Fender Standart Precision Bass (Mexico)

  • Ersteller TeamDeadman
  • Erstellt am
TeamDeadman
TeamDeadman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.10
Registriert
24.09.08
Beiträge
318
Kekse
277
Ort
Bremen
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage. Ich möchte mir einen Fender Standart Precision Bass (Mexico) kaufen und haben ein paar Fragen dazu.

1. Wo ist der Unterschied zischen Maple und Rosewood Griffbrett? Mir persönlich gefällt Maple deutlich besser aber was ist der Qualitative Unterschied?

2. Ich der Bass gut oder sollte man für das Geld (ich bekomme diesen für 490,00 neu) was anderes, besseres kaufen? Mir gefällt diese Form ausgesprochen gut.

Ich spiele jetzt einen J&D YC150 (119,00) und der ist schon gar nicht schlecht finde ich aber ich möchte doch was qualitativ Besseres.

Leider ist es schwer zu sagen was ich für Musik spiele. Wir machen Musik die in Richtung Peter Fox geht aber auch manchmal richtig knallt mit harten Riffs und heftigen Rhythmus so Richtung Alter Bridge bzw. grundsätzlich Mark Tremonti Style.

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen!

Vielen Dank im Voraus.
 
Eigenschaft
 
frankNfurter
frankNfurter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Registriert
09.06.06
Beiträge
432
Kekse
1.909
tach,

zu punkt 1.: maple (ahorn) ist ein härteres holz als rosewood (palisander). der klang eines instruments mit ahorngriffbrett hat daher ein anderes obertonspektrum - es klingt im direkten vergleich "knackiger" oder "brillianter" als ein instrument mit palisandergriffbrett.

zu 2.: wenn dir die form ausgesprochen gut gefällt (ebenso natürlich der klang, die bespielbarkeit), solltest du meiner meinung nach auch nichts anderes als einen standard precision kaufen. ;^)

frank
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.10.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Das sind in der Regel gute Bässe und ich würde ihn sofort kaufen, wenn mir das Modell gefällt.
 
-Martin-
-Martin-
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
14.01.06
Beiträge
2.664
Kekse
13.481
Ort
Dusty Hill
Vielleicht sollte man noch anmerken, das es sich bei Fender durchaus lohnt verschiedene Instrumente anzuspielen uns sich dann das was einem persönlich am besten gefällt zu nehmen.
Auch wenn ich das selber noch nicht gemacht hab, hört man doch immerwieder das die Qualitätskontrolle bei Fender eher "optimistisch" ist ;)
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
119.347
Ort
Linker Niederrhein
Hallo TeamDeadman,

falls Du dir einen käufst ...
Standard schreibt man mit zwei "d" ... ;)
(nett gemeint - ein Fehler, der sehr häufig auftritt) :)

Deine Fragen wurden ja bereits beantwortet.
Meine Meinung: Kauf dir einen Bass, der Dir gefällt, den Du magst und lieb hast.
Ein Bass mit mehr Pickups und besserer Klangreglung nutz dir nichts, wenn Du ihn nur aus Vernunftsgründen gekauft hast. Daher stellt sich die Frage nicht, ob es was "besseres" gibt.

Ich habe mir deinen YC mal angesehen.
Der hat gekapselte ölgelagerte Mechaniken? Der Preci ht offene.
Die Brücke deines YC ist massiv und die Reiter haben eine Führung? Der Preci hat einen nackten Blechwinkel.
Der YC hat 24 Bünde, der Preci nur 20 ...
Also im Grunde ein Schritt zurück. ;)

Aber ein Preci ist eben ein Preci. Wenn Du den toll findest, willkommen im Preci-User-Thread! :cool:

Gruß
Andreas
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.10.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
[Martin];4078916 schrieb:
Vielleicht sollte man noch anmerken, das es sich bei Fender durchaus lohnt verschiedene Instrumente anzuspielen uns sich dann das was einem persönlich am besten gefällt zu nehmen.
Auch wenn ich das selber noch nicht gemacht hab, hört man doch immerwieder das die Qualitätskontrolle bei Fender eher "optimistisch" ist ;)


Das hat gar nichts mit Qualitätskontrolle zu tun, eher damit, dass identisch geformte Normteile aus einer industriellen Produktionskette zwar äusserlich gleich sind, aber im molekularen und atomaren Bereich Unterschiede aufweisen.
Zwei gleiche Bässe gibt es also nie.



.
 
gorgi
gorgi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
28.04.05
Beiträge
2.162
Kekse
3.873
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage. Ich möchte mir einen Fender Standart Precision Bass (Mexico) kaufen und haben ein paar Fragen dazu.

1. Wo ist der Unterschied zischen Maple und Rosewood Griffbrett? Mir persönlich gefällt Maple deutlich besser aber was ist der Qualitative Unterschied?

2. Ich der Bass gut oder sollte man für das Geld (ich bekomme diesen für 490,00 neu) was anderes, besseres kaufen? Mir gefällt diese Form ausgesprochen gut.

Ich spiele jetzt einen J&D YC150 (119,00) und der ist schon gar nicht schlecht finde ich aber ich möchte doch was qualitativ Besseres.

Leider ist es schwer zu sagen was ich für Musik spiele. Wir machen Musik die in Richtung Peter Fox geht aber auch manchmal richtig knallt mit harten Riffs und heftigen Rhythmus so Richtung Alter Bridge bzw. grundsätzlich Mark Tremonti Style.

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen!

Vielen Dank im Voraus.

Da ja schon alles gesagt ist:
Zu deinen Bedenken bzgl. des Musikstils. Fender war wohl DER Vorreiter für E-Bässe. Jazz und Preci Bass bewähren sich schon seit Jahrzehnten in sämtlichen Musikrichtungen. Von Soul, bis Rock, Jazz, Funk, Metal. Alles ist vertreten. Der Preci wurde schon von Jamerson gespielt und bei Iron Maiden hat er auch funktioniert. Jaco Pastorious wurde mit Jazzi berühmt und der wird heute auch von Punk und Hardcore Bands gespielt, wie auch der Preci. Jeder Bass ist eigentlich überall einsetzbar. Es weicht nunmal kein Bass vom Grundcharakter "Bass" ab.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
119.347
Ort
Linker Niederrhein
Da stimme ich gorgi voll zu ... und setze noch einen drauf ...

Wenn es mit einem Bass in einer Musikrichtung nicht klappt, liegt das nicht am Bass.
Es liegt entweder daran, dass Bass und Bassist nicht zusammenpassen,
oder dass Bassist und Musikrichtung nicht zusammenpassen ...

Es gibt Jazz Bässe in Metal und Punk, Precis im Funk. Das geht sehr gut, wenn nur der Bassist mit dem Bass zusammenpasst - und es die wirkliche Musikrichtung des Bassisten ist.

Ich kann machen was ich will, ich werde immer ein "Rocker" sein; sowohl mit Bass, als auch mit Gitarre. Funk ist einfach nicht mein Ding - oder "Easy Listening" Musik ...
Wenn ich Gitarre spiele ist das noch extremer. Es ist völlig egal welche Gitarre ich habe, ob Les Paul oder Fender SingleCoil. Ich spiele Dir AC/DC auch mit Telecaster! Und so ist das eben auch mit dem Bass.

Der Bassist macht die Musik, der Bass erzeugt nur die Töne dazu.
Es liegt in Hirn und Fingern, nicht im Holz, Pickup oder Amp. Bei deiner Suche sollte am wichtigsten sein, ob der Preci und Du "eins werden könnt", wie Du mit Hals und Body zurecht kommst.

Gruß
Andreas
 
frankNfurter
frankNfurter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Registriert
09.06.06
Beiträge
432
Kekse
1.909
das ist mal ‘ne aussage mit hand, fuß, geist, seele ... und vor allem mit präzision! :^)
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Der Bassist macht die Musik, der Bass erzeugt nur die Töne dazu.
Es liegt in Hirn und Fingern, nicht im Holz, Pickup oder Amp. Bei deiner Suche sollte am wichtigsten sein
:great:

nach diesem beitrag können wir das forum eigentlich schließen und uns wieder auf's musik machen konzentrieren.... :D
 
Wildshake
Wildshake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.20
Registriert
08.06.09
Beiträge
339
Kekse
1.154
Ich spiele jetzt einen J&D YC150 (119,00) und der ist schon gar nicht schlecht finde ich aber ich möchte doch was qualitativ Besseres.

Also ich weis ja nicht, was du mit "qualitativ besser" genau meinst. Mein erster Bass war der große Bruder von deinem Bass, der J&D YC200 (169,00) und ich muss sagen, das der von der Verarbeitung und der Bespielbarkeit der Hammer ist. Ich hatte Bässe angespielt, die weitaus unbequemer, aber dafür umso teurer waren. Hätte ich nicht durch zu forsches Verhalten einen der Potties beleidigt und das Innenleben kurzzeituig ausser Gefecht gesetzt, hätte ich mir meinen Yamaha BB-414 wahrscheinlich gar nicht erst gekauft. Ich finde das Gerät so angenehm zu spielen, das ich beschlossen habe, mir daraus nen Custom-Bass zu bauen und ihn vom Sound her etwas auf zu pimpen. Denn selbst der Yamaha hat nicht so ne tiefe Saitenlage wie der Bass (obwohl der auch schon extrem tief liegt).

Ich hatte mir anfangs auch gedacht, das der Bass womöglich ein Klumpat-Billigprodukt ist, und ich mit nem hochwertigeren Bass besser vorankomme. Doch musste ich feststellen, das ich für den Preis wirklich was ordentliches in der Hand hatte. Und vom Sound her finde ich ihn eigendlich auch sehr solide, ohne jeglichen Schnickschnack halt.:)
 
TeamDeadman
TeamDeadman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.10
Registriert
24.09.08
Beiträge
318
Kekse
277
Ort
Bremen
Vielen Dank Leute,

ich sehe schon hier im Bass Forum funktioniert es anders als im Gitarren Forum.

Hier wird das gesagt was wichtig ist und es wird auf die Fragen eingegange und nicht gesagt was sch****e ist und dass man doch sein Geld investieren solle.

Ich habe den Preci jetzt bei Thomann bestellt und werd ihn einfach mal anspielen. Ich bin mir sicher, ich werde ihn lieben :)

Vielen Dank noch mal für eure Hilfe.
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.22
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.020
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Fender Precision ist Kult. Wenn du die Form magst und keinen großen Wert auf Pickup Spielereien legst wirst du ihn lieben.
 
TeamDeadman
TeamDeadman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.10
Registriert
24.09.08
Beiträge
318
Kekse
277
Ort
Bremen
Fender Precision ist Kult. Wenn du die Form magst und keinen großen Wert auf Pickup Spielereien legst wirst du ihn lieben.

Was wären den Pickup Spielereien? Die Form ist Hit!
 
-Martin-
-Martin-
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
14.01.06
Beiträge
2.664
Kekse
13.481
Ort
Dusty Hill
Das sind Pickup-Spielereien:D

593949.jpg
 
Wildshake
Wildshake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.20
Registriert
08.06.09
Beiträge
339
Kekse
1.154
@Martin

Hahaha! xD
Da ham die wohl zur Sicherheit gleich dreimal soviele Potties angebracht, falls die anderen kaputt gehn, was? :) Oder er kann damit noch die Zentralverriegelung seines Autos steuern und fixfertige Basslines einfach per Knopfdruck abspielen, damit er selber nur noch Playback machen muss xD
 
-Martin-
-Martin-
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.22
Registriert
14.01.06
Beiträge
2.664
Kekse
13.481
Ort
Dusty Hill
Könnte man denken, das schlimme ist ja das dieser Bass eher die Ausnahme ist und auf jedem Knopf einen anderen Sound hat, die aber alle goil klingen.
Naja dafür kostet er auch ordentlich und ist hässlich (sry Szem :D )
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.22
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.020
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
genau das meine ich ;) hab selbst auch zwei PUs am Bass, hab aber auf so einem Squier Preci begonnen. Es ist nett mit zwei Pickups, allein schon zum Ankern, aber nötig? Eher nicht. Also Spielerei ;)
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.263
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Was wären den Pickup Spielereien?...

[Martin];4080041 schrieb:
Das sind Pickup-Spielereien:D...


... Es ist nett mit zwei Pickups, allein schon zum Ankern, aber nötig? ...

... DAS sind pickup-spielerein:...
wollt ihr ´n thread in der plauderecke?
ich mach´mit
ansonsten hier bitte schluss mit dem entern! ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben