erster Versuch

von eXact.-, 20.10.06.

  1. eXact.-

    eXact.- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 20.10.06   #1
    Hi!
    Ich bin relativ neu hier und will auch anfangen zu komponieren :)
    Ich hab jetzt einfach mal probiert mit dem Program klarzukommen und hab da was gaaanz kleines gemacht (Ja ich weiß selber das es kein Meisterwerk ist :p )
    Bin übrigens auch erst 14..

    Aber bitte sagt mir was grundliegend vllt falsch ist und wie ihr angefangen habt :) danke

    ["Stück" im Anhang]

    mfG
     
  2. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 20.10.06   #2
  3. eXact.-

    eXact.- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 20.10.06   #3
    Danke schonmal :) Da mein PC leider zZ kaputt ist werd ich wohl bis Mo oder so wartten müssen bis ichs hören aknn außer es macht jemand ne Audiodatei draus :)

    Naja ein paar mehr Meinungen wärn echt cool ;) Das man auch die Motivastion hat weiterzumachen /besser zu werden ;)

    mfG

    edit
    finds n bischen schade das so wenige was schreiben :( würd mich echt freuen mal was von den "cracks" zu hören!
     
  4. mark79er

    mark79er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 25.10.06   #4
    ok jetzt schreib ich mal was, bin aber kein "crack" :)
    erstmal sorry, hab den thread übersehen, bin auch nicht jeden tag hier.

    es ist vielleicht etwas langsam, aber falsch gemacht hast eigentlich nix, da es ja alles hörbar ist. die idee ist ja schon ganz richtig, auf einer spur akkorde zu legen, und auf der anderen dazu die passende melodie.da es aber so wenig töne sind, und das stück viel zu kurz ist, würd ich das ganze als intro einstufen.

    kannst ja gern dran weiterrumbasteln und mehr elemente einbauen.

    schöne grüße

    EDIT: bei mir ists halt unterschiedlich, ich klimper manchmal auf der gitarre rum, und dann entdecke ich ein paar passagen , die ganz nett klingen, entweder ich bastel dann danach auf einer anderen spur die akkorde hinzu, oder umgekehrt ich spiel ein paar powerchords und find ne chordfolge die mir gefällt und bastel dann ein paar noten hinzu.
    hab nur festgestellt, dass man die besten ideen bekommt, wenn man eben auf der gitarre oder sonstwas auch spielt.
    alles nur theoretisch sich auszudenken beschränkt die kreativität :)
     
  5. strongtone

    strongtone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    480
    Erstellt: 26.10.06   #5
    Ne, also, falsch ist daran wirklich nix (wie es könnt es in der Musik auch), für den ersten Versuch ist das durchaus brauchbar.
    Was du fürn Anfang machen könntest wäre dich an simple Strukturen zu halten, mit Strophe, Refrain eventueller Bridge. Dann haste das Grundgerüst des Songs schon und musst dich nur noch um die Melodien zu kümmern.

    Entweder gehst du dann theoretisch weiter oder jammst den Song quasi einfach dauernd durch und wenn dir eine der Melodien gefällt spielste sie beim nächsten Durchgang halt wieder, bis am Ende der Song steht, oder zumindest schon ein großer Teil.
    Oder du bleibst recht theoretisch und gehst die Teile nach und nach durch, erst schreibste dir ne Strophe, was dann auch wieder einfach durch ausprobieren passiert.
    Oder du machst nen Mix aus beidem (das is meine derzeitige Arbeitsweise) du nimmst dir ein Riff/Melodie/Part der dir in den Sinn kommt und jammst drauflos und schreibst alles, was dir dazu in den Sinn kommt auf und bastelst dir daraus deinen Song.
    Aber eigentlich laufen alle diese Möglichkeiten über ausprobieren, jammen, drauflosspielen.

    Das sind nur ein paar Anreize, wie du deinen Kreativvorgang gestalten könntest, natürlich hat jeder Mensch seine eigenen Methoden, am Anfang kannst du dich daran halten, wie andere ihre Songs schreiben aber mit der Zeit wirst du deine eigenen Methode entwickeln.
    Ich wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren und hoffe hier bald einige deiner Lieder begutachten zu können =)

    lg strongtone
     
  6. eXact.-

    eXact.- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 30.10.06   #6
    Cool danke erstmal für die Tipps :) Ich hab erst seit eben gerade meinen PC wieder und werd wohl nachher oder so mal an dem stück wietermachen oder was neues machen (Ich hab beim spazieren gehn 1000 Ideen gehabt ^^ Sogar nachher einen fast fertigen zusammenhängigen song aber jetz issa wieder ausm gedächnis raus :/ naja egal ;) )

    Die Drums hörn sich jetzt super an danke :)

    mfG
     
  7. eXact.-

    eXact.- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 30.10.06   #7
    Soo sry 4 Doppelpost aber ich hab jetzt weiter gemacht!

    Mir selber sind spontan noch n paar Sachen aufgefallen (ist auh nioch nicht ganz fertig denk ich mal)
    1. Solo klingt echt doof ^^
    2. zu kurz
    3. hmm allgemein noch nicht gaanz das was ich mir vorgestellt hatte aber im Prinzip bin ich relativ zufrieden und kenn mich auch schon besser mit dem Programm aus :)
     

    Anhänge:

  8. Andi33

    Andi33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Altenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 05.11.06   #8
    ja das mit dem spazierengehen ist so ne sache.. 1000 ideen hab ich da auch immer :D

    am anfang kam bei mir auch immer so komisches unharmonisches kuddelmuddel raus, aber nach ner zeit ist es immer besser geworden durch erfahrungen vom instrumentenspiel, umgang mit dem programm, theoretische kenntnisse. inzwischen bin ich richtig stolz auf das was ich mache^^
    damit wollte ich nur sagen, dass du auch mal richtig tolle sachen machen kannst ;)

    für einen ersten versuch klingt das schonmal ganz nett. das zusammenspiel von keyboard und piano klingt nicht schlecht :)

    ich versuch mal ein paar akkorde zu ändern damits besser klingt.. ich hoffe ich zerstöre deinen song nicht damit :p
     
  9. Andi33

    Andi33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Altenstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 05.11.06   #9
    so hab bissi was geändert was mich gestört hat..

    klingt schonmal alles nicht schlecht :great:

    ein tip von mir: versuch doch mal akkordfolgen zu spielen, die gut zueinander passen.
    beispiel: ähnliche dreiklänge. c-dur, danach e-moll oder a-moll. es sind jeweils 2 töne des dreiklangs gleich deshalb klingt es passend zueinander (C: c-e-g, e: e-g-h, a: a-c-e)
    2. beispiel: schau dir den quintenzirkel (Bild:Quintenzirkeldeluxe.png - Wikipedia) an. benachbarte tonarten freunden sich an ;) die akkordfolge C-F-G-C klingt zb toll (wird aber auch zu oft schon benutzt)
    nur so als einsteigerhilfe, ich finde es leichter wenn man weiß was gut klingt, damit man nicht ewig rumprobieren muss; mit der zeit kann man sich ja auch neue akkordfolgen ausdenken.
     

    Anhänge:

  10. eXact.-

    eXact.- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 06.11.06   #10
    Hehe danke :) Klingt net schlecht obwohl ich jetz nicht sage "Das isses!"

    Mit Therorie kenn ich mich soweit ganz gut aus, da ich ziemlich lange schon Klavier spiele etc.. ;) Aber thx!

    So ich glaub ich werd an dem Stück erstmal nichts mehr ändern das mr vom Grundprinzip garnicht mal so gefällt ^^

    mfG
     
  11. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 07.11.06   #11
    Das du Klavier spielst ist schonmal ein irrsinniger Vorteil, ich selber, hallo erstmals ;), bin auch 14 und spiele "nur" seit 2 3/4 Jahren Schlagzeug. Mit Theorie hab ich mich dann wohl auseinander setzen müssen und Riffs bzw. Melodien erhalte ich meist dann wenn ich frei am Keyboard improvisiern anfange (Gitarre macht keinen Spaß, bin zu blöd dafür :D).
    Ich kann dir nur empfehlen am Ball zu bleiben, was du hier abgeliefert hast ist schonmal ein besserer Anfang als ich ihn hingelegt habe. Du hast theoretisches Wissen und Ideen, das ist wirklich sehr gut. Setze dich ein bisschen mit Struktur und Kompositionslehre auseinander und höre vorallem viel Musik (vorallem unterschiedliche), dann wirst du auch bald ein Meister wie ich sein - nein, Scherz beiseite ;).
    Aber ich hoffe wir werden in Zukunft ein paar Sachen von dir zu hören bekommen. (Ist immer interessant so ne Entwicklung eines Users in Sachen Songwriting zu beobachten =) ).

    Ansonsten noch viel Glück, mfg. Psi~
     
Die Seite wird geladen...