Federn bei Floyd Rose Tremolo

von VitoCalzone, 01.03.06.

  1. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Hallo, ich habe eine Ibanez RG370DX mit einem Edge Pro III Tremolo (Floyd Rose Licensed Tremolo) drinnen. Dieses ist mir 3 Federn ausgerüstet und geht mir echt zu leicht "von der Hand", wenn ich es benutze. Außerdem ist das Trem dadurch natürlich auch ein wenig instabieler im Ton, wenn man nur einmal aus versehen beim Palm Muting zu fest auf das Tremolo draufdrückt. Meine Frage ist nun folgende: Ich habe mir überlegt noch 2 Federn dazu zu kaufen, da eine ja nur sagenhafte 2,20€ kostet! Dadurch wäre das Tremolo viel stabiler und vorallem nicht mehr so leicht zu betätigen. Ich müsste dann doch nur noch die Zugstärke hinten drinn mit den 2 Schrauben da, die in den Body führen, wieder einstellen, oder?! Hat vielleicht jemand Erfahrung mit sowas und könnte mir jemand vielleicht ein paar Tipps geben, wäre echt super nett! Schon mal vielen dank im voraus, euer Vito:)
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #2
    5 Federn ? Kannst du dann ja gleich blockiert lassen. :D
    3 Federn sind doch guter Durchschnitt, maximal 4. Man muss sich halt dran gewöhnen, genauso wie beim Palm Muting. Es ist halt nicht so wie bei einer festen Brücke.

    Ist alles eine Übungssache. Ich habe glaube ich drei Federn drin und kaum Probleme beim Muten.
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #3
    ja bei dive bombs und ähnlichen wäre das trem wirklich schwerer zu betätigen. in die andere richtung, wies die beim palm muting passiert, allerdings nicht, der saitenzug bleibt ja der gleiche gegen den du angehst wenn du die hand aufs trem legst.

    zum thema feder rein: saiten entsppannen, schrauben hinten weiter raus drehn, feder einsetzen, stimmen und einstellen man siehe auch [e]vils signatur
     
  4. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #4
    Jaaaaaah, aber wisst ihr wie leicht das Trem geht?! Ich muss nur gaaaaaaaaaaaaanz, wirklich abnormal leicht auf die Spitze vom Hebel drücken, und schon hab ich den ton (der tiefen e saite) n halbton tiefer! also mir is das zu leicht! Und, sry, klar bleibt die Saitenstärke gleich, aber ich muss halt das Trem nachstellen...........
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #5
    Ja, noch nie was von Hebelwirkung gehört ? Und was machst du beim Palmuting am Tremolohebel ? :D
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #6
    dann hau noch 1 oder 2 federn rein, ich hab in meinen floyd gitarren jeweils 3 federn, find ich absolut ausreichend
     
  7. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #7
    Oh man! Du bist mir ja n ganz lustiger..............natürlich mach ich beim PM nix am trem................aber mir ist das einfach zu leicht?! ich hab mir nur deswegen hinten ein Holzstückchen rein gemacht, sodass das Trem einen kompletten uppull hat und ich jetzt eine "Feste Brücke" hab, nur deswegen..................sind 5 Federn echt so viel?! bei fender gitarren seh ich das immer öfters, dass die da 5 federn haben! Gibts da vllt auch verschiedene stärken?!
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #8
    Ich würds mit einer weiteren Feder versuchen, sodass du 4 Fednnr drin hast. 5 Federn finde ich persönlich viel zu viel.
    Aber es ist dein Ding, du musst damit zurechtkommen, kannst dir auch gerne 6 reinsetzen wenn du damit klarkommst. Wir können dir hier nur unsere Erfahrungen nennen.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.03.06   #9
    Ich hab einmal 4 und einmal 5 bei meinen Floyds.

    5 ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber sehr stabil. Da kann man auch extreme Bendings machen, ohne dass mitklingende Leersaiten sich nach unten verstimmen, weil das Tremolo nach vorne kippt. Das kippt nämlich nicht :D

    Die hand kann man auch ziemlich gut auflegen.

    Beim aktiven Einsatz muss man halt deutlich fester drücken. Der eine mags (ich), der andere nicht.

