Fender USA Showmaster mit Floyd Rose->STIMMEN! :(

von Dr.Network, 22.04.05.

  1. Dr.Network

    Dr.Network Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 22.04.05   #1
    Hi,

    tolle Community hier!Ich hab folgendes Problem ich hab mir ne Showmaster gekauft mit Floyd Rose Tremolo! Jetzt hab ich ganz massive Problem sie zu stimmen ausserdem ist mir aufgefallen das diese letzten Schrauben ganz hinten am Tremolo fast 2cm abstand zu Korpus haben.... kann mir einer sagen was ich falsch mache?:confused: :confused: Ich hatte die Idee (später hab ich festgestelllt das sie richtig war) die drei schreuebn oben erstmal zu lockern und hab gestimmt nachdem ich fertig war hab ich noch mal überprüft und musste wieder stimmen! Und das ganze meheremale....:screwy: Nachdem die grob gestimmt war hab ich die schrauben oben wieder zu gedreht und an den Feinstimmern gedreht ich hoffe sie verstimmt sich nicht gleich wieder mal gucken sonst sag ich´s später wieder!
     
  2. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.04.05   #2
    HILFE!!!! WIESO ANTWORTET KEINER ICH BIN HIER AM VERZWEIFELN GANZE ZEIT FALLEN DIE SAITEN :cry::cry: BOR...... DAS FLOYD ROSE HAT JETZT LOCKER 2cm ABSTAND BITTE!!!!!
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 23.04.05   #3
    Äh stimmt man ne Git mir Floyd Rose anders als eine Ohne?
     
  4. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.04.05   #4
    SUFU benutzen!

    hört sich so an als ob die saiten nen zu starken zug hätten.
    hast du stärkere draufgezogen?
    oder andres tuning?

    evtl. die federn in der kammer fester spannen um das tremolo ins gleichgewicht zu bringen.

    gruß preno
     
  5. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 23.04.05   #5
    klar! hab selbst son ding (wird häufig bei metal-äxten eingesetzt weil sich bei verwendung eines tremolos die seiten weniger verstimmen!)
    zufälligerweise hab ich grad son ding vor mir liegen und bin auch grad am stimmen :D (ehrlich!)
    also. als erstes werden halt am kopf diese fest-steller rausgeschraubt (wie bei ner bohrmaschine ;)) dann werden unten die fein-einstellungen komplett rausgedreht und danach auf eine mittlere position gebracht (damit man später sowohl tiefer als auch höher stimmen kann). dann wird die gitarre mit hilfe der regler am kopf gestimmt. dann werden die fest-steller wieder drangeschraubt. nun werdet ihr merken dass eure gitarre wieder verstimmt ist ^_^ also unten mit den fein-einstellungen wieder einstellen und dann sollte es fertig sein.

    so mach ich das zumindest. oder mach ich es falsch? :confused:
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.04.05   #6
    1. sufu
    2. kurzbeschreibung:
    saiten locker machen, holzblock hinter den tremoloblock klemmen. federn locker machen bis der holzklotz von alleine drin hält. pass aber auf dass das ganze ding gerade is. nu machste saiten drauf und stimmst die. dann spannst du die federn so weit dass der holzklotz fast von alleine raus fällt. dann stimmste noch nach und fertich is das.
     
  7. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.04.05   #7
    Hi danke das ihr mir helft dachte schon bekomme keine Antworten mehr...

    Ich bin so ziemlich anfänger in den Sachen also nach der Beschreibung von CoinOperatedBoy hab ich das auch schon gemacht und trotzdem verstimmt sie sich immer wieder weiß einer welche Saiten da drauf müssen? Als ich sieh bekommen hab ist mir gleich die e Saite geplatzt :evil: ich hab nämlich an den Wirbeln gedreht und die Schrauebn gar nicht gesehn:screwy: naja da hab ich die esaite aus meiner anderen E-Gitarre genommen weis aber nicht mehr welche Stärke die hatte....Naja jetzt möcht ich mir morgen en Set Saiten kaufen weiss aber nicht welche Stärke ab Werk da drauf kommen ich hab mal hinten reingeguckt und da sind 3 Federn (ziemlich langgezogen) das Tremolo steht ja auch ca. 2cm ab!Was würdet ihr mir raten??

    //edit:

    WAS IST DIESES SUFU??? THX NOCHMAL
     
  8. Zakkrifice

    Zakkrifice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 24.04.05   #8
    SUFU = Suchfunktion

    Bei nem Floyd rose isses halt auch die sache:
    der block hängt ja frei im Kräftegleichgewicht zwishcen Saitenzug und Federzug.
    Wenn du jetzt oben die Kraft an den Saiten veränderst, also stimmst, dann dreht sich unten der Tremoloblock mit, Fazit:
    Die Gitarre verstimmt sich wieder, da sich das Kräftegleichgewicht ändert.
    Ich hab auch schon 3/4 stunden lang an meiner Ibanez rumgestimmt, bis das gepasst hat!
    Und wenn du nach dem Stimmen die Schrauben am Hals zudrehst, dann verstimmt sie sich wieder!!! das is ne recht zeitaufwändige und nervige sache so ne Gitarre zu stimmen, aber wenn die mal stimmt hälts auch lange!

    Die Idee mit dem Brett is natürlich cool, das kannte ich noch net, aber wenns schnell gehen muss halt etwas schlecht, da man an der rückseite aufschrauben muss!
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.04.05   #9
    jo aufmachen muss man leider, dafür dauert der wechsel auf ne neue saitenstärke nur rund 10 minuten bis das teil gestimmt ist.

    @Dr.Network: probiers mal mit meinem tip aus dann haut das schon hin (im notfall kann ichs dir auch noch mal als lange fassung schreiben). da kannst du dann die saitenstärke nehmen, die du willst. ich persönlich bevorzuge für standatd tuning 10-46er. ich denke aber fast dass du noch ne weitere feder brauchen wirst, obwohl 3 stück normal reichen müssten... federn kriegste in jedem musikladen. is alles n bisschen fummelei mitm floyd aber das kriegste schon hin :)
     
  10. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.04.05   #10
    Also rumfummeln möcht ich leiber nicht ich hgab zu viel Angst das ich was kaputt mache ich hab sie heute morgen gestimmt und heute hält sie eigentlich noch nu paar Hertz +/- aber das geht schon....:) Ich hoffe die bleibt so trotzdem möcht ich die Saiten wechseln welche soll ich mir denn kaufen auf jedenfall möchte die von Fender....:D
     
  11. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.04.05   #11
    hab grad so eine E-Mail von dem Verkäufer bekommen:

    Code:
    mir ist eingefallen das ich die Gitarre auf die Es Stimmung eingestellt
    habe. Das heißt für dich das du die Tremoloabdekplatte abschrauben mußt und
    die zwei Schrauben welche die 3 Federn festhalten ca. 3 Umdrehungen
    hineindrehen mußt zwischendurch immer wieder die Gitarre neu zu stimmen und
    falls nötig die Prozedur wiederholen (eventuell nochmals eine Umdrehung
    hineindrehen) bis das Tremolo eben mit dem Korpus eben ist
    würd das klappen eigentlich hält die Gitarre ihre Stimmung (ungefär) wie weit muss das Tremolo abstand haben wie hoch ist er bei euch?Was heisst:

    was ist Es Stimmung?

    will der mich veräppeln oder denkt ihr stimmt das?
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.04.05   #12
    nene da hatter schon recht. wenn du mal meine anleitung befolgen würdest, hättest du das problem aber schon lange behoben...
    ich hatte übrigens mal saiten von fender, die sind ziemlicher mist find ich... wieso willste ausgerechnet die ?

    edit: das tremolo muss parallel zum korpus.
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 24.04.05   #13
    1:es
    2:b
    3:ges
    4:des
    5:as
    6:es

    er will dich nicht veräppeln...

    druch die niedrigere stimmung ist auch die spannung niedriger, die auf das trem ausgeübt wird..stimmst du nun auf E-stimmung (alles halbton hoch...) ist der zug größer und die kraft die die federn und die kraft, die die Saiten ausüben sind nicht mehr gleich groß, der Zug der saiten ist größer und das Tremolo wird nach oben gezogen..dagegen hilft das drehen an den Schrauben hinten drin...

    irgendwannw ollt ich mal n FR trem workshop schreiben hab ihn hier auch angefangen rumliegen...

    vll mach ich den doch mal fertig :o
     
  14. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.04.05   #14
    keine Ahnug ius ne Fender Gitarre und dann dahct ich das die Saiten dazu passen würden.... Also soll ich das so machen wie der mir das geraten hat? hmmm ich möcht abe rimmer noch die Saiten wechseln weil ich hab auch bemerkt die Saite dei ausgewechselt hab ist viel strammer als die andern welche stärke soll ich denn jetzt nehmen:confused:

    //edit wenn das Tremolo parallel muss wie kann man dann paar dive Bombs machen?
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.04.05   #15
    indem du den hebel runter drückst ? von alleine wird das wohl nicht gehn :D
    wenn dus so machst wie er, wirst du es mit 99%iger warscheinlichkeit nicht gerade hin kriegen... das muss man so weit einstellen bis es passt und nicht wies einem gesagt wird. ich würd dir gerne noch mal meine methode empfehlen aber wenn du dir nicht helfen lassen willst, kann man wohl nichts machen... saitenstärke musst du für dich selbst entscheiden.
     
  16. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 25.04.05   #16
    hmm könnt ich nioch mal die lange Version! Weil dort oben wiess ich nicht genau was du meinst...:confused:
     
  17. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.04.05   #17
    ich versuchs mal halblang, glaub ich mach irgendwann ma noch n eigenen thread dazu.
    aaaaaalso.

    1. saiten locker machen (also locking nut aufmachen und dann an den mechaniken saiten locker drehen)
    2. abdeckplatte vom tremolo (die plastikplatte hinten an der gitarre in der mitte) abschrauben
    3. jetz brauchst du was, das du zwischen den tremoloblock und den korpus stecken kannst (auf der rückseite der gitarre eben unter der erwähnten abdeckung zu finden)
    ---> wenn das teil drin steckt, muss das tremolo parallel zum korpus stehen und auch so bleiben wenn du die saiten runter machst
    4. federn etwas locker schrauben (siehst schon wie, wenn du hinten rein guckst), bis das, was du da rein gesteckt hast, richtig drin klemmt (holzklotz macht sich gut, den kannste in die entsprechende form feilen und immer mitnehmen fürn notfälle)
    5. saiten in der gewünschten stärke und der gewünschten stimmung drauf machen (am besten einzeln, mit dem holzklotz hinten drin kannste aber auch alle runter machen)
    6. saiten stimmen bis das ungefähr hin haut
    7. noch mal kontrollieren ob das tremolo immernoch parallel zum korpus ist. wenn nicht, fang noch mal bei 1 an ^^
    8. wenn du gestimmt hast und das teil parallel ist, schraubst du die federn wieder rein, bis du den holzklotz (oder was auch immer du genommen hast) ganz leicht raus nehmen kannst. die saiten dürften jetzt einigermassen gestimmt und das tremolo von alleine parallel zum korpus sein.
    9. feinstimmer (an der brücke bzw. am tremolo) ungefähr zu 50% rein schrauben, damit du damit noch stimmen kannst). saiten mit den mechaniken stimmen.
    10. locking nut (also sattel) zu schrauben und saiten fein stimmen.

    fertig :)

    sollten die federn nicht ausreichen (siehst du wenn das tremolo sich wieder raus hebt, obwohl du die federn ganz rein geschraubt hast) musst du dir im musikladen noch eine holen und da hinten mit rein machen.
    wenn du noch fragen hast dann frag :)
     
  18. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 25.04.05   #18
    ich bin grad am wechseln der saiten ich mach sie gleich alle lockerer drück das tremolo runter mit dem stab und dann steck ich da was dazwischen, ich zieh die Federn an und dann ist es feritg
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.04.05   #19
    jo so gehts auch, brauchst aber nich runter drücken, die saiten ziehen das ding dann schon hoch wenn genug spannung drauf is, dann kannste den holzklotz oder sonstwas rein stecken.

    edit: nich zwischen hebel und korpus sondern zwischen block und korpus (is genauer). das is das ding wo die federn eingehängt sind (nicht das ende mit den schrauben sondern das andere. der block eben)
     
  20. Dr.Network

    Dr.Network Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 25.04.05   #20
    YEAH ICh habs sie verstimmt sich nich mehr....!:D

    ICh habs so wie oben gemacht nur kein brett rein gelegt ist eigentlich egal wenn man die saiten lockert und das tremolo selbst in die richtige position geht nur was mich gewundert hat das die Saiten jetzt so scharf und metallisch klingen wenn man sie ohne Verstärker spielt auf ein bisschen hoch:rolleyes: :confused:

    ausserdem sind die jetzt viel weicher..und der abstand zwischen hals und saite hat sich von 5mm auf 1mm oder verkleinert ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping