Feedbackarten

von M@xxx, 10.03.05.

  1. M@xxx

    M@xxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.03.05   #1
    Hallo zusammen,

    n recht schwieriges Thema vielleicht.
    Ich habe in einem Buch gelesen, dass man allgemein zwischen 2 Arten von Feedback unterscheidet:

    1) (akkustisches) Feedback ab gewisser Lautstärke, sodass Korpus und Saiten in Schwingung versetzt werden --> Sustain

    2) elektromagnetisches Feedback bei noch höherer Lautstärke durch ein Magnetfeld aus den Speakern, das von den PUs eingefangen wird ---> hoher Pfeifton

    nun zu meinen Fragen:

    1. wenn z.B. Hendrix einen Pfeifton macht, ist das dann die Variante 1)? also nur über Saiten/Korpus, oder über die Pickups....??? - wenn es Variante 1) ist, will man überhaupt bei manchen Stücken elektromagnetisches Feedback haben oder ist dies immer unerwünschte Mikrofonie?

    2. bei welcher der beiden Arten ist es so, dass man durch verschiedene Winkel zur Box, verschiedeneTöne bekommt

    3. haben die hohen Töne bei beiden Arten irgendetwas mit den Obertönen zu tun?

    Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

    MfG, Max
     
  2. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 10.03.05   #2
    Wenn du zuviel Verzerrung reinhaust,dazu noch genug Lautstärke, gibts noch nen andres Feedback, weiß nich ob du das mit 1. meinst, aber das is eigentlich das typische, was man manchmal auch in Spielpausen von Livebands hört (was manchmal sogar erwünscht ist).
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.03.05   #3
    Beim ersten isses halt so dass die Lautstärke vom pfeifton mehr oder weniger gleich bleibt, wird eben auch oft von bands amanfang von songs benutz (also* fiiieeep*losprügel*), das zweite ist extrem eklig weil es immer immer immer immer immer immer immer immer lauter wird ^^
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 11.03.05   #4
    Das Thema Nummer 1 bei mir, also ichh atte städig Übersteuerungen ....lag am vieoen Gain .......und enger Raum.....und hohe Lautstärke
     
mapping