Fender Hot Rod Deluxe/Deville oder Peavey Valve King 212/Head

von doccauldron, 04.06.06.

  1. doccauldron

    doccauldron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    19.07.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #1
    Ich spiele überwiegend alte Sachen wie Beatles, Stones, Kinks, Hollies, Small Faces etc. aber auch Blues (Clapton, B.B. King) und mag vom Stil her sehr gern den Sound wie er auf Concert for George zu hören ist. Ich möchte mir einen neuen Verstärker zulegen. In die engere Wahl habe ich Fender Hot Rod Deluxe/Deville oder Peavey Valve King 212/Head gezogen. Kennt jemand beide im Vergleich? Noch andere Vorschläge? (Wollte mich vorab informieren, antesten werde ich natürlich auch noch).
     
  2. doccauldron

    doccauldron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    19.07.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #2
    :confused: wirklich niemand der einen Tip geben könnte?
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 04.06.06   #3
    Tipp: Suchfunktion
    Persönliche Meinung: Da nicht zuviel gain gebraucht wird, Fender!
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 04.06.06   #4
    hi!
    ja, ich finde auch, daß sich deine musikauswahl gut für die hotrod-amps eignet!
    ich finde diese amps bieten eine menge sound und features für den preis - kann man lange spaß dran haben!
    wenn du nicht mit einer band spielst würde ich auch den blues junior empfehlen. ist noch preisgünstiger und reicht locker für zuhause/studio und sessions etc.
    für ´ne band würde ich dann doch den deluxe nehmen. der deville wäre mir persönlich schon zuviel des guten (60w, 4x10" oder 2x12" machen schon mächtig alarm!)...
    cheers - 68.
     
  5. Donald1000

    Donald1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    1.10.10
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 05.06.06   #5
    'HeY!!!

    Also ich spiele den Fender Hot Rod Deluxe, und bin eigentlich ganz zufrieden, super clean sound, verzerrer ist für fender auch super, er is kein Riesendrumm zum transportieren (obwohl er schwer ist glaube so 23 kg), das einzige was is, ich habe probleme mit der LAutstärke, kann ihn nie mehr als 4 von 12 aufdrehen, und da röhrenamps ja erst bei 3/4 der LAutstärke anfangen zu "ziehen" ..... naja

    Mfg Lukas
     
  6. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 05.06.06   #6
    Der Deville hat schon sehr sehr viel Gain!
    Aber für die Musik ganz klar den Fender...hat in meinen Augen den Clean neu erfunden *sabber* Brillianz, Differenziert, perlig einfach geil :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping