Eure Kriterien für ne Investition in eure Band

von reservoir dog, 22.12.07.

  1. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 22.12.07   #1
    Mal eine Frage die sich wohl jede band irgendwann stellt:

    Wieviel geld wollen wir in die Band investieren und in was? Klar irgendwann muss oder sollte ne PA her damit es klingt was man da spielt oder man will was aufnehemen und braucht dafür Equipment.

    Aber wann ist irgendwann? Wann kam für euch der Zeitpunkt wo ihr richtig viel Geld mit der Band in eure Musik investiert habt? Wann und wodurch habt ihr gemerkt das eure Band das Geld auch wert ist?
     
  2. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 23.12.07   #2
    Mach es nur wenn du wirklich das Gefühl hast aus der Band könnte mal mehr werden.
    Ich will dir zu dieser Stunde nur noch einen weiteren wichtigen Tipp geben:

    Egal was ihr kauft und egal wie toll ihr euch jetzt versteht: Macht einen Vertrag. Ich hatte für unser Mischpult (400€) auch einen aufgesetzt, u.a. weil ich die 400€ vorgeschossen hab.

    Da stand z.B. drin das das Mischpult mir gehört bis alle bezahlt haben, dass wenn jemand die Band verlässt er Anspruch auf seinen Anteil in Form des aktuellen Marktwert hat usw.

    Und es wurde bitter nötig.
     
  3. reservoir dog

    reservoir dog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Also wäre es besser das jeder sich erstmal um sein Instrument kümmert und wir PA, im falle eines Gigs Mieten bzw. Aufnehemen mit dem was wir haben und beim üben einen schlechteren Sound in Kauf nehemen.
    Lust hätte ich auch nicht das wir was teures Kaufen und ein komplettes PA Set, falls es dann doch nix wird mit der band, entweder ausseinander gerrissen wird (jeder bekommt seinen Anteil) oder das jemand auf Biegen und brechen alles für sich beansprucht.

    Klar ist : Ohne vertrag kauf ich nix teures. Aber wie ich schon sagte Anfangs eratmal Mieten oder?
     
  4. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 23.12.07   #4
    Also bei Gigs wird eh zu 99% was gestellt, es sei denn ihr veranstaltet selber einen :)
    Habt ihr denn schon was? Das klingt so, weil dann würde ich einfach dabei bleiben bzw. du hast Recht, in meinen Augen sollte jeder zusehen das er sein Instrument "proben/bühnentauglich" bekommt.

    Ein Kumpel von mir hat immer in andere Sachen investiert, Mischpult,Kabel,Boxen usw. der hat jetzt immer noch keinen vernünftigen Verstärker.
     
  5. reservoir dog

    reservoir dog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 23.12.07   #5
    Ne wir haben noch nix, deshalb frag ich ja danach wann ihr denn gemerkt habt das sich viel Geld in eure band zu investiren gelohnt hat.
    Also wäre es eurer Meinung nach besser die Instrumente Bühnentauglich zu machen und dann PA zu mieten oder zu sehen das was vor Ort ist. Aber was ist mit Aufnehemen?
    Ich will jetzt auf das Zoom Digital H4 sparen und es für mich kaufen weil ich es auch zu hause benutzen kann und es handlich ist und ich es immer mitnehmen kann ohne Probleme. Grössere Geräte, davor hab ich noch Respekt, denn die haben zu Hause keinen Platz und müssten im Proberaum bleiben, das will ich aber nur wenn die eben der gesamten Band gehören. Will ja net allein in Dinge investieren die mir später wenn die band sich evtl auflösen sollte, weiss man nie , allein keinen Nutzen mehr bringen.
     
  6. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.12.07   #6
    Bei uns hat sich vieles einfach entwickelt... irgendwann waren ein paar Kröten für Boxen + Amp in der Kasse... dann wieder Gigs... und dann wieder einkaufen. Inzwischen ist genug Material für gut 300 Zuschauer incl. Licht vorhanden, aber wir bauen immer weiter aus. Wir haben halt immer konsequent einen Teil des erspielten Geldes in die Kasse getan (und hatten gut 10 Jahre Zeit).

    Ausstiege haben wir auch verkraftet - weil vorher klar war, dass das Material der Band gehört und nicht dem einzelnen.
     
  7. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 28.12.07   #7
    In den meisten Bands gibts es diese eine Person, die die treibende Kraft ist (meist der übermotivierte Songwriter)...ich hoffe, es ist deutlich, was ich meine.
    Jene besagte Person wird vermutlich noch Musik machen, wenn sich die Band auflöst. Und die nächste und übernächste ebenfalls. In meinen bisherigen Bands war das immer ich und irgendwann habe ich beschlossen, mir alles selber zuzulegen (obwohl ich meist am wenigsten Geld hatte). Wenn ab und an mal jemand interessiert ist, sich in meine Musik einzuklinken, kann er den Kram mitbenutzen. Wenn er es kaputt macht, muss er für Ersatz sorgen.
    Aber mein eigenes kleines Tonstudio war die wahrscheinlich beste Investition meines Lebens.
    Warum soll auch der Aushilfsdrummer Geld dazugeben, wenn er eh nur aus Freundschaft mitspielt, aber mit der Msuik gar nicht so viel anfangen kann?
     
Die Seite wird geladen...