Evil Sun - Kritik und Hilfe erwünscht

von Szaladin, 11.07.08.

  1. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Zwischen Wissen und Wahnwitz.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.07.08   #1
    Hi Leute ^^

    Nachdem ich mich ja eigentlich wegen des Gitarrenspielens hier registriert hatte (was dann irgendwie doch verlief *deckung such*) will ich doch gleich mal wissen, was ich an meinen ersten Texten so ändern könnte. Da alle meine Bandkollegen über die Ferien weg sind (Geschwister xD) soll ich mich mal an Texten versuchen - gar nicht so leicht für mich :p

    Naja, hier erstmal Info zum Text:

    Das Idee zum Text kam mir, als ein Freund von mir verlassen wurde und ziemlich, ziemlich down war. Naja, irgendwann wurde er ziemlich verbittert. Hat sich dann bei der nächsten Beziehung wieder gelegt, was mich irgendwie an nen Kreislauf erinnerte. Frohsinn, Einsamkeit, endlosschleife. Dann kam mir die Idee mit der Sonne, die ja auch immer wieder aufgeht um wieder zu versinken :p

    -------------------------


    Tried to be the one, following the sun
    Ending up alone, lots to be atoned
    Sun stopped to shine, still I´m feeling blinded
    First obscured by clouds, all sense´s now ripped out


    Burning my skin
    scarring my soul
    now it´s all gone
    I were a tool
    Evil Sun (2x)
    what have you done to me?


    Sun´s dismantled, all feelings cancelled
    The night is cold, without Sun´s warm hold
    a chilling wind blows, keeping me wake
    keeping me wise, until a new sunrise


    Chorus (2x)

    ----------------------------------------
    Relativ kurz ^^

    Kritik und Verbesserungsvorschläge (noch besser) wären mir ganz recht ^^
    Mein zweiter Text, der erste auf Englisch. Habt Gnade
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 11.07.08   #2
    Hi szaladin,

    ein paar Anmerkungen zum Text:

    Tried to be the one, following the sun
    Ending up alone, lots to be atoned
    Sun stopped to shine, still I´m feeling blinded
    First obscured by clouds, all sense´s now ripped out


    Burning my skin
    scarring the soul
    my statt the?
    now it being gone
    das geht so imho nicht: now it´s all gone oder it´s all gone now oder sowas
    I just were a tool
    I just have been a tool - und just kann weg, imho[ bzw. eher dann only/COLOR]
    Evil Sun (2x)
    what have you done to me?


    Sun´s dismantled, all feelings cancelled
    The night is cold, without it´s warm hold
    was meinst Du mit its? vlt: without her warm breath oder so?
    a cold wind blows, keeping me wake
    vlt. chilling statt cold - außer das zweimalige cold ist ein stilmittel
    keeping me wise, until a new sunrise


    Chorus (2x)


    Schon kurz, aber durchaus dicht und gut so. Kommt eben auch auf die Musik und die Umsetzung an. Sagst Du da noch was zu?
    Schau auch mal in den workshop lyrics (link in meiner Signatur) - kann sein, dass da noch einige Anregungen für Dich drin sind.

    Mir gefällt das Verdichtete ganz gut - sehr knapp - sehr klar - und gleichzeitig offen.
    Ein native speaker könnte vermutlich noch etwas über passende oder unpassende worte sagen - grobe Schnitzer habe ich da aber nícht entdeckt.

    x-Riff
     
  3. Szaladin

    Szaladin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Zwischen Wissen und Wahnwitz.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.07.08   #3
    Whoa, die ersten kleinen Anmerkung nehme ich mir gleich zu Herzen.

    Naja, ohne Sonne ist es kalt. Und die Wärme als Umarmung, halt. Mal überlegen, was passen könnte.

    Leider nicht ^^ "Chilling" klingt nur so positiv. Vielleicht "freezing" oder "frosty".

    Und für nen alternativen Sprecher hätte man ja auch noch unseren zweiten Gitarristen. Genug Mikros sind da :p

    *ransetz*

    BTW nochmal: Thanks für die Hilfe ^^
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.011
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 11.07.08   #4
    Grammatikalisch bezieht sich "its" immer auf das letztgenannte Subjekt - in dem Fall also night.
    Aus dem Zusammenhang wird schon deutlich, dass es inhaltlich nur sun sein kann - wenn Du die Metapher sun = Liebe meinst wäre her warm breeth oder sowas ein Weg es näher zu fassen ...

    chill: http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cg...o=0&query=chill&iservice=&dlink=self&comment=
    meint also frostig, könnte aber gleichzeitig auch andeuten, dass sich das lyrische Ich sozusagen in diesem Gefühl des Nicht-Mehr-Liebens/Verliebtseins bequem macht, was passen oder nicht passen könnte.

    Noch mal die Frage: Gibt es die Musik dazu schon? Oder eine Vorstellung, wie es klingen könnte/sollte?

    btw: bitte
     
  5. Szaladin

    Szaladin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Zwischen Wissen und Wahnwitz.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 12.07.08   #5
    Ja, es gab ein paar Chords, mit denen wir vor zwei Wochen angefangen haben, zu improvisieren.
    Nur leider nichts festgemachtes.

    Eine brummige Gitarre, die einen E Powerchord alle zwei Takte für eine Note lang spielt (immer der erste Satz pro Zeile), dazu eine leiserer Leadgitarre, die schnell DEDFDGDFDE abdudelt. Klingt sehr antreibend. Und Kompakt. Wie der Text insgesamt xD

    Und für den Chorus haben wir noch nichts richtig passendes. Ein paar Powerchords die sich in Achteln immer nen Takt teilen. Also nicht sehr kompliziert, was es ja auch nicht sein soll (muss ja immerhin gleichzeitig singen ^^)

    Beim Schreiben des Textes hatte ich nen schnell gesungenen Vers (natürlich nicht zu schnell, dass ich anfang zu brabbeln) und nen langgezogenen bitteren Chorus im Kopf.

    Genau, die Figur hält sich ja für "wise". Es sollte schon etwas bitter klingen. :/

    Ein Kompartiment für "gefühlskalt" möglciherweise.
     
Die Seite wird geladen...

mapping