Fender 65 Deluxe Reverb vs. Super Sonic

von Tim1992, 07.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tim1992

    Tim1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #1
    Hey Leute,

    ich hab mich nun entschieden doch ein bisschen mehr Geld für meinen Verstärker auszugeben.
    Mir schwebt da so ein 65 Deluxe Reverb mit 22 Watt vor. Bin aber auch auf den Super Sonic mit 22 Watt gestoßen.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem der beiden Amps, oder natürlich mit beiden?

    Der 95 Deluxe Reverb soll ja sehr schnell verzerren. Ist ein cleanes spielen bei höheren Lautstärken noch drin oder reichen da die 22 Watt nicht aus für beispielsweise kleinere Gigs?

    MfG Tim
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.606
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    31.381
    Erstellt: 07.03.12   #2
    hallo tim!

    zu dem thema gibt´s schon einiges zu finden hier im board:

    https://www.musiker-board.de/search.php?searchid=4990289


    aber kurz:

    ich finde beide amps prima - leider scheinen die leute mit dem supersonic 22 oft technische probleme zu haben...

    der deluxe ist für seine "nur" 22 watt schon richtig laut.
    und das schöne an ihm ist ja gerade, dass man ihn in einer band so spielen kann, dass er bei leichtem spiel noch clean ist, und bei härterem anschlag schön anzerrt.

    meiner ansicht nach für kleinere gigs völlig ausreichend - bzw. auch da schon oft zu laut.
    bei grösseren gigs gibt´s eh meist eine pa - und da reicht er dann auch locker aus.

    cheers - 68.
     
  3. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    17.01.18
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.979
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Ich sage mal so: Ich persönlich würde mir den Deluxe kaufen, das ist ein Amp(-Konzept) der/das seit 50 Jahren bestens funktioniert und damit sozusagen zeitlos(er) ist.
     
  4. stratgod82

    stratgod82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.18
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    4.233
    Erstellt: 07.03.12   #4
    Moin moin,

    ich bin einer der SuperSonic22-Geplagten hier im Forum...

    Ich hatte vor 1,5 Jahren daran gedacht, einen Deluxe Reverb anzuschaffen und just in der Zeit kam dann der SS22 auf den Markt, den ich von den Features her (bis auf das fehlende Tremolo) perfekt fand. Also habe ich zugeschlagen und einen vorbestellt. Als der kam, war das ernüchternd: Probleme mit dem Hall (Rückkopplung ab Reverb auf "3"), SEHR lautes Grundrauschen ohne jeglichen Input (keine Gitarre angeschlossen, Potis auf Null) und ein absolut nicht zeitgemäßer lauter Umschaltknacks beim Kanalwechsel.

    Nach zwei erfolglosen Nachbesserungsversuchen seitens Fender habe ich mir dann die Kohle zurückzahlen lassen und mir einen Princeton Reverb Reissue und danach noch einen Princeton Recording Amp gegönnt und bin damit sehr glücklich.

    Während der damaligen Reparaturzeit des SS22 habe ich vom Laden einen Deluxe Reverb als Leihamp bekommen und ich habe auch im Nachhinein noch einmal beide A/B getesten im Laden: Der Deluxe hat tatsächlich mehr Headroom (in der Normalvariante, die weinrote Limited Edition, die es zur Zeit gibt, zerrt früher, aber auch noch schöner!), bleibt also länger clean. Auch hat er den "edleren" Ton, wie ich finde. Der SuperSOnic kommt aber schon sehr nah ran.

    Meine derzeitige Wunschkombination wäre mein Princeton Reverb zusammen mit einem IN ALLEN PUNKTEN FUNKTIONIERENDEN SuperSonic22, aber leider gibt es letzteren wohl nicht. Ich habe jedenfalls noch nirgendwo ein ansprechendes Exemplar anspielen können (nur der eine damals im Laden in blonde, den ich als ersten angetestet hatte, siehe Review von mir, war wohl besser. Oder ich war einfach im HABEN-WOLLEN-Modus, der über die Schwächen teilweise hinweggetäuscht hat...).

    Gruß
    Maddin
     
  5. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #5
    Das hört sich ja dann stark nach Deluxe Reverb an

    Ich hab heute ein Test vom Deluxe Reverb angeschaut und da hat er schon bei Volume 5 angefangen zu zerren und wurde bis 10 noch kaum lauter sondern nur verzerrter...
    Aus diesem Grund bin ich noch ein bisschen skeptisch ..
     
  6. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    4.453
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    25.030
    Erstellt: 07.03.12   #6
    Und, hast Du aus dem Video einen Eindruck, wie laut das dann in Wirklichkeit war? Eigentlich ist das kaum möglich, das aus Videos heraus festzustellen :) Bei den Proguitarshop Demos holen sie auch imemr aus großen Einkanalern wie Tweed Twin die sattesten Zerr-Sounds, aber das geht halt nur im isolierten Studio oder im Stadion. Was Du beschreibst, ist eigentlich bei den meisten mir bekannten Einkanalern so. Ist doch aber eigentlich kein Problem, oder wo ist da das Problem? Mit einer Humbucker-Gitarre kanns auch mal deutlich vor 5 anfangen zu zerren.
     
  7. aloitoc

    aloitoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.995
    Erstellt: 07.03.12   #7
  8. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #8
    Mir geht es lediglich um den cleanen headroom und wollte fragen ob der headroom beim lauteren spielen , also beispielsweise bei kleineren gigs vorhanden ist oder ob er da schon zerrt...
     
  9. aloitoc

    aloitoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.995
    Erstellt: 08.03.12   #9
    kommt auf Deinen Schlagzeuger an
    dem Sänger reicht es auf jeden Fall das Grundrauschen wenn Du ihn einschaltest :rofl:
     
  10. andycoolman

    andycoolman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.12
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Landegg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #10
    Hei Tim1992
    Clean ist nun mal das gute eines Deluxe Reverb
    Zerre ist das keine sondern sahniger Drive,
    den man(n(frauen)) aus den Fingern kitzeln muss ;-)
    mit welcher Gitarre testest Du denn immer?
    So weit so gut
    LGA
     
  11. Tumbletweed

    Tumbletweed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    4.196
    Erstellt: 08.03.12   #11
    Ich besitze die oben genannte rote Version des DRRi und muss sagen dass dir bei 5 die Ohren bluten werden wenn du damit länger spielst. :)
     
  12. Ragmac

    Ragmac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    5.725
    Erstellt: 08.03.12   #12
    Hallo Tim,

    ein Kumpel hat nen Deluxe und ich nen SS22, hatten wir nebeneinander stehen, der SS22 war bei gleicher Potistellung (im Clean-Kanal) deutlich lauter, wie´s am Anschlag rechts ist haben wir nicht ausprobiert. Haben irgendwo bei Potistellung auf 4-5 Schluss gemacht, mehr war für unsere Ohren nicht drin. Gezerrt haben da beide noch nicht, vielleicht war der Deluxe schon ein ganz kleines bisschen schmutzig (Gitarre war ne Les Paul mit relativ kräftigen Humbuckern). Aber wenn ich bei der Probe so laut spielen würde, würde meine Band mich wahrscheinlich aus dem Proberaum jagen!
    Der Deluxe bietet natürlich mehr Einstellmöglichkeiten als der SS22 im Clean Kanal, grundsätzlich würde ich aber sagen klingen sie gleich. Dafür hat der SS22 nen Fatboost, Effektweg und diesen Zerrkanal, der mir allein das Geld wert wäre.
    Welche Features du brauchst mußt du selbst entscheiden.
    Mein Kumpel meinte jedenfalls, wenn er den Deluxe und sein Okko Diablo nicht hätte, würde er sofort nen SS22 holen.

    Gruß
    Ragmac
     
  13. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #13
    Interessant zu lesen danke :-)
    Ich spiele eine Fender American Standard Strat 2011.
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.606
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    31.381
    Erstellt: 08.03.12   #14
    hi!

    nur´ne kurze ergänzung...

    streng genommen bietet der Deluxe - durch den fehlenden boos - auch im clean-kanal weniger einstellmöglichkeiten als der Supersonic 22. er hat halt zusätzlich das tremolo-feature...

    und nochmal - der Deluxe ist wirklich ziemlich laut ;)


    cheers - 68.
     
  15. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    805
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 08.03.12   #15
    Ich besitze beide Amps und ich mag beide.

    Der SS22 hat mehr cleane Reserven als der DR. Was das Gesamtkonzept anbetrifft ist der SS22 der beste Fender Amp ever. Bereits sein Cleankanal besitzt zwei überzeugende Modi, der Zerrkanal ist schlichtweg die Referenz und selbst der verbaute Eminence Speaker passt wie Knüppel auf den Kopf. Wenn Du einen findest, dessen genannte Schwachstelle akzeptabel sind, dann kaufe einen, obwohl die Company es nicht verdient hat.

    Habe den Amp auch mal mit Jensen C12Q und Weber 12A125A getestet, er klang mit dem Stock Speaker am Besten.
     
  16. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #16
    Hey Leute danke erstmal für eure Beiträge.

    Bin gerade auch noch auf den Fender Vibrolux Reverb Costum gestoßen...

    hat jemand von euch Erfahrungen mit ihm gemacht?
     
  17. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.606
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    31.381
    Erstellt: 08.03.12   #17
    hi tim!

    ja, hab´ich ;)

    er ist lauter - aber nicht wirklich "cleaner" als der deluxe.
    ein sehr hübscher amp (damit meine ich riklich "rein äusserlich") - er rauscht aber leider recht stark und hat einen ziemlich lahmen/dünnen hall.
    mir hat er insgesamt nicht sooo gut gefallen.
    wenn ich wählen müsste lieber den deluxe ;)

    cheers - 68.
     
  18. Tim1992

    Tim1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #18
    weist du ob es problematisch ist, sich beim großen T beide zu bestellen und einen wieder zurückzuschicken?
     
  19. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.606
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    31.381
    Erstellt: 09.03.12   #19
    hi tim!

    nein, die leute beim grossen T. sind absolut darauf eingestellt, dass leute die sachen wieder retour schicken.
    dafür bieten sie ja auch die 30-tage-money-back garantie an.
    ich hab´das selbst schon 2-3 mal gemacht und das war immer völlig problemlos.

    cheers - 68.
     
  20. Ragmac

    Ragmac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    5.725
    Erstellt: 09.03.12   #20
    Da hätte ich mal ne grundsätzliche Frage. Ich bezahle dann erstmal beide Amps, oder?
    Wie lange dauert dann die Rückerstattung wenn ich einen Amp zurück schicke?

    Ist ja für den ein oder anderen nicht unerheblich am Ende des Monats, wir reden hier immerhin über Amps >1000 Euro.

    Gruß
    Ragmac
     
Die Seite wird geladen...

mapping