    1: Gitarre stimmen

    2: Hinten unters Tremolo irgendwas reinlegen/reinklemmen, was genau zwischen Unterseite Tremolo und Boden Tremolofach reinpasst. Radiergummi, Holzkeil o.ä. (so dass das Trem dann quasi exakt draufsitzt und nicht schräg nach unten kippt)

    3: zwei neue Federn rein (=mehr Zug, Tremolo würde nach hinten gehen, aber weil da was eingeklemmt ist, kann es nicht weitergehen). Trem sitzt richtig fest auf dem Keil/Radiergummi. Deshalb sollten sich auch die Saiten nicht nach oben verstimmen, und wenn, dann nur ganz minimal.

    4: Schrauben langsam rausdrehen, bis der Druck auf den Radiergummi/Keil nachlässt, so dass das Trem wieder, wie vorher, nur grade so draufsitzt. Keil rausnehmen.

    5: --> alles passt exakt wie vorher, ohne lästiges Rumprobieren oder lästiges Hin-und Herstimmen. :great:
     
  10. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #10
    sry...............6 FEDERN?! also bei mir is nur für 5 platz:D
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 01.03.06   #11
    Ja mei, da kann man sicher irgendwas basteln, was weiß ich :D
    Aber nunja, Chefchen Ray hat hier was ausführlicheres zu geschrieben ;)
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.03.06   #12
    Powersprings sind stärker. 5 davon sind aber echt krass :D

    Probiers mal mit 4 normalen, und wenn das nicht ok ist, nimm 5 normale.
     
  13. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #13
    danke für den tipp, aber das erstellt sich bei mir als problematisch..............ich mach kurz mal n pic...........falls ich noch volle batterien hab
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.03.06   #14
    Hast du dein Trem festgeschweisst oder sowas? :D
     
  15. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #15
    sooooooooo, da bin ich wieder..............ich kann da nämlich kein holzstückchen reinmachen, weil da ne einkerbung is, ich hoff man kanns erkennen! hat da jemand ne idee, wie ich da n passendes stückchen reinkrieg?!
     

    Anhänge:

  16. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.06   #16
    nee ich kanns nich erkenne, aber ich denk, dat dat du das trem sowieso schon mit nem keil o.ä. festgesetzt hast, dann is dat doch kein prob mehr, oder versteh ich wat falsch
     
  17. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 01.03.06   #17
    Also ich hab die neuen Federn auch ohne Keil reingekriegt. Man muss halt aufpassen, dass man mit der Feder nicht abrutscht, weil das sonst sehr schmerzhaft sein kann, denn so eine starke Feder wird dann gleich mal zu einem Geschoß.
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.03.06   #18
    Wenn dein Ding eh blockiert ist, hat das alles keinen Sinn. Dann isses ja wurscht, wievil Federn.

    Das Teil muss natürlich wieder freischwebend eingestellt werden.

    Im übrigen meinte ich, nen Keil hinten unters Tremolo zwischen Tremoloboden und Tremoloausfräsung reinzuklemmen. Nicht hinten ins Federfach. Einfach hinten unters Trem, unterhalb der Unterseite der Feinstimmer.
     
  19. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.03.06   #19
    achso..............ja, inzwischen ist mein tremolo wieder funktionstüchtig, habs schnell wieder zu nem tremolo gemacht:D
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.03.06   #20
    Der Keil ist nicht zur Erleichterung des Einbaus. Der ist dafür da, dass das Trem nicht kippt.

    Wenn man die Federn einfach so reinmacht, dann zieht es das Trem nach hinten. Dann schraubt man die Schrauben raus, bis es grade steht. Leider ist die Stimmung dann im Eimer. Wenn man dann nachstimmt, steht das Trem wieder schief. Dann schraubt man wieder, stimmt, schraubt, stimmt......bis man irgendwann da ist, wo man hinwollte.

    Mit Keil (oder bei erfahrenen Leuten auch einfach die Hand drunter) passiert das nicht. Das Trem kann sich nicht absetzen, sondenr hängt nur mit viel Druck auf dem Keil. Schrauben rausdrehen, bis der Druck wieder auf null ist (oder der Keil beim Senkrechtstellen der Gitarre rausrutscht), und voila, alles ist exakt so wie vorher.

    Wenn man Federn RAUSnimmt, geht das allerdings nicht mit dem Keil hinten unten in der Ausfräsung. Das Trem geht dann ja hoch, da hilft das nix. Hier muss man einen Keil in der Federkammer reinmachen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping