Erste Frame Drum

  • Ersteller orange-blue
  • Erstellt am
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
Hi!
Ich bräuchte eure Hilfe bei der Auswahl zwischen 2 Frame Drums. Ich bin Anfänger hab noch nie ne Rhamentrommel gespielt, würds aber gern probieren. Allerdings bin ich mir aber nicht sicher ob für den Anfang da schon eine Remo reicht oder ich mir doch die Schlagwerk RTC-49 kaufen sollt, die etwas mehr kostet.
Das es zu beiden keine Soundbeispiele gibt, weis auch nicht welche schöner klingt(die 22" Remo wird halt etwas tiefer klingen als die 20" Schlagwerk) und bin daher ratlos welche ich nehmen sollt... :confused:

thx für die Hilfe im Vorraus
 
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
den Thread hab ich mir natürlich durchgelesen, aber ich dachte das da doch ein größerer unterschied wäre da die Bodhran(die, die zumindest auf der folkfriends zusehen und hören) is ja eher dumpf klingt.
Außerdem habe ich vor Frame drum mit den Fingern und nicht einem Schlägel zu spielen...
Aber nagut, wenn ihr, bzw. du aufjedenfall ne Schlagwerk oder Berchtold empfiehlst, dann is alles klar.

thx
 
W

WilliamBasie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
16.05.06
Beiträge
4.526
Kekse
15.013
Ort
Karlsruhe
noch nicht wirklich klar!

auch Schlagwerk hat verschiedene Produkt-Linien, REMO sowieso - aber das ist zunächst eine Geschmacksfrage und dann natürlich auch eine Sache des Bugets. Also wirst du ums testen nicht rumkommen.

Ich habe hier eine 22" von Schlagwerk, stimmbar mit Kreuz, max. 5cm hoch - die ist vom Gewicht sehr erträglich, nicht unbedingt ein Leichtgewicht, aber sehr gut zu halten - und die klingt göttlich, hat einen großen mächtigen Baß. Die Serie weiß ich leider nicht mehr, hat aber mal um 500.-DM gekostet.

Im gleichen Durchmesser habe ich von REMO eine Glen-Velez-Signature, die ist doppelt so hoch, nicht stimmbar (was aber durch das vorgespannte und vorgestimmte Fiberskin-Fell nicht wichtig ist), auch mit Kreuz und leichter als die Schlagwerk - klanglich nehmen sich die beiden nichts!

Die beiden Berchtold-Trommeln sind ein Traum, superleicht, 20" im Durchmesser, min. 12cm hoch mit ganz dünnen Ziegenfellen, der Baß ist sehr gut im Kontex, natürlich nicht vergleichbar mit den vorgenannten, dafür sind diese Trommel hoch sensibel und sehr fein und dynamisch zu spielen.

UND!
...ich finde es toll, daß Du mit den Fingern spielen willst, das macht die Rahmentrommel wirklich aus.


Wenn Du Möglichkeit hast, versuche Workshops zu machen bei Glen Velez, der ist 1-2 pro Jahr in Deutschland, in der Karlsruher Gegend unterrichtet Hakim Ludim Rahmentrommel.
Glen Velez hat auch ganz tolle Lehr-Videos.
 
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
Naja, hab leider nicht so viel Geld, also fang ich mit der 20" Schlagwerk an...
Wenn ich mal etwas mehr hab leiste ich mir vielleicht ne Berchtold :D

Leider wohn ich nicht in Deutschland sondern in Österreich. Er kommt zwar am 7. Mai aber ich weis nicht ob mir bis dahin genug geld überbleibt(workshop kostet 45€ und is nicht grad in der nähe von meinem Wohnort). Außerdem ist das in der Prüfungszeit der Uni also weis ich sowieso net ob ich Zeit hab... :(

Hab mir aber überlegt sein Handance Workbook zu besorgen...
 
W

WilliamBasie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
16.05.06
Beiträge
4.526
Kekse
15.013
Ort
Karlsruhe
naja, Glen Velez ist eigentlich jedes Jahr bei den Workshops in Martoberndorf in Bayern - da kannst du auch die passive Beteiligung wählen (kostet deutlich weniger), Velez ist ein richtig lieber netter Mensch und Musiker, bei dem dürfen (wer mag) auch die passiven mitmachen und selbst zuschauen/zuhören bringt sehr viel - Velez ist einfach der Gott der Rahmentrommler!

Und klar, Uni/Ausbildung geht immer vor, das ist was fürs Leben - trommeln kannst du auch noch hinterher, ...aber Velez ist auch schon über 60, wer weiß, wie lange er noch reiselustig ist.


Zu den Trommeln wollte ich noch anmerken, die absolute Größe ist nicht unbedingt das entscheidende Kriterium, sondern die Klang-Spektren, die die jeweilige Trommel bietet - große Trommeln erleichtern nur das wirklich laute Spielen, unter Umständen reicht aber auch schon schon 16 oder 18", wenn die in sich homogen über viele Bereiche klingen.
...womit wir wieder beim Testen wären...
 
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
naja, Glen Velez ist eigentlich jedes Jahr bei den Workshops in Martoberndorf in Bayern
Puhh! das is über 500 km von meinen Wohnort...
Aber vielleicht schaff ich es ja doch nach Freistadt...

Hab mir übrigens die Schlagwerk RTC-49 bestellt...
 
Dr.Schnitzel

Dr.Schnitzel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.09
Mitglied seit
22.02.09
Beiträge
7
Kekse
0
Okay alles klar. Schlagwerk ist für die Lapstyle Rahmentrommeln eine ziemlich gute Wahl. Du kannst Sie stimmen und das ist so ziemlich das A. und O. bei Rahmentrommeln, weil du ständig Probleme mit Temperatur und Feutigkeit haben wirst.
Soweit ich weiß gibt es von Remo auch welche mit Syntethikfell. Die sind für einen Anfänger wirklich eine absolut super Alternative, weil du immer und überall spielen kannst. Ich spiele auch Lapstyle und Upright und dafür sind die Schlagwerk Dinger super geeignet, weil sie auch nicht zu schwer sind.
Falls du noch andere Alternative suchst, dann schau doch mal bei Anklang Musikwelt oder bei Cooperman.
Teurere,angefertigete und vor allem die Besten wirst du bei David Roman Drums und bei Eckermann drums finden.


Ich hoffe ich konnte so nachgestellt helfen.
Und viel Spaß mit deinem Instrument.

Und noch eine Frage. Wo willst du denn UNterricht nehmen, oder willst du das autodidaktisch erlernen?
 
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
Ich bezweifle das die RTC-49 stimmbar is... hat ja auch "nur" 77€ gekostet... aber sie hat nur 600 Gramm, was (schätz ich mal) sehr leicht is...

Und noch eine Frage. Wo willst du denn Unterricht nehmen, oder willst du das autodidaktisch erlernen?
Ich werd mal versuchen mir des selber beizubringen(hat bei der cajon auch geklappt, is aber auch nicht ganz das selbe :D) und wenn ich Geld und Zeit übrig hab schau ich auch beim Workshop vom Velez vorbei...
Leider kenne ich in meiner Umgebung(in der nähe von Wien) leider nicht soviele Personen die Frame Drum spielen und dazu noch Lapstyle.
 
rubberbeat

rubberbeat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.18
Mitglied seit
13.10.06
Beiträge
233
Kekse
657
O

orange-blue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.11
Mitglied seit
19.10.05
Beiträge
8
Kekse
0
kenn ich natürlich scho :D
Bei den Podcasts hat mich vorallem der River Guerguerian beeindruckt... sicherlich eingrund warum ich das ganze jetzt anfange
 
Dr.Schnitzel

Dr.Schnitzel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.09
Mitglied seit
22.02.09
Beiträge
7
Kekse
0
auch eine sehr gute Lehr-DVD ist die von Murat Coskun
 
d3dungeon

d3dungeon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.12
Mitglied seit
05.06.09
Beiträge
48
Kekse
62
Ort
Hannover
Hi Leute, bin erst jetzt auf diesen Thread gestoßen (mist). Habe mir am Freitag die RTS 61 von Schlagwerk gekauft - die ist ja DER Hammer. Sonst spiele ich eigentlich E-Gitarre und Klavier und wollte klanglich etwas neues probieren. Überzeugt hat mich das Produktvideo bei YT von Schlagwerk. Allerdings kriege ich den eingangs gezeigten Effekt nicht hin. Im Laden hatte ich auch die RTS 51 in der Hand und dort hat dieser Effekt mit dem nassen Finger sofort funktioniert.
Die RTS 61 ist allerdings mit einem Naturfell bespannt - liegt es daran???
Das Stimmen des Fells war gar nicht soooo schwer wie ich immer dachte.
Ich habe mir jetzt auch Lehrmaterial bestellt - mals sehen wie weit ich damit komme. Unterricht wollte ich zu meinem jetzigen Klavierunterricht nicht auch noch nehmen.
Gruss Oliver
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben