Falschen Combo für Aktiv Bass?!?

von Flak, 11.01.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flak

    Flak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.01.08   #1
    hallo leute,

    ich hätte da mal gerne ein problem :(

    ich habe gestern einen neuen Aktiv Bass bekommen, nun hab ich den gestern nur im Musikgeschäfft gespielt. Heute schliess ich ihn an meinen Combo an und solange er aktiv geschaltet ist lässt er sich nicht dazu bewegen auch nur einen Ton auszuspucken.

    Wenn ich ihn passiv schalte klappts.

    Also stimmt meine Vermutung dass manche Combos keine Aktive klangregelung unterstützen oder is da was kaputt?

    wäre echt das erste mal, da hätte mich mein Musiklehrer ruhig mal warnen können :evil:

    Der Combo ist ein Behringer BXL900 (hät ich wissen müssen dass das scheissding da mal ärger macht :( )
     
  2. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 11.01.08   #2
    also eigentlich hat sowas nichts mit dem amp zu tun...spiele beim unterricht über denselben amp mit nem yamaha rbx - 374 also auch aktiv und der zickt kein bisschen der amp.
     
  3. Flak

    Flak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.01.08   #3
    hmmm und woran kann das dann liegen?

    also der bass lief gestern noch einwandfrei, hab den über 1,5 stunden gespielt :(
     
  4. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Das klinkt eher so als wenn die Batterie im Bass leer ist. Wechsel sie am besten mal gegen ne frische. Wenn das Problem dann immer noch besteht, würde ich an deiner Stelle zum Händler zurück und den das Ding nochmal durchchecken lassen und ggf auf mangelfreie Wahre bestehen. Aber erstmal ganz easy, is bestimmt nur die Batterie. :)
     
  5. Flak

    Flak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.01.08   #5
    an die batterie hab ich zwar auch schon gedacht, aber ich dachte nicht das die so schnell aufgiebt.

    Gestern hat das ding halt noch richtig druck gemacht.

    Toll wo bekomm ich nun ne 9V batterie her? :p
     
  6. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 11.01.08   #6
    Standardsatz: Die Batterie entlädt sich, solange ein Kabel im Bass steckt, egal ob es irgendwo angeschlossen ist, ob gespielt wird oder nicht. Also: Wenn du nicht spielst, immer das Kabel aus dem Bass ziehen!
     
  7. Flak

    Flak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.01.08   #7
    boah *schweisausderstirnwisch*

    ich hatte noch ne 9V batterie hier liegen, und es lag wirklich daran!

    ich hatte die nacht über kein kabel im bass, das die sich dann entläd hat mir der händler gestern gesagt, aber trotzdem danke :)

    sorry das ich das nicht zuerst überprüft habe aber ich bin n bisl in panik ausgebrochen als es nicht ging.

    Vielen dank an die Helfer und nen schönen Abend wünsch ich :o
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping