Fame PL-60 B als Übungsverstärker für 5-Saiter?

M

Miyagi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.11
Mitglied seit
27.06.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo an alle,

da ich mit meinem Ibanez srx305 momentan auf einem Daphon BA20(http://www.daphon.com.cn/show_details.asp?id=97) spiele und das ganze irgendwie nur rummatscht und rauscht wenn ich auf der B-Saite spiele, habe ich mir überlegt einen etwas besseren Übungsverstärker zu kaufen.
Und da habe ich mal beim Musicstore geguckt und hoffe, dass jemand Erfahrung mit dem PL60 B (http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...gatone-PL-60-B-Bass-Combo-/art-BAS0001446-000) oder einfach Ahnung von Verstärkern hat.

Ich habe mal in einem Proberaum extrem schlechte Erfahrungen mit einem Behringer-Amp gemacht und bin daher ein wenig Vorsichtig was "Billigmarken" angeht, habe aber über die Fame-Bässe nur positives gehört. Ist das bei den Verstärkern auch so?

Im Grunde habe ich also eine ganz einfache Frage: Reicht der Fame Verstärker mit seinen 60 Watt für guten Sound bei einem 5-Saiter? (Ich spiele in der Wohnung natürlich nicht besonders laut, momentan spiele ich auf 1 von 9)

Ich habe auch schon die Suchfunktion benutzt, aber über 1000 Treffer gehabt und einfach mal per Zufall in ein paar Threads geguckt, aber keine wirklich überzeugende Antwort gefunden.

vielen Dank im Vorraus
Miyagi
 
Vindsvalr

Vindsvalr

Moderator Bass
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
06.01.08
Beiträge
3.152
Kekse
16.550
Ort
Hamburg
Für guten Heim-Sound bei 5-Saitern ist weniger die Wattzahl als eher die Qualität des Verstärkers entscheidend. Mein Ibanez SWX-20 z.B. hat auch nur 20 Watt und nen 8-Zöller, schiebt aber auch ein tiefes B super definiert durch den Raum. Und den hab ich auch für 100€ gekauft (im Angebot beim Boardbetreiber).
Qualitativ hochwertige Übungscombos im Bereich um 100€ bauen z.B. Warwick, Eden, Ibanez, Line 6... mehr fallen mir im Augenblick spontan nicht ein, es gibt aber auf jeden Fall noch mehr.
Sag doch mal ein bisschen mehr über dein Budget und deine Anforderungen: Nur zu Hause oder vielleicht auch mal Proberaum/Live, eingebaute Effekte und/oder Simulationen, ... ;)
 
M

Miyagi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.11
Mitglied seit
27.06.09
Beiträge
8
Kekse
0
Sag doch mal ein bisschen mehr über dein Budget und deine Anforderungen: Nur zu Hause oder vielleicht auch mal Proberaum/Live, eingebaute Effekte und/oder Simulationen, ...

Also ich wollte so maximal um die 100€ ausgeben und den Verstärker für das Üben zu Hause und für gelegentliches zusammenspielen mit zwei Bekannten. Richtig was für den Proberaum/live möchte ich nicht, da Proberaum/Live geeignete Verstärker dann doch mein Budget sprengen bzw. die günstigen Sachen (Behringer etc.) dann doch eher mies sind.

Jedoch möchte ich halt schon ansatzweise gegen ein Schlagzeug ankommen, ohne den Verstärker voll aufzudrehen und damit den Sound zu ruinieren.

Über Effekte und Simulationen(Was ist das?) habe ich noch gar nicht nachgedacht, aber die eingebauten Distortions von zwei Gitarrenverstärkern, die ich mal gehört habe, schienen mir doch stark einem richtigen Effektgerät hinterher zu hinken. Liege ich mit der Einschätzung da richtig?

Nun müsste ich nur wissen, ob der Fame Verstärker für einen 5-Saiter eignet und weiß nicht wie ich das rausbekommen soll. Außer natürlich zum Musicstore zu fahren, aber das habe ich nicht vor.
Wie ist das dort eigentlich mit dem Rückgaberecht? Kann ich den Verstärker innerhalb einer bestimmten Zeit zurückschicken, auch wenn er keine technischen Mängel hat. Ich meine soetwas mal über Instrumente gehört zu haben. Jemand schrieb da meine ich mal in einem Forenbeitrag, dass er ein Instrument einfach zurückgeschickt hat, weil es ihm nicht gefallen hat.

mfg Torgen

Nachtrag: gerade das hier gefunden: http://www.bassic.ch/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14777885 .
das teil hat keinen sehr prägnanten Ton, eben so ein gebrauchston, man darf auch nicht allzuviele Bässe erwarten, dann zerrts und die Höhen zischen. Der Preis ist allerdings unschlagbar
Habe den Fame 60 Watt angetestet und muß sagen, daß ich echt enttäuscht war. Der Klang ist gräßlich und das Gerät rauscht wie Sau.
Habe mich für einen Behringer 30 Watt-Combo entschieden, der beim Music-Store ungefähr in derselben Preisklasse liegt. Der Behringer klingt um Klassen kultivierter als der Fame (was schon etwas heißen will!)

Also wenn es stimmt, dass die Behringer Combo sich besser angehört hat, dann müsste das Teil schon übergrottig sein. Wär echt schade, hatte gehofft, da einen guten Kompromiss zwischen alleine Üben und ein bisschen mit anderen zusammenspielen gefunden :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
Vindsvalr

Vindsvalr

Moderator Bass
Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
06.01.08
Beiträge
3.152
Kekse
16.550
Ort
Hamburg
Steht im Angebot und ansonsten in den AGB von Music Store: "!!! 30 Tage Money Back Garantie !!!"
Außerdem gibt es nach dem Fernabsatzgesetz sowieso einen Zeitraum von mindestes 14 Tagen, in dem du einen Artikel (manche Warengruppen sind natürlich ausgeschlossen, private=nichtgewerbliche Verkäufe sowieso) bei Nichtgefallen zurückschicken kannst. Sofern du keine Gebrauchsspuren hinterlässt oder sonstwelche Schäden verursachst kriegst du dann auch den vollen Kaufpreis zurück, für alles weitere lies am besten mal die oben verlinkten AGB durch.

Du könntest den Amp also durchaus mal bestellen, testen ob er DIR gefällt und im Zweifelsfall zurückschicken. ;)

EDIT: Was das Mithalten mit einem Schlagzeuger angeht hängt das sehr stark davon ab, WIE der spielt, teilweise auch WAS ihr spielt. Bei einem kräftig reinknüppelnden Metal-Drummer wirst du wahrscheinlich mit einem 60W-"Billigverstärker" kaum Land sehen. Bei einem sanft spielenden Jazzer hast dus wesentlich einfacher. Allerdings gibt es in allen Genres sowohl Hard als auch Light Hitter, nur auf Grund der gespielten Musik eine qualifizierte Aussage zu treffen ist also eher schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben