Fender 50's Stratocaster (Daphne Blue)

von heavygrog, 02.06.07.

  1. heavygrog

    heavygrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    21.11.12
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    628
    Erstellt: 02.06.07   #1
    Hiho,
    ich bin an dieser Gitarre interessiert :
    Klick mich!
    Hat die jemand von euch ?
    Wenn ja, wüsste ich gerne etwas zu :

    -Verarbeitung

    -> Bundierung
    -> Potis
    -> Tremolo
    -> Lack
    -Spielkomfort
    -> Hals
    -> hohe Bünde
    -Sound
    -> Sound der Singlecoils (evtl. auch Kombinationen)

    Gruß aus Bielefeld,
    heavygrog :)
     
  2. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 03.06.07   #2
    Hi,
    hab ich
    hab sie vor einiger Zeit über den Versandhandel bestellt und kann dir folgendes berichten
    die erste die ich erhalten habe ging wieder zurück an den Händler , da einige Stimmmechaniken futsch waren
    Umtausch ging problemlos(keine portokosten für mich)
    die zweite war dann o.k.
    so jetzt zu deinen Fragen
    bei den Bünden handelt es sich um Vintagebünde die sehr schmal und niedrig sind
    Potis laufen einwandfrei, Tremolo war korrekt eingestellt
    beim Lack handelt es sich natürlich um keinen Nitrolack, fällt mir gerade nicht ein was das für einer ist, der Lack ist sehr sauber aufgetragen
    beim Hals handelt es sich um einen einteiligen Ahornhals mit ausgeprägten V Profil(nach einer kurzen Eingewöhnungsfase kam ich sehr gut mit dem Hals klar, zu Anfang wars schon ein wenig ungewohnt da ich nur D Profile gespielt hab)
    der Hals liegt recht gut in der Hand und wie ich finde ist das greifen mit dem Daumen leichter wie bei einem D Profil(das ist aber persönliche Geschmackssache) ansonsten sind die Bünde sauber eingelassen und abgerichtet
    jetzt zum wichtigsten- der sound
    da hat mich die Classic voll überzeugt, die Gitarre klingt in allen 5 Schaltstellungen überzeugend, nämlich typisch Stratmäßig
    ich hab schon bei einigen Strats die Pickups getauscht, aber bei dieser
    hier hab ich es bis jetzt nicht für nötig befunden(hab übrigens auch schon mal die US Version getestet und klar ist die klanglich noch einen kleinen Tick besser und von der Verarbeitung edler, aber auch
    preislich in einer anderen Kategorie)
    für bluesige sounds ist die Gitarre echt klasse, der Steg pickup ist schon etwas grell , da regle ich am Amp einfach die Höhen ein wenig runter
    das einzige was ich bei der Gitarre getauscht habe ist das pickguard
    (hab zwecks Optick ein perlmutt reingemacht)
    außerdem hatten die Gewinde von den Saiterreitern ein bißchen zu viel Spiel, die hab ich durch original US replacements ausgetauscht
    Fazit:
    das Preis-leistungsverhältnis find ich ist gut , aber natürlich ist das persönliche Antesten immer noch die beste Garantie gegen einen Fehlkauf
    ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Eindruck vermitteln

    mfg
    javi
     
  3. heavygrog

    heavygrog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    21.11.12
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    628
    Erstellt: 03.06.07   #3
    Vielen Dank.
    Das hört sich ja schonmal gut an, antesten werd ich die Gitarre auf jeden Fall.
    Ich muss mich mal bei Musik Produktiv erkundigen, wann sie die Gitarre im Laden haben.
    Wichtig ist, dass man diesen typischen Strat-sound hat (wie von dir schon beschrieben)
    Ich spiele in ner Instrumental-Rockband und in einer Funkband.
    Die Strat wäre dann gut für die Funkband, da ich den Strat-sound für Funk einfach spitze finde.
    Weitere Postst sind natürlich erwünscht ;)
    Gruß,
    heavygrog :)
     
  4. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 03.06.07   #4
    Hi,
    für Funky Material ist die Gitarre echt klasse , spiele selbst gern diese
    funky Licks mit vielen percussiv Anschlägen
    oder auch so Sachen wie "Cold Shot" u. "Pride and Joy" von SRV
    viel Spaß beim anchecken
     
  5. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 03.06.07   #5
    @javi: Könntest du evtl. noch ein paar Bilder von deiner Strat reinstellen ? Denn die Bilder im Internet variieren doch sehr, was die Farbe des Halses und das ageing der Pickups angeht.

    mfg, controll
     
  6. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 03.06.07   #6

    Wenn ich ne Digitalkamera hätte, würd ichs gern machen
    werd versuchen mir nächste Woche von jemanden eine zu leihen
    wenn es klappt mach ich ein paar Shots
    weißt du wie das dann funktioniert, mit Bilder einfügen:confused:
    wäre nett wenn du mir ne kleine Kurzanleitung gibst

    Also die erste , die ich ja bekanntlich zurückgeschickt habe, hatte einen etwas dunkleren Ahornhals welcher mir optisch besser gefallen hat.
    Ob das an der Lackierung oder am Holz selber gelegen hat kann ich nicht beurteilen.Die Daphne Blue Lackierung und die Farbe des Aging war identisch.
    Ich steh auch auf diese etwas dunkleren Maplenecks wie sie z.b. auch
    G+L guitars im Programm haben

    http://www.glguitars.com/frameset.htm

    aber in erster Linie ist ja der Sound entscheidend:)
    da kann die Fender in dieser Preisklasse echt überzeugen

    klick mal auf das modell Comanche, der Hals sieht absolut gut aus
     
  7. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 03.06.07   #7
    ich spiele eine 57er Strat ... und immer wenn ich bei meinem Händler antesten gehe, dann schnapp ich mir die 50s, die da im Laden hängt (weil sie meiner Gitarre am Nächsten kommt)
    und? Für diesen Preis kommt die 50s meiner 57er sehr sehr nahe, egal ob Bespielbarkeit oder Sound!

    Fazit: Wenn du eine Strat mit maple neck und vintage sound willst, aber noch geld für weitere schöne Gitarren aufheben willst, dann kannst du mit der 50s nicht viel verkehrt machen ;)
    Wenn der GAS-Anfall zu groß ist, dann läufts so wie bei mir :D
     
  8. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 05.06.07   #8
    Hi,

    hab ein paar Fotos gemacht, ich hoffe es klappt
     

    Anhänge:

  9. Donkühli

    Donkühli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.06.07   #9
    generell zu fender gitarren habe ich die erfahrung gemacht das da ne sehr große streuung in der produktion ist.. ausgenommen die custom shop gitarre.. ich denk für 2500€ bekommt man schon was korrektes..

    ich hab im laden 15 stk angespielt und 2 klangen sehr gut.. da muss man schon ein wenig glück haben. leider..
    vllt hat jmd auch andere erfahrungen mit gemacht. ich sag einfach nur es ist ein wenig eine suche nach der nadel im heuhaufen.. vllt nich ganz so schlimm ;)

    versuch doch mal ne rockinger oder diego strat. ich hab selbst eine, die sind wirklich klasse und weit weniger teuer.. aber gleich hochwertig wie eine 1000 euro teurere gitarre.

    grüße Stefan
     
  10. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 06.06.07   #10
    weißt, was ich mich schon lange frage??
    Wie geht das, dass ihr im Laden 15 verschiedene Gitarren vom gleichen Modell anspielen könnt und Qualitätsstreuung feststellt? Hat euer Händler 15 mal die gleiche Gitarre da hängen? ... ich muss Glück haben, dass ich überhaupt 1 Gitarre zum antesten vorrätig finde ;)
     
  11. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 06.06.07   #11
    vor einiger zeit hab ich auch mal die fender strats durchgespielt, die so im bereich von 500-650€ liegen, also auch die ganze classic serie.
    die 50er gefiehl mir vom halsprofil net, aber ist ja auch geschmackssache.
    vom sound her hat mir die highway one strat auf jeden fall besser gefallen, der sound war irgendwie runder und voller.

    gruß E.
     
  12. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 07.06.07   #12
    Hi Stefan,

    deinen Ausführungen kann ich grad gar nicht beipflichten:

    - das Fender eine große Qualitätsstreuung hat ist mir nicht untergekommen. Selbst die Squier Modelle sind ja (wie du auch hier im Forum lesen kannst) meist ziemlich gut und das bei niedrigem Preis

    - Fender DeLuxe oder Signature Modelle kosten weit unter 2500,- Euro und da kam mir bis jetzt erst eine Gitarre in die Hand die nicht Top war

    - 15 mal ... das gleiche Modell? Wo warst du zum Antesten?

    - ich halte viel von den Diego Gitarren..aber das eine 600,- Euro Diego, besser ist als eine 1600,- Euro Fender, Ibanez, etc ??? Ist das dein Ernst?

    Ich spiel ja schon lange Strats und hab viele Marken durch und momentan hab ich 5 verschiedene Fender Modelle hier... aber ich versuch trotzdem Objektiv zu sein.

    @ heavygrog Die Gitarre klingt sehr nach Vintage und wenn du den Sound einer Mapleneck-Strat magst sollte sie dir gefallen! Mir persönlich gehts wie wogawi ..die dunkle Seite der Macht... äääähh der GAS-Anfall ist meist stärker ;-)
     
  13. Donkühli

    Donkühli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.07.07   #13
    ka vllt warens auch nur 10 aber schließlich gibts die ja in zig farben usw ;)

    ich denke man kann die diegos meine kostet 720 neu durchaus mit den deutlich teureren fender strats vergleichen!

    man sieht eh das jeder ne unterschiedliche meinung hat, ich hab auch mit vielen leuten gesprochen die ähnliches meinten ;)

    aber da ich nicht ganz so der strat fan bin, kann ich mich natürlich in sachen fender täuschen oder hatte nur vllt pech beim testen ;)

    grüße
     
  14. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 12.07.07   #14
    Hi,

    es ist leider eine Tatsache, dass die Qualitätsstreuung bei Fender exorbitant hoch ist. Zum Glück gibt es einige Händler, die sich nicht alles, was sie geliefert bekommen, in den Laden stellen resp. in den Versandhandel bringen. Zum Teil sind die Händler leider nicht so sorgfältig, so kommt maches Stück Müll orginalverpackt in die Hände des Verbrauchers. Ein Bekannter von mir ist Fender Vintage und CS Händler (klar, Du bekommst auch MiM o.ä. dort). Er hat mir Sachen gezeigt, die würdest Du an einer 3000€ Gitarre nicht vermuten. Z.T. schickt er ganze Lieferungen wieder zurück, weil sie Qualitativ eine Zumutung sind. Ich kann nur jedem raten, sorgfältig zu prüfen und nur Instrumente zu kaufen, die man selbst in der Hand hatte. Damit sagt niemand, dass Fender nicht auch wirklich gute Gitarren bauen kann, aber die Qualitätssicherung bei einem Output von ca. 1000 Gitarren am Tag pro Werk gestaltet sich anscheinend sehr schwierig.

    Am Rande: Ich habe selbst ein paar Fenders...
     
  15. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 13.07.07   #15
    was sind denn so die gravierendsten Mängel, die einem auffallen? bzw. an welchen Stellen sollte ich besonders gut schauen vor dem Kauf (falls mein Händler die einfach so in Laden stellt ;) ) ?
     
  16. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 13.07.07   #16
    Ein recht häufig auftretender Fehler sind fehlerhaft gefräste Halstaschen, d.h. zu groß bzw. uneben und schräg, dadurch zuviel Spiel am Hals und/oder falscher Anstellwinkel. Intonation nicht mehr einstellbar, lose oder defekte Halsstäbe hats 's auch schon gegeben. Weiterhin nicht selten sind Fehler an der Elektronik (falsch verkabelt, kaputt), mangelhafte Lackierung und schlechtes Fretwork. Auch die Holqualität schwankt stark (!).

    Ich würde optisch prüfen (Lack, Hals), die Gitarre in allen Lagen auf allen Saiten anspielen und PUs, Schalter und Potis auf einwandfreie Funktion prüfen. Die Intonation sollte einwandfrei sein (sonst vor Ort einstellen lassen), generell das Setup prüfen und ggf. korrigieren lassen. Und möglichst ein oder mehrere Vergleichsmodelle anspielen.
     
  17. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 14.07.07   #17
    danke schön! :)
     
  18. BG

    BG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #18
    Wo wird die 50er gefertig ? USA ? Mexico ?

    Oder : ab welcher Serie bekommt man ein USA-Modell ???
     
  19. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 19.07.07   #19
    die 50er kommt aus Mexico ... die Highway 1 ist das günstigste USA Modell ... wobei es aber auch Modelle gibt, die teurer als eine Highway 1 sind und aus Mexico kommen ...
    Ist es denn so wichtig wo eine Gitarre herkommt, wenn sie dir vom Klang/Feeling gefällt? :)
     
  20. BG

    BG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #20
    Das das Feeling und der Klang an erster Stelle stehen sollte ist mir klar, ich frag nur zwecks Allgemeinbildung ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping