falsche potis?

von geisterfahrer, 15.07.05.

  1. geisterfahrer

    geisterfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.07.05   #1
    ich hab gestern bei meiner aria pro II ys-300 die potis gewechselt. die schaltung ist genau so aufgebaut wie vorher nur eben mit anderen potis. die verkabelung wurde 1:1 übertragen.
    verbaut habe ich logarithmische 500 kohm potis von rockinger - wie sie mir hier empfohlen wurden. Kondensatoren sind zwei 22nF an den tone und ein 220pF an dem volume. wenn ich nun aber an einem verstärker (fender Frontman 65) spiele hab ich extremes feedback (war vorher auch schon aber nciht so extrem) und ich kann an den knöpfen drehen wie ich will es passiert nichts wenn ich den volume poti von laut auf leide drehe verändert sich die lautstärke nicht im geringsten - wenn ich die tone potis zudrehe kann man den klang immernoch einwand frei hoeren.. was ist mit dem teil los? sind die potis zu modern für eine gitarre von 1982? ich habe es grad eben nochmal versucht und die komplette schaltung nocheinmal zerlegt und wieder zusammengelötet aber dennoch verändert sich an dem zustand nichts!!!
    danke schon mal für jede hilfe!!!!
    thomas
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 15.07.05   #2
    Also hat das Poti keine Wirkung?!

    Wenn ja scheint das Poti defekt zu sein, wenn alles korrekt verlötet wurde.


    Ansonsten hat Feedback weniger mit den Poti´s zu tun. Es könnte sein dass die Pu´s mitschwingen, du könntest um dem Vorzubeugen mal unter die PU´s n Stück Moosgummi o.ä. legen damit die Schwingung gedämpft wird.
     
  3. geisterfahrer

    geisterfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.07.05   #3
    ok hab meinen fehler am volume poti gefunden! der kondensator hatte berührung mit einem falschen kontakt! der fehler ist behoben und die gitarre lässt sich wieder am volumepoti zudrehen
    aber jetzt zu den tone potis: wenn ich die dinger zudrehe müsste die gitarre eigentlich keinen ton mehr von sich geben, oder?
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.07.05   #4
    nein, das ist der Fall wenn du das Volume-Poti zudrehst. Das Tone-Poti nimmt die höhen wenn du es zudrehst
     
  5. geisterfahrer

    geisterfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.07.05   #5
    wenn das so ist ist miene gitarre jetzt wieder in ordnung! danke!
    thomas
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.07.05   #6
    Wie das Tone-Poti wirkt, ist hier zu sehen und zu lesen.

    Ulf
     
  7. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.07.05   #7
    ich wusste doch als ich das geschrieben habe, das mich jemand verbessern würde... :D

    für die Frage des Threaderstellung war meine Aussage völlig ausreichend, auch wenn sie ungenau, sehr streng genommen sogar unrichtig ist. Aber eine ausführlichere Antwort hätte an dieser Stelle wohl nicht mehr geholfen. ;)
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.07.05   #8
    Wie schon in meiner Signatur steht: Wischen ist... ;)

    Ulf
     
  9. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.07.05   #9
    und beim besserwischen sollte man sicht nicht erwischen lassen :p
     
  10. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.07.05   #10
    Gut gebrüllt Löwe! :great:

    Ulf
     
  11. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 16.07.05   #11
    das lässt mich irgentwie schmunzeln, möchte nicht wissen was du an der gitarre "repariert" hast :D
     
  12. geisterfahrer

    geisterfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.07.05   #12
    beim ersten zusammensetzen hab ich anscheinend einen fehler gemacht und beim zweitenhing ein draht zu weit in richtung der anderen löstelle sodass diese sich berührt haben!
    zu reparieren war da nicht viel nur halt den draht zurechtlöten!
    bei den tone potis war ich mir nciht sicher! aber bei dem volume poti ists wohl ganz klar dass wenn er zugedreht ist kein klang signal mehr aus der buchse kommen darf!
    das war der fehler den ich behoben hab und fertig
     
Die Seite wird geladen...

mapping