Erste Gitarre - Habe ein paar fragen.

von mo2402, 25.01.08.

  1. mo2402

    mo2402 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.01.08   #1
    Hallo,

    ich möchte gerne anfangen E-Gitarre zu spielen, und habe auch schon einige stunden hier im Forum gelesen, aber über einige Gitarren keine empfehlung/nicht empfehlung gefunden:
    1. YAMAHA EG112UP

    2. Yamaha Pacifica 012

    3. Epiphone SG Sqecial EB Ebony

    4. Yamaha RGX 121 Z

    über die 3. habe ich schon einiges gelesen, nur war ich gestern im Music Store in Köln und kollege von mir fand die nicht so schlecht:er_what:

    Leider hatten die in dem Musicstore die ersten 2 Yamaha's nicht sondern nur die 112, welche auch cool war, nur würde ich mal gern die Meinung zu den 4 Gitarren hören und nicht nur zur Pacifica 112 :)

    Würde mich freuen und hoffe nicht es nervt das ich nun auch noch nachfrag :(

    /edit:
    Ändern wir das mal: Wenn ihr von den Gitarren daoben nicht ganz so viel haltet, welche E-Gitarre würdet ihr mir empfehlen bis ~200€? Ich weis ich möchte viel, aber wenig zahlen, aber welche davon eignet sich für ruhige Lieder (Tears in Heaven z.b.) aber mehr für den Rock Bereich?


    lg mo
     
  2. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 25.01.08   #2
    Bei den 4 Gitarren kannst du eigentlich nichts falsch machen - für den Anfang sind alle gut.
     
  3. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 25.01.08   #3
    leg lieber was drauf und hol dir ne ibanez rgr 321, wenn du besser wirst und deine ansprüche wachsen wirkt sie dir immer noch gerecht, ich hab die als on the road gitte weil ich 3/4 vom jahr im ausland bin, dennoch teilt sie sich ihre umgebung mit mehreren ü2000 klampfen und sie macht mir dennoch spaß bein spielen.

    dann musst nicht gleich nach ein zwei jahren ne 2. oder ne neue klampfe kaufen, zudem sei die stmmstabilität der tremolos an anfängerinstrumenten mal dahingestellt, deshalb die erste mal lieber ohne. ausser du willst unbedingt eines aber da gibts auch noch qualitatv hochwertigere die einen geringen preislichen mehraufwand komplett gerechtfertigen

    ps: der laden hier is zum nachfragen ;)
     
  4. mo2402

    mo2402 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.01.08   #4
    Also erstmal danke an euch 2 für die schnellen Antworten =)

    Was mich interessiert ob mir jemand eine von dennen empfehlen kann? Würde mich halt interessieren welche davon die "beste" ist (ich weis das es relativ ist) :)

    Frage stellt sich eben, weil ich schon gelesen habe, dass man beispielsweis bei Epiphone glück haben muss mit der Verarbeitung der Gitarre .... etc :)

    mo
     
  5. Ragtime

    Ragtime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    19.04.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.01.08   #5
    Also, ich meld ich auch mal, denn: Ich bin der Kollege, der mit in Köln war ;).

    Bin natürlich auch nicht der Gitarren-Experte, spiel aber auch schon ne kleine Zeit lang...

    Die Epiphone hat mir gar nicht mal so schlecht gefallen: Die Saitenlage war zwar schlecht eingestellt (die Bridge war zu hoch) aber vom spielen her keine negativen Aufälligkeiten. Nur den Pickup-Schalter habe ich nicht ganz verstanden (als Option gab es Treble, mittlere einstellung und Rythm).

    Von der Verarbeitung her machte sie m.E. einen etwas billigen Eindruck, sie ist recht leicht und macht einen etwas "plastik-" mäßigen Eindruck (was zum Teil aber auch an dem hohen Gebrauchtzustand lag).

    Bundstäbe standen nicht über, mir ist jedoch etwas aufgefallen. E-Saite war korrekt gestimmt, wenn ich dann im 12.Bund die Saite anspiel, zeigt mir das Stimmgerät an, dass die Saite etwas zu hoch eingestellt ist. War aber m.E. nach nur bei der E-Saite.

    Der Kabelanschluss war auch etwas unpässlich gelegt (von vorne in den Body rein), aber das macht ja spiel technisch nicht so viel aus.

    Vom Klang her, habe ich wie gesagt keine großen Unterschiede gehört.

    Die Pacifica lies sich ordentlich bespielen, gabs nicht großes dran auszusetzen (außer das sie nicht grade in einem schönen Zustand war, wie die Leute da mit den Vorführgitarren umgehen....).

    Die 012er Pacifica errinert mich natürlich an den "großen Bruder". Konnten sie leider nicht anspielen, da sie nicht vorrätig war.


    Dem Mo gefällt die Form der Epiphone ganz gut (und da ich ja eigentlich an ihr -bis auf das etwas leichte gewicht, was ja nicht schlimm ist, und die leicht schlechtere verarbeitung) sind wir nochmal in den 2nd Hand Shop zu den Gitarrenbauern gegangen, wo ich auch schnell meine Saitenlage hab einstellen lassen. Aber ich schweife ab ;). Der "Gitarren-Mensch" sagte auf jeden Fall, dass er persönliche von der Epiphone SG ESpecial begeister wäre, schöne Gitarre mit guten Pickups (besser als manche der von Gibson. Lasse ich so mal dahingestellt...) und grade für den Preis empfehlenswert. Die Jack&Danny Gitarren lägen da preislich und qualitätiv eine Stufe tiefer.

    Das sind jetzt so die Eindrücke, die ich bekommen habe.

    Zu dem Thema lieber sparen: Bin ich prinzipiell der selben Meinung. Aber die 60 € Preisspanne zwischen der Epi und der Yamaha oder Ibanez sind auch Geld. Und wenn weder technisch noch spielerisch große Einwände gibt (und auch das Geld fehlt) kann man doch den Kauf wagen, oder nicht?

    Ich bin mit meiner 230€ Ibanez GRG-170 DX auf jeden Fall voll zu frieden :)

    Man sieht, auf der Arbeit nichts zu tun, deßhalb ist der Text so lang geworden...
     
  6. Ragtime

    Ragtime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    19.04.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Sorry, der Browser macht Probleme...Doppel-Post bitte löschen. Thx
     
  7. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 25.01.08   #7
    leider nein, kann dir keine von denen empfehlen da ich mit yamaha bis jetzt nur schlechte erfahrungen gemacht habe, gerade im billigsegment.

    warum keine ibanez, oder warum gerade nur die vier?
     
  8. mo2402

    mo2402 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.01.08   #8
    Wieso kannst du sie den nicht empfehlen ?

    Welche Ibanez ist den so in etwa in dem Preisbereich und ist empfehlenswert? Ich will halt eine Gitarre bis zu ~200€. Eine andere Idee als die aufgeführten ?
     
  9. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 25.01.08   #9
    Die epiphone kannste vergessen, die is müll! Zu den anderen gitarren kann ich nichts sagen ,aber guck doch mal hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/249399-gitarre-yamaha-pacifica-112-a.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/250439-gitarre-yamaha-erg-121c.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/111621-gitarre-ibanez-grg-170-dx.htm

    l:sufu:
     
  10. Ragtime

    Ragtime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    19.04.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.01.08   #10
    Lol, meine?! Hab ich dir doch gesagt^^. Die GRG-170 DX...meiner Meinung nach super Gitarre!
     
  11. mo2402

    mo2402 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 25.01.08   #11
    ich wusste nicht mehr welche du genau hast ^^
    finde die Yamaha RGX 121 Z recht interessant leider kann dazu kaum einer was sagen :) ist das eine Metal Gitarre oder kann man damit auch mal was ruhiges wie Tears in Heaven, Hey There Delilah oder so spielen? :-)
     
  12. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Also die "klassische" Version von Tears in Heaven ist sowieso mit ner Akustik-Gitarre gespielt. Damals, das legendäre "Clapton unplugged"-Album... ;)

    Ansonsten kann man mit der RGX natürlich clean oder "crunchy" (leicht angezerrt) spielen. Das hängt aber auch zu einem ganz großen Teil von den Verstärker-Einstellungen ab. Natürlich machen die Pickups und die Konstruktion auch was aus, aber Anfänger überschätzen immer etwas den Einfluss der Gitarre.

    Ich habe jetzt so ne RGX leider noch nie selbst in der Hand gehabt, aber die Daten sprechen klar gegen "reine Metalklampfe": Mit der Pickup-Bestückung (2 Humbucker, 1 Singlecoil) dürfte sie äußerst flexibel einsetzbar sein. Dass das Tremolo ein Vintage-System ist, spricht auch gegen "typische Metalaxt". Bei einer Gitarre, die ganz auf die Metal-Fraktion zugeschnitten wäre, würde man sicher eine Floyd Rose Kopie einbauen. Ich denke mal, das ist ne recht nette Allround-Gitarre.
     
  13. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 25.01.08   #13
    Lustig, eine ähnliche Diskussion führe ich gerade in einem anderen Thread. Es gibt keine "Metalgitarre", es gibt nur welche, die besser dafür geeignet als z.B SSS-Strats und die auch mehr nach Metal aussehen. Mit einer für Metal dank outputstarken HB gut geeigneten Gitarre wie der genannten Yamaha und auch der Ibanez wird man ebenfalls gut Rock, Pop, Blues, Ska, Lagerfeuersongs etc. spielen können, wie Blue Gator richtig festgestellt hat.

    Ich kann auf meiner 2x HB- jedenfalls (im Rahmen meiner bescheidenen Möglichkeiten) "hey there Delilah" gut spielen.

    C.
     
  14. mo2402

    mo2402 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 26.01.08   #14
    Ich war heute in einem Musikgeschäfft und wollte mir mal die Yamaha Pacifica 012, 112 und RGX 121Z ansehn. Die RGX war nicht da, aber die anderen beiden habe ich mir angeguckt und keinen wirklichen großen unterschied in sachen verarbeitung gesehn. Klangtechnisch habe ich nun nicht überprüfen können da ich selber noch nicht spielen kann.

    Aber wie die 012 in der hand Lag usw, fand ich garnicht verkehrt :-) Ich warte nun noch auf die RGX 121Z und dann vergleich ich die nochmal (am besten mit jemandem der Gitarre spielen kann) :-)
     
  15. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 26.01.08   #15
    du kriegst sowohl ibanez grg 170 als auch pacifica 112 für 200 kröten. ich hab sie bei einem händler bei ebay (MIT vorigem anspielen ob das gerät mir liegt) für 189 bekommen wegen kleinen Kratzern da Austellungsstück... Aber wichtig: Bei nem Händler der 14 oder 30 Tage Rücgaberecht gewährt. Soltle sie nichts sein kannst sie zurück schicken...
     
Die Seite wird geladen...

mapping