Fame G1 Box vs. Marshall 1960 AV

von rgk7, 22.05.07.

  1. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Der Titel sagt eigentlich alles.
    Her mit euren Erfahrungsberichten! Vielleicht hat jemand die Boxen direkt vergleicht?
    Gespielt wird mit dem Fame - Overkill Top, verschiedene 7 sowie 6 Saiter... also fette Zerre aber auch clean bzw. Effektparts.
    Danke
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 22.05.07   #2
    Was soll das denn für ne Box sein? Meinst du vllt die 2x12er mit V30ern?
     
  3. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 22.05.07   #3
    ich denke er meint die 4x12 mit V30 für 399€, oder?

    also ich war vor ein paar wochen im MS und hab auch die Boxen gespielt.
    Jedoch auf nem Marshall JVM Top.
    Die fame hat ordentlich Bums und ist schön kräftig. Die Mitten sind kernig, sehr gut für einen britischen Sound. Die Marshall hab ich nur kurz angespielt, fand ich aber (im vergleich) net so gut. Da fehlte ein bisschen das Bassfundament.
    trotzdem: Ich denke es führt eigentlich kein weg dran vorbei: ANTESTEN.

    gruß E.
     
  4. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 23.05.07   #4
    Ixch war ja auch letztens im MS und da ich den Amp, wegen überfüllung nur im Topteilraum antesten konnte, na was macht da der normale Gitarrist? ^^
    Hab dann das Rockforve Topteil mal über die Boxen gespielt,m mit dabei waren ne 4x12 Marshall ne Laney und 2 Laboga Boxe, und ich muss echt sagen, die Labogas gefielen mir am besten, der Sound war schön klar, bei der Marshall war er viiiel zu dumpf, als wenn d noch nen Wand zwischen mir und Box war...kA warum...die Laney war auch in Ordnung, die Mesa Boogie 2x12 fand ich auch schrecklich(Kratzte so, vllt war Speaker kaputt?) und die Engl ging nicht...hmm
     
  5. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 23.05.07   #5
    Hört sich schonmal gut an, was ihr da sagt.


    Ja genau, die 4x12" mit V 30 für 399€. Der Preisunterschied zu ner Marshall ist ja schon der Hammer. Sehr verlockent auf jeden Fall.
     
  6. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 23.05.07   #6
    Ja aso vom Sound habe ich nur die Laboga angespielt aber ich denke da tut sich nicht viel, oder was sagt ihr, auf jeden Fall haben mir die ganzen bekannten Hersteller nicht gefallen, genau wie bei meinem Amp , hab den ja auch gegen Mesa und solche Sache gespielt, bin aber trotzdem beim Fame geblieben
     
  7. Allaton

    Allaton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.05.07   #7
    Jep hab auch letzte Woche im MS angetestet. Im Test waren jeweils Lanye Gh50L, Fame Rockforce und Engl Fireball an Marshall 1960, Engl, Diezel, Mesa Boogie, Fame, Laboga und Laney Box.
    Mein Fazit: Klarer Sieger ist die Fame Box.
    Ich weiss nich wieso aber sie klang einfach viel besser. Sie klang voller und runder den Sound könnte man als breit bezeichnen also schöne Mitten guter Bass und auch differenzierte Höhen. Die anderen Boxen klangen da im Gegensatz immer ein wenig mager eigentlich so als wär die Fame Box die teurere im Vergleich zu den im Durchschnitt ja 3x mal so teuren anderen Boxen.
     
  8. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 23.05.07   #8
    Jap den Eindruck hatte cih auch, vllt ruhen sich die "großen" marken zuuu sehr auf ihren damals geernteten Lorbeeren aus? Und was richtiges gutes gibts nur noch gaaanz oben im Preissegment?
     
  9. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 24.05.07   #9
    OK, ich glaub ich bestelle mir die Famebox.Falls sie mir nicht gefallen sollte muss ich sie halt wieder zurückschicken.
    Wisst ihr wo man Madison herbekommt?
    http://www.madisonamps.com/2007/enter.htm
    Sieht auch fein aus, weiss aber nicht was die Dinger kosten...
     
  10. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 24.05.07   #10
    Hmm hab ich noch nie von gehört...musste mal googlen,aber wenn man auf "Dealer" klickt auf der Seite, dann werden nur Staaten in Amerika angezeigt, liegt also wohl nahe, dass es die nur dort gibt!
    Kostet die Laboga Box eigentlich mehr, sind doch die gleichen mein ich?!
     
  11. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 24.05.07   #11
    Kostet mehr als was ? Die Fame? Ja...
    Die Laboga kann man auf 8 bzw. 16 Ohm laufen lassen, die Fame nur auf 16
     
  12. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 24.05.07   #12
    Aber von der Lautsprecher Bestückung und Holz sind die doch gleich...
     
  13. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 24.05.07   #13

    schick doch direkt ne email, dann weisste bescheid

    ps: seh gerade das da dollar preise angegeben sind.....auf der HP
     
  14. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 08.06.07   #14
    Hier noch ein paar Infos zur G1 Box vom Wastl Musicstore:
    das Gewicht der Fame G1 - 412er Box liegt bei ca. 42 kg / - Maße: 760 x 830 x 360mm

    Klanglich ist sie der Mesa Box sehr ähnlich, hat aber mehr Druck in den Bässen.

    In beiden Boxen sind die gleichen Speaker verbaut : Celestion Vintage 30

    Der Unterschied zwischen der Fame und der Mesa ist aber die Konstruktion :

    Die Mesa Box hat ein Birken-Multiplex-Gehäuse das ein Stückchen grösser

    ist als bei den meisten anderen Boxen (ausgenommen Marshall 1960 TV & Engl XXL)

    ABER :

    Die Fame Box hat ein massives Gehäuse und sie ist " Frontloaded " konstruiert.

    Das heisst das die Speaker von vorne in die Boxenwand geschraubt sind...

    die Art der Kontruktion und das massive Gehäuse soregn dafür das die Fame mehr Bass Druck

    und mehr tiefe Mitten hat als die Mesa - und das für ein Drittel des Preises....
     
  15. waldzwerg

    waldzwerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    21.06.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #15
    haudiooooo,

    interessiere mich auch für ne fame 4x12er

    da gibts die g1 für 399 €
    und dann gibts ja noch eine für 488 €

    hab die info bekommen:
    der Unterschied zwischen den beiden Cabinets liegt vorallem in der klanglichen Auslegung. Die G1 geht klar in eine moderne Richtung und ist für den etwas härteren Bereich wie geschaffen, vorallem weil hier die Lautsprecher von vorne befestigt sind. Sie hat deswegen ein sehr schnelles und direktes Attack.
    Die Vintage 412 ist etwas für Liebhaber klassischer Lead-Sounds, wie sie etwa bei den älteren Marshall-Modellen vorkommen. Hier sind die Speaker von hinten aufgehangen, was für ein recht weiches Attack sorgt.


    was sagt mir das nun genau? :-)

    hat mal jemand beide getestet? vielleicht noch ein paar erfahrungsberichte?
    wäre coooooool :-)

    werde sie in ein paar wochen wahrscheinlich auch mal selber testen können, aber is ja noch sooooo lang hin :-)
     
  16. SouL

    SouL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    109
    Erstellt: 14.01.08   #16
    hi hab auch ne frage zu der box: Und steht hinten auf der box keine bezeichnung über die Ohm Zahl an den buchsen. ist es also egal welche von beiden buchsen 16 ohm hat oder ist das eine ganz bestimmte? nicht das ich noch falsch einstecke. SPiele nen ENGL Blackmore zur info!
     
  17. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 15.01.08   #17
    Grundsätzlich ja!
    Es ist ja so, dass du dein Stack auch zu einem Fullstack erweitern kannst und das tust du dann entweder indem man am Amp noch ne 2 Buchse hat, dann ist die 2. Buchse an der box nutzlos, oder aber du verkabelst eben vom Amp zur einen Box und von dort zur nächsten Box, aber wie sich das mit den Impendanzen verhält, musst du dann nochmal nachlesen, allerdings, ist es für dich egal, welchen Anschluss du nimmst!
     
Die Seite wird geladen...

mapping