Erster Vollröhren Amp

von WES-LB, 13.10.06.

  1. WES-LB

    WES-LB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #1
    hallo zusammen...also ich wollte mir jetzt den ersten röhren amp holen der auch richtig druck macht...und halt dem sound von slipknot, bullet for my valentine, trivium und metallica sehr nahe kommt...als ich antesten war hörte sich der engl thunder total cool an...nur hab ich hier im forum gelesen das der eher für hardrock ist...stimmt das ?kann er sich auf der bühne und im proberaum durchsetzten ? wollte einen amp für die nächsten 5-10 jahre...und wär er dafür wert?
    oder gibts da bessere möglichkeiten...vll peavey 6505 , switchblade,marshall jcm 2000 ....
     
  2. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 13.10.06   #2
    Also, bei ENGL dürftest du auf jeden Fall richtig sein, wenn du Metal machen willst. ;)
    Wenn du dir einen Amp kaufen willst, an dem du länger als 5 Jahre deine Freude haben willst, dann solltest du auch dementsprechend weiter denken - denn es kann gut sein, dass du in 5 Jahren nicht mehr nur Metal machen willst...wenn du dir einen Amp kaufen willst, den du wirklich lange behalten willst, dann würde ich mir schon einen flexiblen Amp kaufen.

    Speziell zum Thunder kann ich dir leider nichts sagen, da ich ihn noch nie angespielt habe, aber 50 Röhrenwatt sollten definitiv für den Proberaum und auch Konzerte ausreichen (es sei denn, du musst ein Fußballstadion beschallen ;) ).

    Wenn du den Thunder getestet hast, warum fragst du dann noch im Forum nach, ob der auch für Metal geeignet ist? Du hast doch gehört, was er kann. :)
    Ansonsten geh nochmal in den Musikladen und teste ihn länger und genauer...wenn du schon die Möglichkeit hast, dann teste alle Amps an, die für dich in Frage kommen.

    Übrigens wäre die Angabe eines Preisrahmens bei der Ampsuche hier im Forum hilfreich...bzw. alle Infos, die du uns geben kannst...und übrigens: verwende bitte auch die Suchfunktion :) Fragen wie diese werden hier täglich gestellt.
     
  3. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 13.10.06   #3
    also, das problem bei dem thunder ist, dass er nur 2 Kanäle hat und diese teilen sich dann auch noch einen EQ, das ist natürlich live nicht sehr praktisch, d.h. es wäre vllt angebracht einen amp mit 3 oder mehr unabhängigen Kanälen zu kaufen (oder direkt eine programmierbare Röhrenvorstufe.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 13.10.06   #4
    Wenn dir der Thunder gefallen hat, ist es doch wohl trissegal was du hier im Forum liest ?
    Spiel einige Amps an. ENGL Screamer, 6505.. alles solche Kanidaten.

    Es gibt keine Röhrenwatt. Watt sind Watt und bleiben Watt.
    50 Watt reichen für Auftritte und auch den Proberaum aus,
    aber da gibt es keinen Unterschied, ob Röhren- oder nicht.
    Und ein Fußballstadion beschallt die PA. Da sind 50 Watt,
    egal ob aus einem Röhren- oder einem Transistoramp
    auch nicht wirklich gut dimensioniert oder laut genug.
     
  5. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 13.10.06   #5
    Es ist doch egal ob der Thunder eher für Hardrock geeignet sein soll. Wenn er dir gefällt liegst du richtig. Es kommt auch darauf an wieviel Geld du ausgeben willst. Für mehr Geld bekommst du Verstärker mit mehr Möglichkeiten, als der Engl Thunder hat. In seinem Preisbereich ist er jedenfalls eine gute Wahl. Ansich reichen imho auch 2 Kanäle und das sie sich einen Equalizer teilen ist ja ansich auch nicht schlimm. Bei mir ist die Clean Kanal Einstellung fast genauso wie die von der Verzerrung.

    Wie viel Geld willst du denn investieren?
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.10.06   #6
    anscheinend hat dir der thunder gefallen, wenn du nen amp mit mehr möglichkeiten suchst schau dir auch mal den engl screamer an.
    gibts in der combo und topteil-version, jeweils mit 50 watt die für nahezu jede bandraum- und bühnensituation ausreichen werden.

    wenns ins budget passt ist das eingentlich ein sehr guter amp
    4 kanäle
    midischaltbar (die neueren jedenfalls)
    reverb on board, FX-Loop schaltbar

    der kann von glasklar-clean bis voll-auf-die-futterluke wirklich alles

    der 6505+ ist da schon wieder ne ganz andere liga, kost auch dementsprechend mehr. aber ein mordsgeiler amp, durfte den einmal bei nem gig leihweise spielen. die koste rockt das einem schwindlich wird

    switchblade hatte ich selbst, aber schon wieder eingetauscht, der amp ist zwar vom konzept her genial, aber irgendwas fehlt in puncto dynamik und ansprache. hab jetzt nen marshall DSL 100 und bin jetzt wirklich glücklich damit. Der TSL 100 hat zwar nochmal deutlich mehr möglichkeiten, ist wie ich finde aber nicht so direkt in der ansprache wie der DSL.

    es gibt aber noch sooo viele andere möglichkeiten dass jetzt der übliche spruch zu solchen threads kommt.

    werde dir erst einmal im klaren was du soundmäßig willst. das geht nur indem du verschiedenste amps anspielst und miteinander vergleichst. wenn du dann den amp gefunden hast der die perfekte symbiose von budget und soundvorstellungen ergibt, schlag zu...

    ist echt egal ob dann da engl, marshall, fame oder shitamps draufsteht...
    ist egal ob er nun 450 oder 2000 euros gekostet hat, egal ob top oder combo
    solange er dir gefällt und du beim spielen feuchte träume bekommst, ist es DEIN amp und DEIN sound

    viel spass beim probieren
     
  7. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 13.10.06   #7
    Ist nicht ganz richtig! Bei Röhrenamps gibt die Wattzahl an bis zu welcher Leistung die Endstufe nicht übersteuert, also sind mehr als 50 Watt drin und bei nem Transistor clippt sie bei 50 Watt. Also kann man 50 Watt Röhre lauter laufen lassen als 50 Watt Transistor!
     
  8. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 14.10.06   #8
    Würde mir mal den Diezel Einstein anhören.
    Der hat von nem guten Clean über nen sehr geilen Crunch bis zum Metalbrett eigentlich alles drauf (hab ihn abe rnur mit EMGs gehört).
    Wenn du an die 2000 nur für ein Top augeben willst wär das was.

    Würde dir ne Combo reichen oder muss s ein 4x12 Halfstack sein?
    Da gäbs dann nämlich preislich sehr attraktive Modelle
     
  9. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #9
    erstmal danke für die antworten
    ja ehm..also 2000 euro sind mir viel zu viel für nen amp....also ich hab den screamer mal bei beyers angespielt und irgendwie mochte ich den sound überhaupt nicht bin auch nicht wirklich gut mit dem amp klar gekommen:o spiel jetzt erst fast 2 jahre....und bin erst 16...also ich hoffe wenn ich nächste mal zu beyers fahr das der thunder nochmal da ist....hier im forum spielen aba welche den thunder oder ? sind die damit zufrieden ? und welchen musikstil spielen sie....also aller höchstens würde ich 1000 € ausgeben aba ich mein 700€ für den ersten richtigen amp ist denk ich mal ganz gut.....kann mir jemand vll noch soundsamples ins forum stellen..die einen auf der seite wo die ganzen engl teile sind kann ich nicht viel anfangen..naja ich geh einfach anspielen...:-)
    gibt es ein review vom thunder ???
     
  10. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 14.10.06   #10
    Naja, ein 50 Watt Röhrenverstärker ist doch lauter als ein 50 Watt Transistorverstärker...1 Watt Röhre=3 Watt Transistor. Oder lieg ich da falsch?

    Aber ok, ist ja so oder so OT. :)
     
  11. Klonkrieger2

    Klonkrieger2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 14.10.06   #11
    naja, physikalisch bzw elektrotechnisch gesehen ist das natürlich absoluter schmarrn. Leistung = Leistung

    aber in der regel sind röhrenamps bei gleicher leistung lauter als transen.

    Das liegt glaub ich daran, dass die röhren mehr obertöne verstärken als transistoren, was zum "lautstärkeunterschied" führt
     
  12. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 14.10.06   #12
    Nei, Reaper hatte 100% recht.
    Ob 50Watt Transe oder Röhre ist schnuppe.
    Beides gleich laut.

    Ob du dein 50Watt Röhre nun lauter aufreißt (über den Clirrfaktor), dann sind es weit mehr als 50Watt ;)

    50Watt Röhre ist genauso laut wie 50 Watt Transe. (Beides über den gleichen Speaker gespielt...)
    Ganz einfach
     
  13. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.10.06   #13
    Um noch mal auf den Amp zurück zukommen:
    Du sagst ja du willst was für 5-10 Jahre haben.
    Da musst du auch berücksichtigun dass du vielleicht auch dann bock aufn stack bekommst. dann wär ein topteil mit ner 4x12er dazu nicht schlecht.

    Allerdings sagtest du ja du willst höchstens 1000euro ausgebn.
    Also es gibt von ENGL den Fireball der liegt bei 995euro (wenn ich mich jetzt nicht irre) und das einzige ding wär dass du auch ne box dazu kaufen musst (is halt n topteil). Den fireball gibts nicht als combo. Allerdings wäre es auch da wieder ratsam nicht unbedingt ne 0/8/15 box zu kaufen weil dich dann das teure top nicht venrünftig entfalten kann.

    Aber wenn du sagst dir genügt ne combo oder der thunder sagt dir zu, dann soltle deinem kauf nichts im wege stehn ;) du musst ja damit zu frieden sein und nicht die leute hier im forum. wir wolln dir ja dann auch nur auf die sprünge helfen!

    also einfacfh mal alles antesten, wird das beste sein. hol dir paar tips von metal spieler was sie für amps spielen und dir raten würden!

    mfg. küh
     
  14. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.10.06   #14
    mach dir nix draus, ich fand den Screamer auch gruselig ;)
    so hart und irgendwie einfach nich mein Ding
     
  15. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #15
    ja ich hatte eigentlich sowie so vor das top zukaufen...also bei thomann gibt es ein angebot...den thunder 50 head mit harley benton box...und ich würde 999€ kossten das würde ich dann ausgeben....würd ja dann in preisrahmen passen...weiß noch jemand wos bilder gibt vom thunder ?also welche von zuhause oder so...kp interessiert mich halt...
    spielt eigentlich ein berühmter nen thunder ?..würde mich eher wundern..aba man weiß ja nie
     
  16. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 14.10.06   #16
    Es hängt in erster Linie damit zusammen, daß die Leistung auf den Bereich bezogen ist, indem der Amp unverzerrt bleibt. Wenn ich bei einem Transistoramp diesen Bereich der Endstufe überschreite, dann macht sich das durch ein unangenehmes Clipping bemerkbar, was sich keiner antun will. Ein Röhrenverstärker mit gleicher Wattzahl überschreitet diesen Bereich und geht in ein angenehmes harmonisches Zerren über, daß man getrost noch weiter ausfahren kann, man hat also nominal mehr Watt zur Verfügung als die angegebenen 100 Watt.
    Der einzige Grund, sich so hochwattige Röhrenverstärker zulegen zu wollen, liegt IMHO darin, in höheren Lautstärkebereichen länger clean zu bleiben.
     
  17. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.10.06   #17
    mit der HB Box machste sicher nix falsch, die sieht auch was ich so auf Bildern gesehn hab ordentlich verarbeitet aus

    ob dir dann aber der Sound mit dem Thunder gefällt weißt du erst wenn du das getestet hast
     
  18. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 14.10.06   #18
    hol dir das engl top und gleich eine richtige box dazu. dieser harley benton mist bremst den amp doch völlig aus
     
  19. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #19
    also meinst du ne engl box ? gibt doch eigentlich keine die etwas günstiger ist oder ? welche könnte man denn noch nehmen?
     
  20. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.10.06   #20
    einfach mal antesten. klar stimmen ENGL ihre AMPS auch auf ihre Boxen ab so macht das jeder hersteller. aber das besagt ja nicht dass du nicht eine andere, günstigere box finden kannst die auch gut klingt. am besten das top mal mit meherern boxen antesten.
    die harley benton box ist sicherlich für ihre preisklasse in ordnng und gibt auch was her!
    allerdings würde ich auch sagen dass sie den thundern ausbremsen wird (wie Mr.Vegas schon gesagt hat).
    Schau dich mal um, vielleicht tuts ja auch ne günstigere marshall oder vllt. auch eine ganz andere?

    ansonsten kannst ja auch mal nach gebrauchten sachen schauen.da findet man manchmal genau das was man sucht nur günstiger ;)

    ich hoffe das hilft dir irgendwie
     
Die Seite wird geladen...

mapping