Fantom S

von Lenny, 22.12.03.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 22.12.03   #1
    Juhu hab jetzt denn Fantom-S von Roland und kann nur sagen, dass ist das geilste, was es gibt. Der Sound ist absolut spitze und die Bedienungsmöglichkeiten gehen glaube ich ins unbegrenzte ;) jedenfalls wenn man nach der Dicke der Anleitung geht.
    Sorry, musste ich nur mal loswerden. Wenn ich etwas bsser damit klarkomme, kann ich ja mal in die KB schreiben. Bis dahin und frohe Weihnachten !
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 22.12.03   #2
    Hey Lenny,
    freut mich für dich, ist ein sehr geiles Teil!
    Viel Spaß damit!
     
  3. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 22.12.03   #3
    Jo dankööö 8) ;)
     
  4. dj_andy_gpoint

    dj_andy_gpoint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.04   #4
    :) hi lenny ,
    ich habe mir auch einen Fantom S (88) angeschafft.
    Wenn Du magst können wir ja mal gegenseitig erfahrungen austauschen.
    Hier schon mal ein kleiner tipp, wenn Du deinen fertigen Song gesampelt in den Rechner schicken willst, brauchst Du eine SD-Speicherkarte
    (128 MB hab ich für 40 € erworben). Ich hab´s jedenfalls nicht geschafft mehr als ca. 2 minuten zu Sampeln, da der Speicher fürs Sampeln nur 16 MB Speicher fasst obwohl ich direkt einen 256MB Speicher eingebaut hatte, den ich noch über hatte. Jedesmal kam die Meldung User speicher voll.
    Nach dem einbau der sd-ram Karte konnte ich dann den gesamten Umfang des Fantom´s nutzen. Merkwürdigerweise ging davor auch nicht der austausch von Midi Dateien über USB, was nun ohne einschränkung funktioniert, davor war die Midi Datei nur ca.256 KB groß und enthielt keine verwertbaren Notendaten.
    Noch viel Spaß mit dem Fantom. :)
     
  5. vince

    vince Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.01.04   #5
    Da hier gerade zwei Fantom-S besitzer anwesend sind...
    Könnt ihr mir bitte eine Frage beantworten? Wie lang sind die Umschaltzeiten beim Fantom-S, wenn man die Sounds z.B. per DataIncrement umschaltet? Gibt es da Verzögerungen oder sind die Sounds sofort da? Bin auf der Suche nach einem 88-Tasten-Synthie und immer noch am zweifeln, welcher der Beste für mich ist. Leider kann ich nicht alle auf einmal vergleichen, da mir nur immer mal wieder der eine oder andere zum Antesten bereitsteht. :(
    Wichtig sind auf jeden Fall flotte Programmwechsel - nicht so, wie beim Trinity, wo man zwischendurch noch einen Tee kochen kann. ;)
    Aus diesem Grund wandert mein kürzlich erworbener Trinity auch wieder auf den Gebrauchtmarkt.
    Zur Zeit schwanke ich immer noch zwischen Fantom-S88, Yamaha S-90 und Kurzweil K2500X. Mal sehen, ob ich mich je entscheiden kann...

    Ach ja - und noch etwas: Welche Sample-Formate liest der Fantom eigentlich??

    Danke für eine Antwort!
     
  6. Lenny

    Lenny Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.01.04   #6
    Woah frag mich nicht solche Sachen, ich bin froh, dass ich meine einfachen Einstellungen schon auf die Reihe bekomme, und schon da gibts Probleme(siehe andere Thread). Ich muss da erstmal richtig reinkommen. Und der FantomS88 hat ja noch Zusatzfunktionen die meiner nicht hat.
     
  7. vince

    vince Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.01.04   #7
    Naja, vielleicht klang meine Frage komplizierter, als es sein musste...
    Ich wollte eigentlich nur wissen, wie lange es dauert, bis der Fantom-S vom aktuellen auf einen neuen Sound (bzw. Programm) umgeschaltet hat. Gibt es hörbare Lücken wenn man direkt weiterspielt - und wenn ja, wie lang sind die etwa?
    Ist bei mir für den Live-Einsatz sehr wichtig. Und wenn die Antwort jetzt "1 Sekunde oder mehr" ist, dann fällt das Ding als Kandidat für mich schonmal aus. Allerdings wäre noch wissenswert, ob die Umschaltzeiten bei verschiedenen Modi auch unterschiedlich sind. Vielleicht kann mir jemand hier die Antwort darauf geben. ;)
     
  8. dj_andy_gpoint

    dj_andy_gpoint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #8
    Ich hab es grade mal ausprobiert. Über midi Programmwechsel reagiert der s88 sofort,
    beim livespielen kann man die Programmeinstellung mit dem hold Pedal halten,
    während man sich das nächste passende sucht um damit weiterzuspielen ohne den Programwechsel durch irgendeine Pause zu merken.
    Also was deine frage betrifft genau das was du suchst.
    Aber das teil ist massig schwer, da hast du gut was zu schleppen für die Bühne.
     
Die Seite wird geladen...

mapping