Fender Highway 1 Finish

von HomerS, 04.07.06.

  1. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 04.07.06   #1
    Tag,

    also ich spiel mit dem Gedanken mir oben genannten Bass zuzulegen. Vom Sound und Bespielbarkeit her einfach top, aber was wir beim Anspielen Sorgen gemacht hat, war das Finish. Scheint halt empfindlich und recht dünn zu sein.

    Was könnt ihr Highway One Besitzer mir sagen über die Haltbarkeit und Pflege des Finishes? Gibts Mittel um den Lack zu verstärken? Wie und womit sollte man pflegen dass der Bass noch ne Weile schön aussieht? Wie siehts aus mit alltäglicher Belastung wie Schweiß o.ä.?

    MfG
     
  2. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.07.06   #2
    Also ich besitze den Highway One Jazz bass schon seit 2 Jahren. Kann deine Sorge, dass der Lack zu dünn ist nicht bestätigen.

    Habe den Lack an einigen Stellen abgeschliffen. (Frag bitte nich warum, sonst kommen wieder alle, und erzählen wie kacke es is, einen Bass "Vintage" aussehen zu lassen. So jetzt hab ichs schon verraten ^^)
    Muss sagen, ich hatte ne Weile Arbeit bis ich mit dem Schleifpapier durch war, also bis ich zum Holz durchgedrungen bin.
    Kann natürlich nich sagen wie es im Moment ist. Ich weiß nur das mein 3-Tone sunburst unter dem Schlagbrett nur noch 2-Tone sunburst ist. (Kostengründe nehm ich an)

    Hatte aber bisher keine Probleme mit dem Lack, das er sich durchgeschäuert hätte (also unabsichtlich) oder schweißanfällig wäre. Wie gesagt, der Bass ist schon 2 Jahre alt.

    Hoffe konnte dir helfen
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 04.07.06   #3
    Die Filosofie bei der "Highway 1"-Serie ist die, dass das Finish egal ist, da es eigentlich kein anständiges gibt. Das ist ja ein Hauptgrund für den vergleichsweise günstigen Preis. Wenn man also Wert auf gutes Aussehen legt, ist man mit der "Highway 1" nicht gut bedient. Jedenfalls hinterlässt jeder Kontakt mit harten Gegenständen seine Spuren. Wo dicker Polyesterlack völlig unbeeindruckt (im Sinne des Wortes :)) bleibt, fehlt an der "Highway 1" gleich der Lack und das blanke Holz wird sichtbar. So ein Loch kann man dann locker mit dem Fingernagel erweitern, so weich ist das.

    Über den Einfluß von Schweiß, habe ich mir da noch gar keine Gedanken gemacht, das ist glaube ich in dem Fall auch zweitrangig, bzw. egal, hauptsache der Rest passt und das tut er. :)
     
  4. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.07.06   #4
    Das der Bass leicht Macken bekommt, kann ich bestätigen, aber bei mir is noch nie der Lack abgeblättert, geschweige denn, dass man ihn mit dem Finger wegkratzen könnte.

    Keine ahnung :screwy:
     
  5. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 04.07.06   #5
    Ok, ich leg jetzt nicht so den großen Wert auf das Finish, aber ich meine, wenn das Finish nach paar Monaten "normaler" Benutzung im A*** is, sollte man vielleicht doch Alternativen suchen. Aber ich habe das Gefühl, dass das nicht der Fall ist. Gibt ja genug Nutzer, die ihren JB regelmäßig einsetzen und trotzdem keine Probleme haben...

    edit: Auffällig, dass die meisten Posts in der Halbzeit kommen...
     
  6. Andibass

    Andibass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.05.15
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.07.06   #6
    Also ich denke, dass du dir das nicht soo schlimm vorstellen solltest, natürlich sollte man damit vorsichtig umgehen, aber dass sollte man mit einem richtigen Jazz bass auch, der is ja noch teuerer.

    Wie gesagt mein Bass hat mehrere Auftritte hinter sich, jede Woche mehrmals Probe und natürlich noch das üben. Das seit 2 Jahren und da ging nichts ungewollt vom Lack ab und das obwohl ich ihn immer nur im Gigbag getragen hab.
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.07.06   #7
    Ich spiele ebenfalls nen HW1 Jazz. Der hat schon viel Schweiß über sich ergehen lassen und das macht dem Lack bisher nichts aus.

    Mein Bass fürs Leben, wie ich zu sagen pflege.
     
  8. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 05.07.06   #8
    also wenn du n bass suchst der lange schön aussieht bis du mit dem hw1 nicht so gut bedient. der klarlack ist sehr weich und dünn. ich hab nach nem halben jahr schon viele macken und kratzer drin... stört mich persönlich aber nicht so sehr.
     
  9. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
  10. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 05.07.06   #10
    Sieht doch klasse aus! :)

    Gruesse, Pablo
     
  11. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 05.07.06   #11
    Find ich auch
    Wollt ja nur drauf hinweisen :D
     
  12. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 05.07.06   #12
    Mhh manche habens, manche nicht. Scheint also auch mit Lagerung etc. zu tun zu haben. Aufjedenfall seh ich mir den Lack im Laden nochmal genauer an.

    Danke schonmal für alle Antworten
     
  13. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 05.07.06   #13
    Oh , wurde ja schon auf meinen Thread verwiesen.
    Also wie gesagt ich spiele verdammt viel. Wenn du den richtig ordentlich behandelst kann das schon ne ganze Weile ohne solche Dings und Dongs bleiben.
    Mein schweiß scheint auch recht aggressiv zu sein! :D
    und wenn du handwerkl. begabt bist und dir der Highway Bass so gut gefällt wärs ja keine allzugroße Arbeit ihn noch mal überzulackieren.

    Andere Alternative: Fender Mexico Deluxe Serie!
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 06.07.06   #14
    Ein guter Tipp ist auf jeden Fall, den Schweiß nach dem Spielen nicht "einwirken" zu lassen sondern ihn direkt zu entfernen.

    Und zur Lagerung: Naja, wenn der Bass ständig auf dem Boden liegt/steht, sind Dongs an den entsprechenden Stellen wirklich schnell da. Die untere Seitenlinie meines Jazz ist ebenfalls schon etwas vermackt.
    Aber wer so mit seinem Instrument umgeht ist imho auch selbst Schuld.

    Da ich auf vintage stehe, macht mir das aber nix aus ^^
     
  15. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 06.07.06   #15
    Seh ich prinzipiell auch so, aber die Bilder von Hotrod sind zu krass :eek: (für ein Jährchen....).
     
  16. HomerS

    HomerS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 06.07.06   #16
    Ok scheint also bei ordentlicher Behandlung nich so extrem zu werden wie bei Hotrod. Mal sehen, vielleicht bekomm ich für das Geld auch einen "echten" USA.

    @blackout hab dein Angebot schon gesehen, is aber zu weit weg

    Danke nochmal an alle die mir weiter geholfen haben
     
Die Seite wird geladen...

mapping