Zustimmungen:
    3.203
    Kekse:
    14.994
    Erstellt: 24.06.17   #10
    Ei, wenns Spass macht, mach do. :D
     
  11. GuywithBass

    GuywithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.14
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    4.374
    Erstellt: 24.06.17   #11
    Auch wenn Geld ggf. hier in der notwendigen Menge keine Rolle spielt, so bin ich doch überhaupt kein Freund von Ausrüstungsschlachten,



    wenn die notwendige Expertise sich erst noch erarbeitet werden muss.

    Daher Tausend Mikrofone um ein Schlagzeug herum aufzustellen bringt ganz schnell Verdrus.

    Die Beatles haben zeitweise nur 1 Mikrofon zum Aufnehmen des Schlagzeug genommen.

    Techniken wie Recodermann kommen mit zwei Mikrofenen für ein Schlagzeug aus. Wird die Kick und die Snare dann noch jeweils mit einem speziellen zusätzlichen Mikrofon abgenommen wirds schon richtig gut und man kann mit übersichtlichen Equipment lernen.

    Daher will ich die Liste von @mjmueller an passen:

    Einstieg (4 Mic):

    1 x Focusrite 18i8 = 350 EUR (hat 8 analoge Eingänge (4 Mic + 4 Line) und 10 digital (8 ADAT + 2 ))
    2 x LineAudio CM3 (Overheads) = 260 EUR
    1 x Shure Beta 52a = 190 EUR (Kick)
    Kabel, Ständer, = 100 EUR

    das Vorhandene SM52 an die Snare

    für Gesangsaufnahmen ein AT 2035 + Popschutz im Bundel (ca. 200,-)


    Ausbaustufe (8 Mic)

    1 x 4 Kanaligen Mic-Preamp (ab c. 100 Euro)
    Mikrofone nach Gustow und Geldbeutel


    Ausbaustufe (16 Mic)

    ADA 8200 (8 Mic-Preamp zu ADAT) ca Euro 200
    Mikrofone nach Gustow und Geldbeutel

    Bitte bedenke, Du musst nicht nur Die Aufstellung der Mikrofone beherrschen, sondern auch die DAW (Cubase und Co.) Wenn Du gleich mit dem vollen Programm anfängst freut sich sicherlich der Händler, aber Du bist vermutlich überfordert. Ein Meister ist noch nicht vom Himmel, ein Lehrling aber oft unsanft aus den Wolken. Die Geräte finde ich dann bei Ebay wieder.

    Zudem wird ein Meister mehr aus eine Besetzung mit 2 Mic's heraus holen, als ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Distruction

    Distruction Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.11
    Zuletzt hier:
    25.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.17   #12
    Solche Antworten finde ich sehr toll, da diese auch wirklich hilfreich sind. Ich gebe dir völlig recht, erstmal mit weniger gut zu werden als mit viel überfordert zu sein
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.915
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.721
    Kekse:
    46.971
    Erstellt: 24.06.17   #13
    Hallo,

    ...dann jage ich noch mein Lieblingsvideo zum Thema Drumrecording hinterher, hab' ich oben vergessen ;)



    Erklärt sehr gut, und sogar der Minimalismus mit EINEM MD421 kann was... (was mich beim ersten Angucken total überrascht hat).

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. Distruction

    Distruction Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.11
    Zuletzt hier:
    25.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.17   #14
  15. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    12.477
    Erstellt: 24.06.17   #15
    Ich sach nix mehr :D ... ausser ...
    Das ist zu gering angesetzt. Dafür gibt es gerade mal zwei vernünftige Ständer :)
     
  16. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    6.714
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.774
    Kekse:
    15.500
    Erstellt: 24.06.17   #16
    Treibersupport bei Behringer ist wie der Besuch im Spielcasino.
    Dann lieber das Focusrite 18i20 nehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    5.077
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.510
    Kekse:
    10.405
    Erstellt: 24.06.17   #17
    Klasse. Würde ich mir kaufen:

    18 Ein- und 29 Ausgänge


    Wundersame Ausgangsvermehrung. Beherrscht nicht jedes Interface. Digital ist auch was nachgewachsen:

    2 ADAT / SPDIF optische Ein- und Ausgänge

    Wahrscheinlich gießen die immer gut bei Thomann....... :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    12.477
    Erstellt: 25.06.17   #18
    Ach, jetzt dann doch :rolleyes:

    Das Focusrite ist ja jetzt schon dem Budget geschuldet, noch weiter "runter" würde ich nicht gehen wollen.
    Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden - und hat auch was mit dem Anspruch zu tun bzw. dem Ziel der geplanten Aufnahmen.
    Soll es für nur mal Ideen festhalten sein? Oder mal ein Demo aufnehmen? Oder auch, um ambitionierte Aufnahmen zu machen?
    Wenn letzteres der Fall sein sollte, würde ich wirklich nicht unter dem Focusrite einsteigen.
    Es ist nun mal so, wie Trommler schrieb
    Klar, sind auch Kompromisse möglich, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kompromisse mich letztlich mehr kosten und mir den Spaß verderben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Mfk0815

    Mfk0815 HCA Digitalpulte HCA HFU

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    3.445
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    1.741
    Kekse:
    22.532
    Erstellt: 25.06.17   #19
    Kompromisse gehen wir doch alle ein, denn wer hat schon die Million um aus dem Vollen schöpfen zu können;-)
    Meiner Erfahrung nach ist das Interface selbst, bzw. dessen Preamp und Wandler, meist nicht so spielentscheidend als andere Faktoren, gerade bei so komplexen Aufnahmesituationen wie Drumabnahme und generell alles akustische.
    Da sind für mich die Top drei Musiker, Instrument, Raum ohne noch eine genauere Reihung zu machen. Erst wenn das alles brauchbar erledit ist, dann spielen die Mikros eine bedeutende Rolle.
    Und bevor ich eine entscheidung zugunsten eines Interfaces machen würde, sollte erst einmal geklärt werden wie das mit dem Monitoring usw. funktioniert. Denn für mich als Tontechniker sind die Beiwerke diverser Audiointerfaces z.T. Echt fragwürdig. Ich habe ein Motu 896 und ein AO24 sowie ein kleines Focusrite 6i8. Bei allen ist ein "Softwaremischpult" dabei das gerade mal einen Masochisten befriedigen würde.
    RME ist da, dem vernehmen nach, besser aufgestellt. Als einer für denkonventionelle "Mischmaschinen" das täglich Brot darstellen arbeite lieber mit einem Digipult, auch wenn dem vielleicht das letzte Quäntchen Hi-End-Sound fehlt. Durchs entspanntere arbeiten weil Monitorin, rückhören usw. Zack zack erledigt ist gewinnt die aufnahme an musikalischer Qualität.
    Aber das soll ja jeder für sich entscheiden. Wichtig finde ich nur, nicht nur auf Wandler und Co zu achten sondern auch auf die Bedienung. Leider lassen sich die Softwarepakete der Interfaces viel zu selten offline verwenden. Auch nicht gerade eine vertrauensbildende Maßnahme.

    Jm2c
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.06.17 ---
    Ich hab ein 6i8 das bei einem Windows 10 rechner 1a spielt, beim anderen ums Verr..... nicht zum Laufen zu bringen ist. Alles ist ein spiel;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    12.477
    Erstellt: 26.06.17   #20
    Hallo,
    Ich würde sagen, sehr gut aufgestellt :D Bin aber auch bekennender RME-Fan. Das Problem: Mit RME geht alleine schon für das Interface fast das ganze Budget drauf.:)
     
mapping