Fender vs Badit vs Behringer vs was anderes

von Funkypag, 13.11.04.

  1. Funkypag

    Funkypag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.04   #1
    Hi

    ich brauch dringend einen neuen Verstärker um die 300 euro. Er sollte in einer Band mit zwei Gitarren mithalten können und auch einige Auftritte ohne probleme bewältigen können. Ich habe davor einen Line 6 Spider (I) 212 gespielt, bis er den Geist aufgegeben hat. Und nun brauch ich nen neuen. Ich hab an die Verstärker gedacht:

    Behringer V-Tone GMX 212

    http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_gmx212_vtone_gitarrencombo_prodinfo.html

    Der hat 2x12 Speaker und 2x50 Watt, wie mein Spider.


    Peavey Bandit 112S

    http://www.netzmarkt.de/thomann/peavey_bandit_112s_prodinfo.html

    Der hat zwar nur einen 12 Speker, aber 80 Watt. Unser zweite Gitarrist spielt eine 4x12 Box mit nem 50 Watt top. Deshalb befürchte ich, dass der Bandit nicht mithalten kann. Aber über die SuFu hab ich gelesen, dass er gut sein soll.


    Fender FM 212 R

    http://www.netzmarkt.de/thomann/fender_fm212r_egitarrencombo_prodinfo.html

    Ähnlich vom Aufbau wie der Behringer und der Spider. Er ist sogar günstiger als der Behringer. Der Name "Fender" verspricht (hoffentlich) viel.


    Außerdem han ich noch ein Effektgerät, d.h. auf die Zerre kommt es nicht an. Der Amp sollte, wie oben erwähnt, mit einem zweiten Gitarristen mithalten können und nicht rauschen.

    Danke

    P.S.: Die SuFu hab ich benutzt, aber die konnte mir nicht weiterhelfen. :)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 13.11.04   #2
    wenn du die zerre nicht brauchst, nehm den fender. das gerät ist höllisch laut und durchsetzungsfähig, der clean-kanal ist klasse aber die zerre ist fürn anus :o der bandit ist in ordnung, würde sich auch durchsetzen, für deine zwecke finde ich aber den fender besser. den behringer kannst du gleich vergessen, behringer geht leicht kaputt und klingt nicht gut.
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.11.04   #3
    coole Bezeichnung beim Fender AMP:


    drei Kanäle (Normal, Drive und More Drive)


    wie bei SPINAL TAP, one louder:
    It's very special, because, as you can see--the numbers all go to 11. Right across the board. Eleven, 11. . . . And most amps go up to 10? Exactly. Does that mean it's louder? Is it any louder? Well, it's one louder, isn't it? It's not 10. You see, most blokes are going to be playing at 10--you're on 10 on your guitar, where can you go from there? Where? I don't know. Nowhere! Exactly! What we do, if we need that extra push over the cliff, you know what we do? You put it up to 11. Eleven. Exactly. One louder. Why don't you just make 10 louder, and make 10 be the top number, and make that a little louder?

    RAGMAN
     
  4. Funkypag

    Funkypag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.04   #4
    Hat vielleicht jemand mehr Erfahrung mit dem Fender-Amp??? Laut harmony-central geht der richtig schnell kaputt...vielleicht war das ne ältere Serie..ka. Hat jemand mehr infos??
     
  5. Funkypag

    Funkypag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.04   #5
    Würde eigentlich ein Bandit ausreichen?????...Denn der Fender soll ja nicht so das wahre sein. 80 Watt über einen 12" Speaker hört sich ziemlich laut an.
     
  6. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 14.11.04   #6
    Also ich hab den fender schon länger und der klingt wie am ersten tag....nichts vonwegen kaputt gehen und das der zerrkanal nicht zu gebrauchen ist stimmt auch nicht!!! also is klar das da kein metallica rauskommt aber der klingt ziehmlich old school punk mäßig!!! ich spiel grunge punk un da kommt er fast so oft zum einsatz wie die anderen zerrer!s.u.
     
  7. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 14.11.04   #7
    Ich weiß, ich weiß, der Bandit ist Kult, aber ich würde davon eher abraten, zumindest dem der neuesten Generation (also dem in China gefertigten). Ich hatte den Bandit selbst ein paar Wochen und bin damit absolut nicht glücklich geworden. Leise klang er noch ganz ordentlich, aber je lauter ich ihn gedreht habe, desto miserabler wurde der Sound, neben einigen anderen Ärgernissen. Kann sein, dass ich da eine Montagsproduktion erwischt habe, aber ich bin ja mittlerweile nicht mehr der einzige, der den Bandit nicht mag. Solltest also vielleicht doch lieber eine von deinen Alternativen nehmen.
     
  8. Funkypag

    Funkypag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #8
    Also....wenn ich jetzt alles zusammenfasse, wird der Fender von der Mehrheit empfohlen :) . Danke für die vielen Infos.
     
Die Seite wird geladen...

mapping