Fender Squier Jagmaster oder doch Fender Jagstang?

von klischee, 30.07.05.

  1. klischee

    klischee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.05   #1
    Hallo leute

    also da ich zur Zeit ein Fender Squier Affinity habe, will ich mir was neues zulegen.
    Also ich dachte an die Fender Squier Jagmaster oder an eine Fender Jagstang :confused: ich will jetzt mal eure ehrliche Meinung hören zu diesen Gitarren. Bitte keine hol dir lieber die oder das einfach nur was ihr von diesen Gitarren hält!

    ich würde mic über jede Antwort freuen

    gruß Sliver :)

     
  2. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 30.07.05   #2
    jagstang: meiner meinung nach einfach nur hässlich. ich weiß auch nicht was kurt sich dabei gedacht hat, aber er hat sie ja selbst nicht wirklich oft gespielt. außerdem würd ich sie mir grad wegen der blöden kommerz-idee von fender nicht kaufen.
    zur jagmaster kann ich nix sagen bisher, werd sie aber auch mal anspielen. soll glaubich recht gut klingen weil die die ja mal verbessert haben sollen.
     
  3. whatever...

    whatever... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    33
    Erstellt: 30.07.05   #3
    alsoo

    eine jag-stang in sonic blue hatte mal ein bekannter, sie schnarrt, keine tolle saitenlage, zumal klang der humbucker am steg sehr sehr dünn --> musste für etwa 90€ getauscht werden, vibrato war nicht brauchbar, das es die Gitarre verstimmte,danach klang sie aber trotzdem nicht toll, gerade für das geld(es steckten über 500€ drinn!!!)

    jagmaster, hatte ich allerdings die sagenumwobene :rolleyes: vista serie ,aus japan,also die bessere von den damaligen teilen... das brett war kaum resonant(mag ich nicht), der ton war dumpf... neck humbucker ausgetauscht(90€) ... für richtig verzerrte sachen war sie schon richtig gut geeignet, obwohl MICH das tremolo feeling etwas gestört hat... gitarren mit tail piece spielen sich da schöner find ich(mit den zwei humbuckern)
    naja auch diese wurde nach einem jahr verkauft...
    wie die im vergleich zu den neuen "jagmaster upgrade"'s ist, kann ich allerdings nicht sagen,aber wird sich nicht viel nehmen denke ich

    flexibler und besser dabei bist du mit einer fat strat aus der mexico serie ... denke ich, auch wenn du das nicht hören wolltest :D
     
  4. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 31.07.05   #4
    also ich habe auch unter anderem die beiden gitarren zur wahl gehabt bei meinem erstkauf und ich sag dir: JAGMASTER! Ganz definitiv!

    wie einer meiner vorgänger schon sagte: die jagstang klingt nich toll, schnart und als áuf den 3 teifen aiten nen powerchord griff is mir der zeigefinger vom griffbrett gerutscht (was definitv nicht (nur) an meiner unfähigkeit lag, da es bei keiner anderen gitarre passiert ist). außerdem is sie ja gut 100 euro teurer. das sind mindestens 200 euro zu viel.

    jagmaster hab ich. zwar die angeblich schlechte serie, die nach vista und vor upgrade kam, aber ich bin rundum mit ihr (qualität, bespielbarkeit, sound, ..) zufrieden und bsiher hat sie jeder, der sie in der Hand hatte sehr gelobt.

    hoffe ich konnte helfen.
     
  5. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 31.07.05   #5
    scheint mir so als möchtest du den nirvana-sound haben...
    hast du schonmal an die Fender Cyclone gedacht? oder wenn du noch ein bisschen drauflegst kriegst du ne Japan Jaguar...
     
  6. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #6
    fender cyclone gefällt mir nicht so die form
    aber was kostet ne japan jaguar
     
  7. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 31.07.05   #7
    hm...die kriegste mittlerweile für 695€ glaub ich...
     
  8. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #8
    was haltet ihr von der Fender Squier Cyclone?
     
  9. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 31.07.05   #9
    Ehrlich Meinung, aber kein "bitte hol dir..."? hm das könnt schwer werden.

    Ich würde ehrlich gesagt in nen Laden gehn und antesten aber nicht nur jagstang,jagmaster und was kurt sonst noch gespielt hat, als Musiker ist es wichtig seinen eigenen Sound zu finden und nicht jemand zu kopieren (Kurt, was ohnehin schon tausende machen)

    Da du schon eine Squier Affinity hast würde ich dir zu was mit Humbuckern raten, wie gesagt Testen
    (zur cyclone kann ich nix sagen noch nie eine gespielt)
     
  10. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 31.07.05   #10
    was nun? du solltest ne gitarre nehmen, die dir gefällt und nicht bloß eine kaufen, weil sie so ähnlich aussieht wie ne "kurt-gitarre".
     
