Es ist schon spät...

von dave_murray, 14.01.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    24.11.17
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 14.01.16   #1
    ...und ich muss morgen nicht aufstehen, meine Freundin liegt schon im Bett, und ein Glas uralter Rotwein, den ich gerade aufgemacht habe steht neben mir auf dem Tisch.
    Keine Ahnung, ob noch jemand wach ist, und das vielleicht sogar liest, oder sogar was dazuschreibt.

    Es ist auch nicht wirklich was Themenspezifisches, was ich hier schreibe, aber ich habe irgendwie gerade den Drang, mich mitzuteilen.
    Sei es der Rotwein, oder wahrscheinlich einfach nur, weil gerade niemand da ist, mit dem ich reden kann :)

    Auf jeden Fall bin ich wach, hab kein Bedürfnis nach Schlaf, irgendwie würde ich gerne was musikalisches machen, einen Song schreiben. Leider kann ich heute nicht mehr die Gitarre anwerfen, oder was am Computer machen, man will ja niemanden Wecken.

    Vor einem Jahr noch dachte ich mir, wie cool es ist, was manche Leute alleine so schaffen. Musikalisch gesehen jetzt. Viele Masterminds wie Trent Reznor oder Steven Wilson schreiben, Arrangieren und Produzieren ganze Alben alleine (hört man zumindest immer, ich kanns mir gut vorstellen).
    Ich war begeistert von der Motivation, welche diese Leute antrieb, so wunderbare Sachen zu machen, begeistert davon, wie Sie ganze Konzerthallen mit Ihrer Musik, und allem drumherum, füllen zu können!

    Man kommt sich irgendwie so klein vor neben solchen Leuten und ihren Werken.

    Irgendwann dann, fängt man dann an, sich irgendein billiges Second-Hand Audio Interface und eine Halblustige DAW zu kaufen, und macht seine ersten Schritte in Richtung selbstständigkeit.

    Selbstständig und Unabhängig von anderen Leuten und deren Fähigkeiten! Nicht auf andere angewiesen zu sein! Alles alleine machen zu können! Songs zu machen, die nur von einem selbst kommen, wo niemand sonst seine Finger im Spielt hatte! Irgendwie Egoistisch...

    Nun ist es schon ein Jahr her, wo ich damit angefangen habe, Musik alleine zu machen. Nur für mich. Nur mit mir.
    Irgendwie bin ich schon stolz auf mich, wenn ich mir ansehe, was in dem Jahr alles passiert ist, wie sehr sich meine Technischen und Musikalischen Fähigkeiten weiterentwickelt haben.

    Aber irgendwie kommt man sich auch alleine vor. Jedes Projekt, wenn auch noch mit eingespielter Gitarre oder sogar mit Field- Recordings, wird immer irgendwie ein digitales, unlebendiges Projekt sein. Einfach durch das Wissen, dass es an einem Computer gemacht wurde. Digital. Sequenziert. Irgendwie ohne Leben.

    Wann fängt Musik an zu leben? Hat uns die Technik schon überholt? In einer Zeit, wo wirklich jeder zuhause ohne wirklichen finanziellen Aufwand Musik machen kann, gut oder schlecht sei mal dahingestellt.
    Ist der Reiz weg, wirklich was zu lernen? Wirklich was zu können?

    Muss man was können, um sich auszudrücken?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Garfield1978

    Garfield1978 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.11
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Zorneding (bei München)
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    179
    Erstellt: 14.01.16   #2
    Ich denke eher nicht, siehe Justin Bieber :bad:
    Aber wenn man etwas kann, also musikalisch jetzt, dann kann man sich wohlklingender ausdrücken.
    Wenn du dich nicht so allein mit deiner Musik fühlen willst, dann veröffentliche sie doch. Mir fällt jetzt nur Youtube ein, aber es gibt bestimmt auch etwas speziell für Musiker? Wer weis, vielleicht schlummert in dir ein neuer Jeff Beck oder Slash oder so :D
    So, genug Pause gemacht, ich muss wieder an meinen Projektbericht der Montag fertig werden muss. :(

    Wünsche dir noch einen schönen Abend :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dave_murray

    dave_murray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    24.11.17
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 14.01.16   #3
    Danke dir fürs Lesen, dir auch noch einen schönen Abend :)
     
  4. robbert

    robbert HCA-Geige HCA

    Im Board seit:
    06.06.13
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    760
    Ort:
    14000 D
    Zustimmungen:
    6.550
    Kekse:
    24.442
    Erstellt: 15.01.16   #4
    ...für mich jedenfalls nicht im stillen Kämmerlein mit mir alleine. Ich brauche die Interaktion und genieße es, mich mit meinen Unzulänglichkeiten und Fähigkeiten dem Publikum zu "stellen".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das