Felle für Pearl Traveler Kit - Einsatz im Blasorchester

von Lumpy, 25.06.20.

  1. Lumpy

    Lumpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    27.06.20
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erkelenz
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.20   #1
    Hallo zusammen,

    Nachdem ich hier vor Jahren schon mal sehr gut beraten wurde, bräuchte ich jetzt nochmal eure geballte Kompetenz in Sachen Felle

    Das Set:
    Es geht um ein älteres Pearl Traveler Kit (RTX705HBC) mit den Maßen 20x8" BD, 10", 12" 14" Toms und 13x5" SD.
    Wichtige Info: Die Toms haben kein Reso und recht kurze Kessel (12cm)

    der Einsatzzweck
    Das Set wird in einem Muskverein (Blasorchester) genutzt und hat ein recht großes Einsatzspektrum von Polka bis hin zu moderneren Pop- und Rock Sachen. Meistens wird das Set in kleinerer Besetzung von 25-30 Bläsern, gelegentlich aber auch im großen Orchester (60 Leute) eingesetzt.

    aktuell wird das Set noch mit der Werksbefellung (Pearl Protone) und aufgelegten E-Rings auf Toms und Snare gespielt. Auf dem 14" Tom ist ein Remo Emperor Clear aufgezogen. Der Klang gefällt mir aber nicht. Mit E-Ring ist es erträglich, mehr aber nicht. Die Protone Felle auf dem 10" und 12" Tom gehen klanglich gar nicht.

    Soundvorstellung:
    Die Toms sollten nicht zu viele Obertöne haben und voll und voluminös klingen.

    Die BD braucht unbedingt mehr Lautstärke und punch (sofern das bei dem kurzen Kessel überhaupt möglich ist.

    Meine Überlegung sind auf Toms Aquarian Performance II Felle für Toms und BD. Ich habe aber bedenken, dass der Sound dann zu "patschig" wird.

    Oder wären einlagige Felle mit Dämfungsring (zb. Powerstroke 3) die bessere Wahl?

    Würden coated Felle den Klang "weicher" machen?

    Mir ist natürlich klar, dass Soundvorstellungen immer Geschmackssache sind und das meiste eh von den Fähigkeiten des Stimmers abhängt, aber vielleicht könnt Ihr mir zumindest ein paar Tipps geben, mit welchen Fellen ich welchen Klang erwarten kann.

    Zu welchen Fellen insbesondere bei Toms und Bassdrum könnt Ihr mir raten, um das beste aus dem kleinen Set rauszuholen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe :)
     
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    2.306
    Ort:
    Heinsberg
    Kekse:
    5.193
    Erstellt: 26.06.20   #2
    Aus eigener Erfahrung

    lass die stark vorgedämpften Felle in dem Fall sein. Ich weiß dass obertöne stören können. Aber mit Durchsetzungskraft ist’s Essig wenn du nich mehr als Nur den attack hast. Du hast schon keine Resos.

    Die performance 2 sind sehr sehr krass gedämpft. Hatte ich mal.

    Die powerstroke 3 wären da wohl eher was für deine Vorstellungen und wünsche. Coated sorgt für etwas mehr Wärme. Die Snare solltest du dem Zweck entsprechend befellen. Einlagig Coated. Da gibt es einige Modelle die etwas vorgedämpft sind. Zu viel ist da wieder zu viel.

    die Bassdrum wirst du kaum lauter bekommen. Das liegt weder am Durchmesser noch an der tiefe. Das Lautstärke und Größe Zusammenhängen ist ein Irrglaube. Viel mehr sind die Kapazitäten der Durchsetzungskraft erreicht. Wenn du dich gegen viele Instrumente durchsetzen musst kann ein Schlagzeug echt leise wirken. Da ist dann wieder das obertonspektrum gefragt. Ist die Möhre zu stark gedämpft, dann hast du nur den attack und der kommt irgendwann allein nicht mehr durch. Da lieber ein vorgedämpftes Fell wie das Emad oder das powersonic wählen und die Bassdrum leer lassen.

    So viel zu meinen Erfahrungswerten.
     
  3. Lumpy

    Lumpy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    27.06.20
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erkelenz
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.20   #3
    Hallo,

    vielen Dank für deine Tipps.

    Ich hatte auch mal beim großen T nachgefragt welche Felle die mir empfehlen können.

    Die sagen, dass für die Toms die Aquarian Performance II sehr gut passen würden. Bei Remo würde er eher doppellagige Powerstroke 4 empfehlen
    Coated macht den klang ein wenig weicher.

    Bei Coated PS4 habe ich aber bedenken, dass dann zu viel Dämpfung auf den Toms ist. Zurecht?

    Ich würde daher eher zu den einlagigen PS3 in coated tendieren.

    Bei der BD empfehlen die mir das EMAD oder das Aquarian Superkick.
     
  4. Lumpy

    Lumpy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    27.06.20
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erkelenz
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.20   #4
    Es wurden auch Evans EC2S und auf der Bassdrum ein EMAD in den Raum geworfen.
    Alles in Coated. Wäre das eine gute Kombi?

    Generell überlege ich für einen etwas wärmeren Klang eher zu coated Fellen zu wechseln.
     
mapping