Erster Gig - wir haben Fragen!

von masterrecorder, 22.04.05.

  1. masterrecorder

    masterrecorder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #1
    Hi,

    am 2. Juli haben wir unseren ersten Auftritt vor ungefähr 50 Leuten. Wir spielen seit gut einem halben Jahr zusammen und machen Hard- mit Punkrock. Eigene Songs haben wir natürlich auch schon.

    Wir haben jedenfalls Fragen:

    - Meine Saiten sind ungefähr seit einem Jahr auf meiner E-Gitarre. Ob ich sie wechseln soll, um ein Reißen zu Vermeiden? Beim Gig wär es natürlich peinlich...

    - Mein DS 1 gibt ne Rückkopplung (Feedback?) von sich, wenn man nicht spielt - ist das normal, wie kanni ch das unterbinden? Leise stellen, wenn ich gerade nicht spiele?

    - Wir haben ein bisschen Bammel, aber da stehen ja bestimmt noch Tipps in anderen Threads

    naja, wir danken im Voraus für Antworten!
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 22.04.05   #2
    1.) Klar musst du die mal wechseln :D
    nach einem Jahr klingen die ja auch nich mehr so toll und die Gefahr das die reissen is halt höher als bei neuen
    2.) Ja leise stellen, kann aber soweit ich weiß auch an den Pick Ups deiner Gitarre liegen, ganz besonders bei Single Coil-Tonabnehmern. Da musste die halt vom Amp wegdrehen oder so :D
     
  3. Cyberkini

    Cyberkini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 22.04.05   #3
    1.)omg, man sollte saiten schon nach 2 monaten wechseln, aber mir würde das zu teuer werden. Aber nach nem halben Jahr ist das schon notwenig (hörst warscheinlich das scheppern der saite mehr als der ton der da rauskommt^^).

    2.)Meiner fänt auch immer an zu kreischen und ich hab Humbucker, grade wenns lauter wird :(
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 22.04.05   #4
    naja im Notfall gibts ja noch Noisegates :D

    Mein Amp "kreischt" bei höherer Lautstärke auch immer, aber wenn ich dann die linke Hand aufs Griffbrett leg hörts auf :rolleyes:
     
  5. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 22.04.05   #5
    spielst hardcore und punk und regst dich über rückkopplungen auf? wie armselig ist das denn ;) sicher son weichspühlpunk a la green day ;P
     
  6. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 22.04.05   #6
    Hi R.Carlos[6],

    die Saiten solltest du gleich mal wechseln, da du deine Saiten schon ein Jahr drauf hast und sie unter der Belastung deines Spiels nicht gerissen sind nehem ich an, dass du nicht so oft spielst und auch die Saiten dabei nicht allzu sehr beanspruchst.
    Das ist keine negative Darstellung nur eine Vermutung ;)

    Ich vermute, dass bei einer derartigen Beanspruchung der Saiten die neuen Saiten zunächst sehr schnell verstimmen werden. Also warte mit den neuen Saiten nicht zu lange, damit du die Gitarre zum Gig auch gut eingespielt hast.

    Ich vermute auch dass der Sound mit den neuen Saiten dann anders klingt mehr Höhen, direkter und mehr Biss kann ich mir vorstellen. Da musst du nochmal den Sound deinens Setups kritisch durchhören ob er noch das ist was du für die Songs benötigst. Es kann auch passieren dass die Rückkopplungen öfter auftreten wenn du nicht spielst. Wie cRaZyFiSt schon schrieb kannst du das mit dem Auflegen der Greifhand auf die Saiten wenn du nicht spielst verhindern. Du kannst auch die Lautstärke runterdrehen, dabei solltest du allerdings nicht vergessen diese wieder raufzudrehen wenn du spielst :cool: Möglicherweise werden die Rückkopplung auf der Bühne nicht passieren, da du weiter von deinem Amp weg stehst, wenn diese etwas größer ist.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen. :great:

    lg silent
     
  7. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 23.04.05   #7
    1) Also ich mach vor jedem Gig nen frischen Satz drauf! So 2 Tage vorher dass er noch eingespielt wird. Klingt besser und pasiert fast garantiert nix. Apropos wie schaffst dus 1 Jahr deine SAiten nicht zum reißen zu bringen? Also bei mir reißt min 1 die Woche.

    2) Volumen-Pedal oder Bodentuner (Mute-Funktion)

    3) Freut euch einfach drauf. Wär ja langweilig wenn man nicht aufgeregt wäre.
     
  8. masterrecorder

    masterrecorder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #8
    Hi,

    also ich danke euch für die zahlreichen Tipps. Mit so mancher unqualifizierten, überheblichen Aussage konnte ich natürlich nichts anfangen (ist ja schön für euch, wenn sie bei euch oft reißen - was hilft mir das? Was wollt ihr mir damit sagen? Dass ich ne außerirdische Gitarre habe?) , dafür war der Rest umso besser :)

    Ich wechsle sie direkt am Sonntag oder Montag.

    Und das mit dem Gig, da hab ich ja schon Tipps erhalten im anderen Thread

    Danke noch mal

    haut rein
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 24.04.05   #9
     
  10. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 25.04.05   #10
    so hab heute meinen ersten gig gehabt :) (referat)
    ging eigentlich nix schief ausser das bei der zugabe :D bei mission impossibile verspielt habe (hat aber keiner gemerkt)
    ps:
    is n geiles gefühl wenn applaus ist und du weißt das er wegen dir ist :cool:
     
  11. Fleuth

    Fleuth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 22.05.05   #11
    Ich weiß nicht Saiten sind wie Verhext :D Ich hatte schön öfters das nen alter Satz bei mir länger drauf war ich neue Saiten aufgezogen hab und die schon nach 4 mal Proben wieder eine gerissen war =(..

    Mit dem Pfeifen hmm gibts halt mehre möglichkeiten zum einem und die wohl einfachste: poti an der git runterdrehn wenns nix zu tun gibt. Sonnst 2. vorschlag wäre von mir mal Wax in die Tonabnehmer zu giesen damit sowas nich mehr bzw nicht so schnell passiert! Hilft wirklich!

    Bis denn!
     
  12. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.05.05   #12
    als ich mit spielen angefangen hab, ist mir auch fast jede woche ne saite flöten gegangen, mein gitarrenlehrer meinte dann "nimm mal die rasierklinge aus der hand und spiel mal mit plektrum" ;D

    hatte am anfang wohl nen recht kräftigen anschlag, jedenfalls reißen mir jetzt kaum noch saiten

    und wenn du mal nen kompletten satz neue saiten aufziehst wirst du merken, wie geil sich das spielt und wie fett das klingt, konnt's auch kaum glauben als ich das getan hab


    wegen des quietschen des verstärkers...könnte auch am miesen gitarrenkabel liegen, hab letztens gemerkt, dass mein amp mit nem kleinen billigen gitarrenkabel auch nur rumquietscht in spielpausen, wenne r aufgedreht ist, mit nem großen dicken kabel aber nicht
     
  13. Fleuth

    Fleuth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 22.05.05   #13
    An der spielpraxis liegts bei mir sicher nicht ;)!

    Und nen gescheites Kabel hatte ich jetzt eigentlich vorrausgesetzt...
    Das mit der Rückkopplung über die Tonabnehmer ist auch von Gitarre zu Gitarre anders ob sie Humbucker oder single coil ob teuer oder billige Tonabnehmer jenachdem ensteht sie beim erhöhen der Lautstärker früher oder halt erst später...
     
  14. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 22.05.05   #14
    1. Wenn er (wie ich) 10er oder sogar 11er Saiten spielt dann halten die auch länger. Ich hab meine jetzt auch schon 2 Monate drauf und noch keine ermüdungserscheinungen festgestellt.


    2. Koppeln, wir reden hier von PUNK das muss koppeln :rock:
    Ernsthaft, schreib mal hier deine Potieinstellungen von Zerrer und
    Amp rein.. ich hab da so einen Verdacht :rolleyes: is ja schließlich Punk :D
     
  15. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 26.05.05   #15
    :screwy:

    Weil ja die Dicke der Saiten was damit zu tun hat, wie oft die reißen...
     
  16. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 26.05.05   #16
    natürlich hat sie das :screwy:

    ne 8er reißt zwangsläufig unumgänglich eher als eine 10er, bei gleicher Serie, Hersteller etc..
     
  17. JohnC.Dark

    JohnC.Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 26.05.05   #17
    Versuch einfach mal mit weniger Distortin zu spielen. Gerade Anfänger machen den Fehler Gain/Dist ganz hochzureißen. Und beim Auftritt/Proben nicht die Mitten wegdrehen. Wenn man alleine spielt mag das ja goil klingen, aber mit der Band, eher Bässe und Höhen leicht rausdrehen, sonst hörst du dich nicht, und drehst dein Volume lauter.

    Greetz johnC.
     
  18. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 27.05.05   #18
    Warum?

    Eine 10er ist bei gleicher mensur, gitarre. etc straffer gespannt, so dass der, durch die Verwendung von dickeren Saiten Zugewinn an Stabilität sich insgesamt wieder kompensiert. Ich glaube, dass das Reißen von Gitarrensaiten statistisch bei jeder Saitendicke in erster Näherung gleich häufig ist.

    Individuelle Effekte wie schlecht gekerbte Sättel und Brücken, das Bevorzugen von Saiten und Saitenlagen beim Spiel viel mehr Einfluß haben, als die Dicke.

    Das wär doch mal ne hübsche Studienarbeit für Werkstoffwissenschaftler o.ä...
     
  19. tofugetr?nk

    tofugetr?nk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.05   #19
    Hmm...bei mir reißt so alle 2-3 Wochen mal eine Saite...hmm...ist das normal? oO

    Naja. Da mach ich wohl irgendwo später mal einen Thread dazu auf. Back to topic. ;)
     
Die Seite wird geladen...