  11. Toby

    Toby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 31.07.05   #11
    Hab echt gehofft das diese Frage kommt... ;)
    Meine Jaguar (crafted in Japan) habe ich mir, mit Tasche, Ständer usw.
    für 750 € geholt.
    Und verdammt das hat sich gelohnt. :D
    Bin schon die ganzen Ferien am spielen, die ist echt nur zum begeistern.

    Zu deinen Wunschgitarren kann ich leider nicht viel sagen.
    Aber ich würd dir empfehlen alle ersteinmal anzuspielen
    und auf jeden Fall auch noch offen für andere zu sein.
    Bist du dir denn sicher, dass die beiden Gitarren überhaupt besser sind als deine?
     
  12. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  13. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #13
    also ihr sagt wirklich alle die sei richtig schlecht des kann ja nichts gutes heißen wenn ihr alle gleicher meinung habt :screwy:
     
  14. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 11.08.05   #14
    Also ich würde dir eindeutig zur Jagmaster raten !!!
    Hab die bei meinem cousin gespielt, hab immer nix von squier gehalten aber die gitarre ist in sachen qualität und sound echt top.
    Einzigste schwachstelle ist vielleicht das tremolo, das könnte etwas ebsser sein.
     
  15. Kurt

    Kurt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.05   #15
    Ich wollte mal etwas über die Jagstang loswerden, weil sich hier doch sehr viele User sehr negativ über sie äußern:

    1. (ist zwar Geschmacksache) Die Jagstang sieht echt Klasse aus, besonders in sonic blue. Spezielles Design, mal was anderes.
    2. Für 399€ findet man schwer was besseres, würde sie jederzeit einer Squier Jagmaster vorziehen. Sie spielt sich wegen des relativ schmalen Griffbretts sehr leicht. Macht mächtig Spass. Für Leute mit riesigen Fingern vielleicht etwas zu schmal. Unbedingt im Shop testen.
    3. Meine Jagstang ist crafted in Japan. Diese sollen von einer besseren Qualität sein als die "made in Japan"-Modelle. Hat mir zumindest der Verkäufer gesagt. Wird eigentlich überall gesagt.
    4. Tremolosystem ist nix. Ist der Schwachpunkt der Gitarre. Da ich kein Tremolo brauche ist mir das egal. Die Saiten verstimmen dadurch relativ schnell.
    5. Die Pickups sind für 399€ ok. Das weiß man nunmal im voraus. Ist ja keine 700€ Gitarre. Ich habe mir daher einen Humbucker für 90 € eingebaut. Nun klingt sie einfach genial.
    6. Die Jagstang ist nicht perfekt, deshalb etwas für Bastler. Mal vorbeischauen unter www.jag-stang.com. Hier sind die verschiedenen Upgrades dargestellt.

    Ich würde ganz klar die Jagstang nehmen. Die Jagmaster gefällt mir nicht. Würde dann eher ne Jaguar oder ne Mustang nehmen und dann einen Humbucker einbauen.

    Ich hoffe, ich konnte jemandem weiterhelfen.
     
  16. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 26.08.05   #16
    punkt 2 und 4,5,6 widersprechen sich.
    für 399 euro findet man bestimmt was besseres. du kannst keine signature-gitarre kaufen und dann behaupten, dass das preis-/leistungsverhältnis genial ist. man zahlt bei jeder signature was fürn namen, bei der jagstang isses ziemlich viel wie ich finde.
    du hast eh schon die schwachpunkte genannt, scheiß tremolo, scheiß bridge, scheiß humbucker - für 399 euro bekommt man auch ne gitarre, wo diese negativen aspekte wegfallen.
    aber wenn sie dir gefällt und mit ihr zurechtkommst, dann ist eh alles in ordnung.
     
  17. Kurt

    Kurt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.05   #17
    Stimmt. Bei einer signature zahlt man immer den Namen mit.

    Dennoch finde ich, dass 399€ nicht zu viel sind. Sie spielt sich einfach gut. Auch ohne neuen Humbucker klingt sie gar nicht mal so schlecht. Doch mit neuem Seymour Duncun JB ist sie für mich die ultimative Gitarre. Ich habe schon viel teuere Gitarren gespielt, die nicht so gut waren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping