ESP/Ltd MH 250 oder 400?

von kingjoerg, 20.11.06.

  1. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Hallo!
    Ich habe vor mir eine neue Gitarre zu kaufen und würde mich über etwas Unterstützung bei der Entscheidung sehr freuen. ;)

    Eigentlich war ich entschlossen mir eine Fender USA Strat für ca. 860,00€ zu holen. Hab sie auch bei PPC in Hannover angespielt und hat mir sehr gut gefallen.

    Aber vielleicht muß ich nocht etwas weiter ausholen. Denn eigentlich wollte ich die Fender nur haben, weil ich auch ne Klampfe mit SingleCoils haben wollte. Finde den Klang für cleane Sachen einfach Sahne. Ich spiele mit meiner Band allerdings hauptsächlich etwas härtere Sachen, ich sag mal "Melodic Metal" :great: . Meine Gitarre ist jetzt ne Epiphone Les Paul Studio Gothic mit EMG 81/89.

    Ich hätte am liebsten noch eine, die sowohl harte Riffs spielen kann, aber dann auch bittersüß für cleane Zwischenparts klingen kann. Optisch finde ich die Fender eher etwas lahm... muß ich zugeben. :o
    So kam ich dazu mich mal wieder bei Ltd. umzuschauen und kam auf die Horizon Serie. Die 250er Serie hat passive Pickups, die splittbar sind und somit hätte ich ja quasi Hums und SingleCoils. Meinen EMG 89er kann ich auch splitten, klingt auch super, aber im Vergleich zum Hum um Welten leiser, so dass ich nicht im Song switchen kann.
    Genau das will ich aber...

    Die Ltd. werde ich natürlich auch anspielen, bevor ich sie kaufe, aber vielleicht kann mir ja schon mal jemand mit einiger Erfahrungen der MH (oder auch H) Baureihe helfen.

    Fragen die mich noch am meisten interessieren:
    - Wie ist der Lautstärkenunterschied zwischen Hum und gesplittetem Singlecoil bei der 250er Serie
    - Ist die 400er Serie den Mehrpreis wert? (Denn die ca. 500,00€ für die 250er ist ja auch keine Billigklampfe mehr, sondern schon was, wovon man auch was erwarten kann, finde ich. Mit ner günstigeren Variant als die 860 Steine für die Fender wäre ich auch ganz einverstanden... :D aber zur Not würde auch mehr investieren)
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Der EMG 89 ist NICHT splitbar! Vielmehr ist es ein echter Singlecoil und ein echter Humbucker in einem Gehäuse. Also quasi zwei eigenständige PUs zwischen denen man umschalten kann. Er wird so leise, weil halt nur noch eine Spule für Output sorgt, anstatt 2.


    Er ist ähnlich stark wie beim EMG 89 würde ich schätzen. Du hast halt auch nur noch eine Spule. Darüber hinaus klingt ein gesplitteter Humbucker NIE wie ein Singlecoil, sondern eher wie ein gezähmter HB, da sich sich SC-Spulen und HB-Spulen tonal recht stark unterscheiden. Ein echter SC ist halt trotzdem noch viel höhenreicher (höhrere Resonanzfrequenz).
    Außerdem haben die neuen Modelle der 250er keine EMGs HZs mehr drin, sondern ESP Schießmichtot-PUs. Sollen den HZs zwar nachempfunden sein, es geht aber das Gerücht um, dass sie ne Ecke schlechter klingen würden. Hab ich persönlich aber noch nicht testen dürfen.

    Ich würde von LTD nichts unter der 400er Reihe kaufen. Da bekommt man mit Abstand am meisten für sein Geld. Ich finde die 200er bzw. 250er recht teuer, da dort noch billiges Holz (Stickwort Agathis, wenn es wohl auch "gutes" Agathis ist :D ) etc verwendet wird. Die 400er sind einfach um Längen besser.
     
  3. kingjoerg

    kingjoerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.11.06   #3
    Danke für deine Antwort!
    Mit dem EMG 89 hast Du recht... Ich dachte allerdings, dass der Lautstärkenunterschied geringer ausfällt. Also, dass die irgendwie auf einander abgestimmt sind. Dass müßte man ja über Spulendrahtdurchmesser und Anzahl der Windungen beeinflussen können, oder nicht...
    Ich tendiere ja auch mehr zu der 400er Reihe, weil ich mir einmal eine echt vernünftige Gitarre leisten möchte, wo man objektiv sagen kann, dass sie quallitativ gut ist.
    Ich denke als Pickups würde ich wohl eh Seymour Duncans bevorzugen, weil EMG hab ich ja schon in der Les Paul. Bei der 400er müßte ich dann allerdings noch die Pickups tauschen lassen und eine splittbare Schaltung will ich auch auf jeden Fall...
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 20.11.06   #4
    Also die H gibts auch mit Duncans, welche schon splitbar verschaltet sind (jedenfalls schließe ich das aus dem Vorhanden sein, eines 5-Way-Switches)

    Guckst du hier
     
  5. kingjoerg

    kingjoerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.11.06   #5
    Ja, die hab ich auch schon gesehen... Der 5 Wege Schalter ist allerdings komisch verschaltet... in Position 2, 3 und 4 sind jeweil beide Hums in diversen Vaisationen (in Serie, parallel) verschaltet. Lieber wäre mir:
    1: vorderen Hum
    2: vorderer Single
    3: beide Hums
    4: hinterer Single
    5: hinterer Hum

    Die hier mit Seymour Duncans (SH6+SH2 oder SH4+SH1, mal schauen) wäre dann so wie ich mir das vorstellen würde....
    http://www.espguitars.com/guitars_mhnt.html. Und mit Tone-Push-Pull-Poti. Damit hätte ich alle Freiheiten...
     
  6. kingjoerg

    kingjoerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 20.11.06   #6
    Gibts vielleicht noch jemanden, der eine dieser Gitarrenserien benutzt? Wäre noch an einigen "Live-Berichten" interessiert! :rolleyes:
     
  7. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 20.11.06   #7
    hi,

    ich spiele die ltd-mh 250 trem. muss sagen, echt gute gitarre, aber die humbucker sind echt nicht so gut wie die HZ's. Aber sonst bin ich echt seht zufrieden mit ihr:) ziemliches Brett. Mit der 400er kann ich sie nciht vergleichen weil für diese mein Budget leider nicht gereicht hat:(

    greez iefes;)
     
  8. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 20.11.06   #8
    Ich spiele unter anderem auch die MH-400. Wenn du einen Singlecoil-Sound haben möchtest, bist du bei dieser Gitarre an der falschen Adresse. Die beiden EMGs (81/85) liefern zwar bekanntermaßen ein ordentliches Brett, für einen typisch "glockigen" SC-Sound sind sie jedoch leider nicht geeignet. Überhaupt kann es mit aktiven und extrem heissen PUs immer Schwierigkeiten in Verbindung mit cleanen Sounds geben (Amp?).

    An deiner Stelle würde ich mich vielleicht nach einer getrennten Humbucker/Singlecoil-Lösung umschauen. All das ändert im Übrigen jedoch nix daran, dass die MH-400 eine wirklich tolle Gitarre ist - insbesondere, wenn's um die Optik geht!
     
  9. kingjoerg

    kingjoerg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 21.11.06   #9
    Danke für die Antworten! EMGs will ich sowieso bei dieser Gitarre nicht. Tausche Sie dann gegen Duncans. Hoffentlich schaffe ich es heute nach der Arbeit noch beim Musikladen vorbeizufahren und hoffentlich haben die die MHs da! Dann werde ich sie mal antesten. :great:
    Bei der 250 gefällt mir, dass ich eine See Trou Black mit Trem. und VintageWhite Bindings und Push-Pull Poti so günstig bekomme.
    http://www.espguitars.com/guitars_mh.html
    Dafür müßte ich bei der 400er gleiche Farbe, ähnliches Binding das PushPull nachrüsten lassen, und ein Trem. hätte sie auch nicht. Dafür wieder bessere Gesamtqualität...
    http://www.espguitars.com/guitars_mhnt.html
    Schwierig! :confused:
    Der Umbau auf Duncans dürfte mich allerdings bei der 400 günstiger kommen, weil ich da ja die besseren EMG 81/85 dann zum verkaufen, oder in Zahlung geben kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping