Falsche Saiten?

Baims
Baims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
an der richtigen Stelle...
Servus

hab Suchfunktion benutzt, nichts spezielles gefunden, bitte um sorry falls das Thema schon ma aufgegriffen wurde.

hab mir für meine Tele (http://www.musik-schmidt.de/product...elecaster-Maple-Neck-Butterscotch-Blonde.html) letztens neue Saiten bestellt und vorhin auch geliefert bekommen. Die Saiten: http://www.musik-schmidt.de/product...-EB-2223-Nickel-009-auf-042-Super-Slinky.html, sind also 9er Saiten. Ich hab aus diversen Foren entnommen, dass diese auch auf ne Tele passen würden, ist nämlich das erste mal, dass ich Saiten wechsel und kenne mich da auch dementsprechend aus... Naja irgendwie klappts schon dacht ich mir. Tjaaa falsch gedacht!:mad:

Nach ein paar "Saiten-wechsel-tutorials" machte ich mich an die Arbeit und das Ersetzen der alten Strings hat auch wunderbar geklappt, allerdings war das Tunen n bissl komisch. Die Tiefensaiten klangen überraschend hoch und waren verdammt stramm gespannt.. zumindest die E und A Saiten, denn die D Saite lag ziemlich locker und klang tiefer als die ersten 2 ( und nein ich hab die Saiten untereinander beim Aufziehen net verwechselt), ich hab halt versucht herauszufinden was da los ist, dachte mir irgendwie dass es ein tiefes D und ein hohes D gibt (klingt komisch iss aba so ) und hab die D Saite auch bis zum Anschlag angespannt, in der Hoffnung es kommt beim Stimmgerät noch ein "D" (ok hier könnte man mich missverstehen :)). Irgendwie dacht ichs mir schon und plötzlich !!BÄM!! - Saite geplatzt- Spätestens jetzt dachte ich mir, dass ich die falschen Saiten geholt hab...
Ich will jetzt nicht erklären wie die A Saite gerissen ist, das tat sie nämlich später auch (vl. spielte Wut/Verzweiflung ne Rolle).

Naja jedenfalls ist klar, dass neue Saiten her müssen, kennt sich jemand damit aus? Was hab ich falsch gemacht? Hab ich mir tatsächlich falsche Saiten gekauft? Falls ja welche Größe wäre denn richtig? Oder hab ich die Saiten falsch "montiert"? (hab mich an das video hier gehalten: http://www.guitarsolos.de/142.html)
Bitte aufrichtig um Hilfe.
 
Eigenschaft
 
dogfish
dogfish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.19
Registriert
06.07.07
Beiträge
478
Kekse
1.500
Erstmal gibt es keine "falschen Saiten" oder sowas in der Art. Klar, Nylonsaiten wären unangebracht, aber so lange du E-Gitarren Saiten kaufst kannst du eigentlich nichts falsch machen. Welche Stärke dir gefällt, musst du mit der Zeit selbst herausfinden. Ein 9er/10er Satz ist für'n Anfang nicht verkehrt.

Bei deiner Beschreibung vermute ich, dass du die E und A Saite beim Aufziehen schon ziemlich stark gespannt hast und dann versucht hast, sie auf das nächst-höhere E bzw. A zu stimmen, welches logischerweise eine Oktave zu hoch ist. Beim nächsten Mal einfach runterstimmen, bis das Stimmgerät die entsprechende Note anzeigt. Wenn irgendeine Saite abnormal hoch klingt, drehst du wahrscheinlich in die falsche Richtung ;)
 
Baims
Baims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
an der richtigen Stelle...
ouhhh Fuck :D jetzt wo du es sagst, habs nochmal mit dem Simmgerät nachgeprüft (diesmal die Input Funktion benutzt), habe wohl tatsächlich die E-Saite zu hoch gestimmt, und dann versucht die anderen Saiten danach anzupassen... hahaha peinlich peinlich..

naja danke für die schnelle Antwort, wenigstens weiß ich jetzt, dass alle Stärken der Saiten auf ne Gitarre passen und man nach Sound wählen sollte.


mfG
 
Pleasure Seeker
Pleasure Seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
30.08.06
Beiträge
1.966
Kekse
11.084
Ort
Rhein/Main
naja danke für die schnelle Antwort, wenigstens weiß ich jetzt, dass alle Stärken der Saiten auf ne Gitarre passen und man nach Sound wählen sollte.

..und damit hast du Murks im Kopf (!)
Du kannst weder besonders dicke Saiten immer auf normalem Tuning spielen sonst beschwert sich der Hals irgendwann, noch kannst du beliebig die Stärke wechseln weil wenigstens der Sattel neu gekerbt werden muss, wenn du dickere Saiten nimmst. Wenn du an dem Tuning nicht herumdrehen willst, empfehlen sich die Saitenstärken die bei auslieferung auf der Gitarre waren, ob's Fendertypisch 10-46er waren oder deine dünneren, keine Ahnung. :rolleyes:
 
A
acousticeddy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.11
Registriert
31.05.08
Beiträge
90
Kekse
135
Ort
Francoforte
kannst ma en thread von mir lesen da gehts auch um saiten. wenn du in frankfurt wohnst so wie ich also ich mein weil du vom musik-schmidt ne seite en link geschickt hast da kannste einfach hingehen die machen dir des umsonst und fragen kannste da auch stellen
 
Baims
Baims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
an der richtigen Stelle...
denke dass es die dünneren 9er waren, denn die heile e-saite fühlt sich recht bekannt an, und "Murks im Kopf" hat sicherlich jeder am Anfang, deswegen schau/hör ich mich um, sammle und lerne wo ich nur kann
 
gonzo83
gonzo83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.15
Registriert
30.09.07
Beiträge
193
Kekse
706
Ort
Herborn
..und damit hast du Murks im Kopf (!)
Du kannst weder besonders dicke Saiten immer auf normalem Tuning spielen sonst beschwert sich der Hals irgendwann, noch kannst du beliebig die Stärke wechseln weil wenigstens der Sattel neu gekerbt werden muss, wenn du dickere Saiten nimmst. Wenn du an dem Tuning nicht herumdrehen willst, empfehlen sich die Saitenstärken die bei auslieferung auf der Gitarre waren, ob's Fendertypisch 10-46er waren oder deine dünneren, keine Ahnung. :rolleyes:

So ein unsinn! :screwy:
Warum sollte sich den der Hals den beschweren?? es gibt leute die spielen 13ner saiten auf Standart! und die sind wohl wirklich nicht dünn.. ich selbst spiele 13ner auf ner strat.

Einziegste was sein kann ist das du die gitarre neu einstellen musst und das die saiten nicht mehr ganz oben am hals ( komm grad nicht auf die bezeichnung ) durch die führungskerben passen und du diese anpassen musst.
 
S
Schweinshaxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
20.09.08
Beiträge
198
Kekse
157
Zu viel Zug auf dem Hals, und das Teil klappt entweder zusammen oder verbiegt sich stark.
Da sollte man schon den Hals justieren bevor man diese riesigen Saiten aufzieht.
Wenn man allerdings Droptunings spielt relativiert sich das ganze, nehme ich zumindest an.
 
Pleasure Seeker
Pleasure Seeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Registriert
30.08.06
Beiträge
1.966
Kekse
11.084
Ort
Rhein/Main
So ein unsinn! :screwy:
Warum sollte sich den der Hals den beschweren?? es gibt leute die spielen 13ner saiten auf Standart! und die sind wohl wirklich nicht dünn.. ich selbst spiele 13ner auf ner strat.

Einziegste was sein kann ist das du die gitarre neu einstellen musst und das die saiten nicht mehr ganz oben am hals ( komm grad nicht auf die bezeichnung ) durch die führungskerben passen und du diese anpassen musst.

Mach mal 014-068er oder gar 024-084 drauf und spiel normal Stimmung EADGBE. Auf die hohen Saiten kommt's weniger an, das stimmt schon ;)
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.551
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Naja, jede Saitenstärke ist vermutlich nicht sinnvoll, auch vom Spielgefühl nicht. Dünner als 8' ist exzentrisch, und dicker als 12' eigentlich auch ;) Wohlgemerkt alles auf E-Gitarre mit Standard-Fender-Mensur bezogen. Kürzere Mensur oder tieferes Tuning können durchaus dickere Saiten erfordern; auf Westerngitarren spielt man in der Regel dickere Saiten.

Wo hier das Problem lag, wurde ja schon ermittelt :) Ist mir aber auch passiert neulich, einfach weil ich ohne hingucken an der falschen Mechanik gedreht habe ... so lange, bis es peng machte ...
 
No-Fucking-Idea
No-Fucking-Idea
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.15
Registriert
22.01.07
Beiträge
407
Kekse
805
Warum sollte sich der Hals beschweren? Der muss doch sowas aushalten. Ich selbst spiele 12er Saiten im Standard-Tuning und der Hals is glücklich.

...oder gar 024-084 drauf...

gibts sowas wirklich?


...Ersetzen der alten Strings hat auch wunderbar geklappt, allerdings war das Tunen n bissl komisch.

Is mir gleich beim ersten lesen aufgefallen.
Strings (engl.) = Saiten (dt.)
Tunen (nach deutscher Grammatik konjugiertes Englisch) = Stimmen (dt.)
Wahrscheinlich hast du das aus irgentwelchen englischen Videos oder Anleitungen etc.
Ich fänds aber echt schön wenn wir hier wenigstens soweit deutsch sprechen bzw schreiben könnten.
^
Nur so als Anmekrung.
 
Baims
Baims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
an der richtigen Stelle...
Ich fänds aber echt schön wenn wir hier wenigstens soweit deutsch sprechen bzw schreiben könnten.
^
Nur so als Anmekrung.

ok "keine-verfickte-idee" (wortwörtlich übersetzt), hab ein deal (=Tauschgeschäft) für dich: Änderst du deinen Nickname (=Spitznamen), ändere ich mein Sprachstil :rolleyes:

Ansonsten vielen Dank für die Hilfe und Anmerkungen, neue Saiten sind bestellt und beim nächsten mal mache ich beim Stimmen meine Augen und vorallem Ohren auf.

Adios
 
No-Fucking-Idea
No-Fucking-Idea
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.15
Registriert
22.01.07
Beiträge
407
Kekse
805
Es war ja nur eine höfliche Bitte. Und "fucking" muss ja nicht unbedingt "verfickt" bedeuten, sondern kann z.B. auch "verdammt" heißen.

Nur aus reiner Interesse: Gibts bei dir in der Nähe keinen Musikladen? Dass man nur wegen Saiten bestellt ist doch recht unüblich, kostet ja jedes mal Versandkosten.
 
dogfish
dogfish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.19
Registriert
06.07.07
Beiträge
478
Kekse
1.500
Strings (engl.) = Saiten (dt.)
Tunen (nach deutscher Grammatik konjugiertes Englisch) = Stimmen (dt.)
Wahrscheinlich hast du das aus irgentwelchen englischen Videos oder Anleitungen etc.
Ich fänds aber echt schön wenn wir hier wenigstens soweit deutsch sprechen bzw schreiben könnten.
^
Nur so als Anmekrung.

Dann möchte ich dich bitten, in Zukunft auch die entsprechenden deutschen Begriffe für Amp, Equipment und Sound zu verwenden.

Nichts für ungut, mir war langweilig :D
 
Baims
Baims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
an der richtigen Stelle...
Ja bei mir gibt es tatsächlich ein Musikladen in der Nähe, aber der hat nicht gerade viel Auswahl zu bieten. Dort wird nämlich nur die eigene Hausmarke "Billy Ray" verkauft, alle Gitarren, egal welches Modell oder Art (und ich vermute andere Instrumente auch) sind von "Billy Ray", ist sozusagen ein Aldi unter Musikläden, deswegen hab ich dort gar nicht erst gesucht. Bei meiner ersten Bestellung habe ich auch außer den Saiten noch Kopfhörer gekauft.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben