EV ELX118P & ZLX12P ersetzen

von Loads, 09.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. Loads

    Loads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    31.12.17
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bei Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.16   #1
    Wir suchen einen kräftigeren Ersatz für unsere EV-Anlage bei ca. gleicher Größe.
    Grund: Die neue Anlage sollte lauter spielen können als die EV.
    Preislich können wir noch etwas draufpacken, muss aber noch im Rahmen bleiben.
    Also 3k sollen nicht überschritten werden.
    Welche Vorschläge habt ihr so?
    Wir sind bei der Vielzahl an verschiedenen Systemen in dem Bereich etwas überfordert.
    Evtl. etwas von RCF?
     
  2. showtechnikfranken

    showtechnikfranken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    1.05.18
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mittelfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.03.16   #2
    Bei der Budgetgrenze fällt RCF fast schon raus, wegen der Bässe...
    RCF ART-712A MkII wäre da neu im Toptei-Bereich ein Vorschlag...
    Bei Bässen nach gebrauchten RCF 4PRO 8003 MkI umsehen, werden pro Stück schon ab 800/900 Euro gehandet
     
  3. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 10.03.16   #3
    Also nichts für ungut, aber das ist doch Käse.
    Du willst eine Anlage für 2500 Euro durch eine deutlich lautere und bessere Anlage für unter 3000 Euro ersetzen? Viel Spaß bei der Suche!

    Wenn ein deutlich Unterschied zu deinem bisherigen Komponenten angestrebt wird, wird es teuer. Mit ca. 10000 Euro kann man dann schon rechnen (neu&aktiv).
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.099
    Zustimmungen:
    4.263
    Kekse:
    116.248
    Erstellt: 10.03.16   #4
    Hallo Loads,

    Einsatzzweck (was soll über die Anlage genau laufen, Veranstaltungsgröße etc.)?
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.472
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.106
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 10.03.16   #5
    Tut mir leid, dass man mit deinen Angaben nicht viel bis gar nix sagen kann.
    "sollte lauter spielen können als die EV" - was meinst du damit?
    Wil_Riker stellt zunächst die richtigen Fragen: was wollt ihr denn beschallen?

    Und mit 3k Euro könnt ihr keine großen Sprünge machen falls ihr eine wirklich große PA braucht......
    Das reicht grade mal für EINEN ordentlichen Subwoofer.
    Wurde ja auch schon gesagt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. TAHL

    TAHL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.16
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #6
    Also bei uns auf Schulfeiern werden für ca. 600 Personen (ist aber noch Luft nach oben) mit folgendem beschallt (Budget mäßig weit über 3k):

    1x Nexo NxAmp 4x4
    2x Nexo LS18
    4x Nexo PS15

    Ihr müsst dann halt noch zusätzlich Kabel mit entsprechendem Querschnitt einplanen und eine CEE Auflösung, da die Endstufe mit 2 mal 16A Schuko betrieben wird.

    Wie gesagt das ist jetzt für Partys wobei die PS-15 im 4-Eck um die Tanzfläche geflogen werden und die LS18 neben der DJ-Bühne stehen.
     
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    3.293
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 13.03.16   #7
    In einer Location, in der regelmäßig Metal- und Hardcore-Konzerte der pegelmäßig brutalsten Sorte stattfinden, habe ich zwei Yamaha DSR112 drin - die langweilen sich, wohingegen meine ZLX da drin schon bei gemäßigtem Rock permanent im Limiter hingen (beide Anlagen natürlich mit entsprechender Bassunterstützung).

    Wäre also auch ein Kandidat zum antesten. Passender Bass dazu wäre der DSR118W.
     
  8. TAHL

    TAHL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.16
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.16   #8
    Auch eine mögliche Kombination:
    2x dB Technologies Sub 808 D
    2x RCF ART 712 A

    ggf. auch noch einen 3. Sub dabei, sollte aber eigentlich bei normaler Musik nicht von Nöten sein solange es keine wilden EDM Partys werden.
     
  9. Loads

    Loads Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    31.12.17
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bei Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.16   #9
    So, sorry für die knappe Beschreibung zunächst.
    Also die Anlage soll für Locations bis 200 max 300 Personen genügen.
    Wir spielen Party-Rock.

    Heute haben wir uns die RCF Art 712 MK2 und 1 Sub 8003 in den Proberaum zum Testen geholt.
    Im Musikladen noch begeistert von dem System, im Proberaum kam dann aber schnell die Ernüchterung:
    Bass klappert (das war im Musikladen schon bei einem anderen Bass des gleichen Typs so, Verkäufer meinte aber das sei eine Platte die daneben stand). Liegt wohl doch am Sub.
    Die Tops ebenfalls mit Kratzgeräuschen aus dem Bass-Lautsprecher.
    Die Pegel der Anlage waren jeweils vielleicht 1/4 aufgedreht, Kratzen kam auch nicht von der Anlage;
    haben dann nämlich wieder die EV angeschlossen und da keine Problem gehabt.
    Die RCF waren zu 3/4 bis 1/2 aufgedreht.
    Das macht auf mich keinen guten Eindruck von der Marke.
    Hatte mir eigentlich aufgrund der vielen guten Bewertungen da Besseres erwartet.
    Jetzt ist mir die JBL PRX-Reihe aufgefallen.
    Hat da jemand Erfahrungen dazu?
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.03.16   #10
    Sind die RCF gebrauchte Vorführ- Verleihgeräte ?
    Wie ist das Zeugs verkabelt, was habt ihr davor ?

    Was denn jetzt ?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.472
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.106
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 16.03.16   #11
    Diese Frage würde ich wiederholen.
    Normal ist das jedenfalls nicht.....
    Irgendwo ist ein Defekt oder irgendwo was falsch eingestellt oder falsch angeschlossen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Loads

    Loads Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    31.12.17
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bei Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.16   #12
    Die RCF waren neu.
    Vorne dran war unser Yamaha 16 Kanal Mixer bzw. auch ein ganz neuer Behringer X Air 12.
    Verkabelt war es ganz normal mit XLR direkt aus dem Mixer an die Subs und von dort an die Tops.
    So wie eben unsere EV-Anlage die ganze Zeit auch.
    Die kam dann wieder dran und spielte ohne Probleme.
    Haben heute das Ganze Zeug wieder retourniert.
    Dort im Laden nochmal alle RCF Subs die da waren Probe gehört.
    Haben ALLE! das gleiche Problem mit dem klappern.
    Also für ich ist RCF damit gestorben.

    Habe jetzt die Peavey Hisys Serie entdeckt.
    Scheint auch ganz interessant zu sein.
    Mal schauen ob wir die mal bestellen.
    Jemand bereits Erfahrung mit denen?
     
  13. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 17.03.16   #13
    Nichts für ungut. Aber RCF wird seit Jahren überall auf der Welt verkauft und es hat bis auf euch noch keiner gemerkt, dass alle Subs klappern und alle Tiefmitteltöner kratzen? :gruebel:
    Einbildung ist auch eine Bildung.

    Man muss das Zeug von RCF nicht mögen und auch deren Messevorführungen sprechen jedes Jahr Bände, welchem Personenkreis RCF gerne ihre Produkte verkaufen würde. Nichtsdestotrotz sind die Lautsprecher der ART-Serie ordentliche Arbeitstiere.

    Falls ihr euch das ganze nicht eingebildet haben solltet, habt ihr die Anlage einfach maßlos überlastet. Das mag an fehlenden Kenntnissen liegen und darauf deutet auch dieses Zitat hin:
    Wenn ihr klug seid, zieht ihr aus diesen Erfahrungen also nicht den Schluss, dass RCF beschissen ist, sondern, dass man für 3000 Euro doch keine viele lautere Anlage bekommt. :opa:
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  14. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    4.416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 19.03.16   #14
    Ich habe in den letzten zehn Jahren hunderte von Gigs über diverses RCF-Zeug aus unterschiedlichen Serien gemischt und besitze seit ca. vier Jahren selber ein kleines Rudel von dem Kram - da kratzt und klappert nix, selbst wenn Du es ordentlich befeuerst. Ist die Anlage evtl. mal komplett irgendwo runtergefallen? Das Kratzen hatte ich schon bei EV und JBL, das lag aber nicht am Produkt, sondern daran, dass jemand die hat fallen lassen (manchmal reicht da schon ein unsanftes Abstellen) - und dann verkantet sich die Schwingspule des Lautsprechers im Luftspalt des Magneten, und beim Bewegen (also wenn der Speaker arbeitet) kratzt es. Das ergibt dann so ein heiseres Röcheln und eben ein raues Kratzen. Evtl. also ein Transportschaden auf dem Weg zum Händler?

    Gruß,
    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Loads

    Loads Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    31.12.17
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Bei Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #15
    Nichts für ungut, aber wir waren 2 Personen + der Verkäufer der es selbst auch zugeben musste dass die RCF-Bässe im Vorführstudio des Händlers alle kratzen.
    Wodurch das kommt weiß ich auch nicht.
    Ich gehe aber auch mal davon aus, dass der Verkäufer schon einen Plan hat wie er seine Anlagen einstellen muss.
    Und am Appel haben wir alle 3 nix gehabt.:tongue:
     
  16. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.03.16   #16
    Zuviel Ramazzotti während der Qualitätskontrolle der italienischen Kollegen ? :stars:
     
  17. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.490
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 22.03.16   #17
    Das Klappern bei den RCF 8003 Woofern kenne ich auch.
    Allerdings war das einer von 4 Subs und dort hatte sich tatsächlich innen eine versteifung gelöst. Nach der Reparatur war das klappern (bis heute) wieder weg.
    Prinzipiell kann davon ausgegangen werden das bei einigermaßen ordentlichen lautsprechern, sei es jetzt RCF, QSC, EV, Yamaha.... seltsame Geräusche nur auftreten wenn irgend etwas in der Signalkette nicht stimmt oder die Teile gnadenlos überfahren werden.
    Wenn im Signal z.B. schon ein Kratzen -woher auch immer- enthalten ist wird es auch wiedergegeben. Evtl. hat man diesen Teil des Signals über Eure alte PA einfach nicht gehört?

    Wegen Deiner Frage für Laute Lautsprecher:
    Budged Aufstocken macht natürlich not. Aber wenn Ihr mal die
    antesten wollt, die können erstaunlich laut und tragen auch schön weit.

    gruß

    Fish
     
  18. Rohrbruch

    Rohrbruch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.16
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.04.16   #18
    Also ich kann die oben empfohlenen RCF Art 712 Mkii nur nochmal betonen.
    Gibts neu für ca. 600€ / Stück und stecken die EV mal ganz locker weg, besonders Pegeltechnisch. Benutze selbst die Kombo 2x 712-A MkII und 2x 8001-AS für eine Live-Rock Gruppierung sowie Partys mit Konservenmusik.

    Mit diesem System bekommst du schon einige Hundert Mann versorgt, es sei denn du verlangst, dass die ersten Reihen Blut spucken :D

    Übrigens habe ich vor dem Kauf den 8001 gegen den 8003 Probegehört und empfehle dir, zwei gebrauchte 8001 (Ebay Kleinanzeigen) zu ergattert. Die gibt es für ca 750€/Stück und spielen meines Empfindens nach wesentlich musikalischer als der 8003, den ich recht schlecht finde. Dröhnt und scheppert viel, und Tiefgang gibts bei dem auch nicht.
    Das ganze läge sogar knapp unterm Budget, da sind noch ein paar Kabel drin :great:

    Am besten fährst du mal zum Händler deines Vertrauens, die RCF 712er gibt es fast überall, und hörst sie einfach an. Das bringt dich weiter als jeder Forenbeitrag.

    Grüße, Leon
     
  19. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 04.04.16   #19
    Hast du dir eigentlich mal alle Posts durchgelesen? Der TE hatte die erwähnte Box bereits und fand sie nicht toll.
     
  20. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2
    Erstellt: 04.04.16   #20
    @ Loads
    Aus Interesse hätte ich da ne Frage: Du schreibst "die neue Anlage sollte lauter spielen können als die EV", im Einsatz hast Du ELX118P & ZLX12P, was ist den nicht laut genug? Die Tops oder die Bässe oder beides zusammen?

    Die ELX118P sind ja mit SPL: max. 134 dB (laut Datenblatt) und die ZLX12P "nur" Maximalpegel: 125 dB, zum ELX118P passt aber aus der gleichen Serie der EV ELX 112P welcher wiederum mit Maximalpegel: 132 dB angegeben ist, warum hattet Ihr Euch für die ZLX12P entschieden wenn der ELX112P für "nur 200,-€ mehr viel "lauter" kann (darum geht es Dir ja) ?

    Ich frage auch aus Neugier, da ich mir eventuell die ELX118P + ELX112P zulegen möchte.
    Gruß
    Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping