Fertiger (Audio) PC mit Thunderbolt 3 gesucht

von dh_helix, 03.09.19.

Sponsored by
QSC
  1. dh_helix

    dh_helix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 03.09.19   #1
    Hallo zusammen,

    mein altes PC-System ist langsam schon etwas in die Jahre gekommen, sodass es Zeit für einen neuen Festrechner wird.
    Da ich viel mit meinem MacBook arbeite und auch schon seit Jahren UA-Produkte verwende, habe ich ein Apollo Twin Interface mit Thunderbolt 2 im Einsatz.

    Glücklicherweise scheint es auch endlich möglich zu sein die UA Geräte via Thunderbolt 3 auf Windows Systemen laufen zu lassen, ich könnte das Apollo also sowohl mit dem MacBook, als auch mit dem zukünftigen Desktop-PC betreiben!

    Kennt jemand von euch schon fertig konfigurierte PCs mit Thunderbolt 3 Konnektivität? Um ein System komplett selbst zusammen zu stellen bin ich leider schon ein paar Jahre zu lange aus der Technik raus... (meinen letzten Rechner habe ich vor rund 16 Jahren selbst zusammen gebaut...).
    Der Rest wie i7 oder i9 Prozessor, 32+GB Ram und SSDs ist ja sowieso meist gegeben... nur an TB3 scheint keiner der Hersteller zu denken...

    Mir ist bewusst, dass es vermutlich noch nicht so viele fertige Lösungen am Markt gibt, da es ja erst seit Ende 2018 / Anfang 2019 Lizenzfrei nutzbar ist, aber ein paar Optionen sollte es doch schon geben (evtl. auch im "normalen" Consumer-Bereich, es muss nicht unbedingt ein PC mit Apothekenpreis wie von D-AX sein.

    Ich bin gespannt ob ihr noch das ein oder andere Angebot oder Erfahrungen zum Thema habt :)
     
  2. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    5.015
    Zustimmungen:
    8.651
    Kekse:
    140.163
    Erstellt: 03.09.19   #2
    Hi @dh_helix ,

    mit einem fertigem System kann ich leider nicht dienen, aber ich hab mir vor wenigen Wochen auch eine neue DAW zusammengebaut, mit TB3 Unterstützung und lasse darüber mein UA Apollo Interface laufen,
    falls du hier nicht fündig wirst, und doch überlegst dir einen zusammenzubauen (im grunde ist das komplizierte eh eher die Auswahl der Komponten als der Zusammbau dessen) kannst du dich gerne bei mir via PM melden und ich schicke dir meine Konfiguration durch. Preisrahmen ca 2000€ mit 64GB Ram, 1TB M2, i9 9900K und RTX2070 GPU (mache auch Grafik und Video, hier könnte man sehr reduzieren falls nur Audio performance wichtig ist)

    lg
    exoslime

    edit: gerade über diese Liste hier zufällig im UAD Forum gestolpert:
    https://thunderbolttechnology.net/p...&field_prod_tb_version_value_many_to_one=tbv3
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dh_helix

    dh_helix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 03.09.19   #3
    Danke für deine Antwort Exoslime!
    Also eine gute Konfiguration und dann ggf. der Zusammenbau durch eine Firma wäre auch eine Option, ich möchte allerdings nicht selbst bauen (auch wenn ich das vor vielen Jahren schon mal gemacht habe).
    Die große Auswahl an Komponenten/Modellen/Herstellern überfordert mich aktuell aber einfach etwas und kostet sehr viel Zeit / Mühe um sich einzulesen (gerade wenn man so lange aus dem Thema raus ist).
    Grafik wäre auch wichtig (für Video-Bearbeitung und natürlich guten/schnellen Dual-Monitor /4k Betrieb) sollte allerdings das kleinste Problem darstellen denke ich.

    Ich hatte in den letzten Jahren meist Systeme von Dell, nur werde ich da bezüglich TB3 nicht glücklich aktuell (und eine Nachrüstung ist ja nicht möglich, da es ja vom Chipsatz unterstützt werden muss...).
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.453
    Kekse:
    16.510
    Erstellt: 03.09.19   #4
    Das scheint nur so. Das Apollo Twin USB hat nur Treiber für Windows. Am MAC geht das nicht.

    Und warum Windows? Willst Du echte Probleme haben? Dann ist das die richtige Wahl. Willst nur nur einfach Recorden und Audio machen, dann ist OS X die weit bessere Option.


    Der ist Top für Audio und hat ordentlich Dampf im Gehäuse.
     
  5. dh_helix

    dh_helix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 03.09.19   #5
    Hallo adrachin,
    wie im Eingangspost beschrieben besitze ich schon ein Apollo Twin, was via Thunderbolt 2 einwandfrei auf meinem MacBook läuft.
    Nichts desto trotz suche ich nach einem Windows PC und dort laufen seit kurzem auch die Apollos mit Thunderbolt (vorausgesetzt der Chipsatz ist TB3 fähig).
    Danke für dein Verkaufsangebot, aber ist leider nicht interessant für mich.
     
  6. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.278
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.653
    Kekse:
    52.616
    Erstellt: 03.09.19   #6
    Hallo, dh_helix,

    ...wenn Du was fertig Gebautes vorziehst, schau Dich z. B. mal bei da-x aus Berlin um: KLICK
    Mit denen habe ich bei meinem damaligen Audio-PC beste Erfahrungen gemacht.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  7. dh_helix

    dh_helix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 03.09.19   #7
    Hallo Klaus,
    danke für deine Antwort. DA-X hatte ich im Eingangspost schon erwähnt. Es ist die einzige Firma, die ich gefunden habe, welche PCs mit Thunderbolt 3 anbietet, aber mir erscheinen die Preis schon etwas stark optimistisch angesetzt und einzelne Komponenten sind schon sehr stark teuerer als wenn ich mir Einzelkomponenten kaufen würde (z.b. mehrere 100€ mehr bei einer speziellen Grafikkarte...).
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es 2019 noch kein einziges fertiges PC-System mit TB3 Konnektivität geben soll...
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    9.468
    Zustimmungen:
    4.306
    Kekse:
    19.514
    Erstellt: 03.09.19   #8
    Bei solchen Anbietern/Dienstleistern zahlt man natürlich für Know-How und Service, ist doch klar. Die Alternative kennst Du ja.
     
  9. dh_helix

    dh_helix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 03.09.19   #9

    Natürlich bezahlt man das mit, ich möchte das auch nicht in Frage stellen.
    Ich kenne bis jetzt nur eine Alternative und die nennt sich "Selbstbau". Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es in Deutschland nur einen einzigen Anbieter für ein PC-System mit TB3 geben soll... deshalb ja dieses Thema hier.
    Ich hätte halt schon gern einen Alternative abseits von bei DA-X kaufen oder selbst bauen.
     
  10. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.278
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.653
    Kekse:
    52.616
    Erstellt: 03.09.19   #10
    Hallo,

    ...da gäbe es auch noch Steller, da wird zumindest bei den hochpreisigen Linien auch ein TB3 als Zubehör genannt. Preislich liegen die aber auch nicht billiger... ob es den schwedischen Anbieter Frost noch gibt, kann ich so auf die Schnelle nicht sagen - der alte link, den ich noch hatte, führt nur noch ins digitale Nirwana. Dia hatten eigentlich auch sehr pfiffige Ideen, aber auch zu heftigen Preisen.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    9.468
    Zustimmungen:
    4.306
    Kekse:
    19.514
    Erstellt: 03.09.19   #11
    Ja, dann halt einfach mal nach "Audio-PC Anbieter" suchen, hab ich vor anderthalb Jahren ja auch geschafft.
     
  12. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    481
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.09.19   #12
    Ich bin mal so frech und klinke mich hier ein.

    Auch mein System soll überholt werden. Aktuell tut ein i7 4790k seinen Dienst. Seit Jahren mit 4,3Ghz auf einem ASUS Ranger VII, 16gb ram und einer 1050ti (es wird ja nicht gezockt, ab und an mal ein Video gerendet aber hauptsächlich wird das System für Musik genutzt und hier fürs Forum oder andere Internetaktivitäten).

    Nun soll allerdings auch in naher Zukunft das Audio-Interface durch ein UA Apollo ersetzt werden. Und hier beginnt jetzt meine Problematik.

    Tendenziell fühle ich mich mit den aktuellen Ryzen-Modellen mehr zu AMD hin gezogen. Dummerweise scheint UA aber nur mit Intel so richtig problemlos funktionieren zu wollen.

    Parallel dazu habe ich jetzt ein paar Mainboards (ASUS bzw. MSI) gesehen, welche TB3 wohl serienmäßig verbaut haben. Es fiele also auch der Adapter von TB2 auf TB3 weg, zumindest so mein Denkansatz. Welches Board macht hier denn am ehesten Sinn? Ehrlich gesagt hatte ich da einfach immer ein gutes HÄndchen und die Komponenten haben hervorragend zusammen gepasst. Nicht zuletzt schiebe ich das aber auch auf die tolle Qualität der ASUS Mainboards, welche mMn nur schwierig zu überbieten ist. Allerdings habe ich auch einfach nicht mehr die Lust, 400€ nur fürs Motherboard raus zu hauen.

    Preislich ist die Intel-Lösung halt leider nicht so sexy. Und wie sich das Setup im Multi-Threading-Bereich schlägt, verglichen zu den Ryzens, weiß ich halt auch nicht.

    Aber evtl. könnt ihr mir da ja etwas für Durchblick sorgen.

    Danke schon mal!

    LG
    Chriss
     
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.453
    Kekse:
    16.510
    Erstellt: 13.09.19   #13
    Ich hatte mich zu der Zeit, als ich noch mit Win unterwegs war intensiv mit Thunderbolt beschäftigt. Erstes Mainboard war dann ein Ashrock mit Thunderbolt 2 Unterstützung. Das gelbe vom Ei war das nicht, weshalb ich dann auf ein Aus Board gewechselt bin. Das hat prima funktioniert.

    Gefunden habe ich das durch intensive Suche zuerst auf Alternate. Die haben Filterfunktionen in der Suche bei Mainboards und eine davon ist Thunderbolt Anschluss. Das spuckt dann alle Mainboard mit Thunderbolt Unterstützung aus. Und von da aus bin ich dann auf die Seiten der Boardhersteller gegangen und habe das näher in Augenschein genommen.

    Es lässt sich da schon was im Bereich von 150 - 250 Euro finden. Darunter eher nicht.

    Während meiner ziemliche langen Suche bin auch in Fachforen, unter anderem bei UAD unterwegs gewesen. Und konnte in meiner ehemaligen Funktion als Betatester für Focusrite Thunderbolt Windows Treiber Erfahrungen und Austausch mit anderen Usern sammeln. Dabei haben sich Gigabyte, Asus und bedingt auch MSI als die zuverlässigen Thunderbolt Unterstützer erwiesen. Die hatten dann auch Zeitnah Firmware und BIOS Updates um Fehler zu beheben.

    Dass diese Boards zu einhundert Prozent Intel Boards sind, erklärt sich aus der Tatsache, dass es Intel Technologie ist. Und die ist sehr Systemnah. Thunderbolt ist die einzige Schnittstelle, die eine Direktverbindung auf den Systembus ermöglicht. Logischer Weise muss das dann auch der Chipset unterstützen. Sonst wird daraus nichts.

    Und man sollte genau nachlesen, ob das dann auch wirklich eine Thunderbolt Schnittstelle ist, die den ganzen Thunderbolt Standard unterstützt. Und nicht etwa nur den Display Port Teil.

    Erkennbar am Blitz an der Buchse. Das muss zu 100% eine 40GB Thunderbolt Schnittstelle sein, die alle Thunderbolt Protokolle unterstützt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    481
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.09.19   #14
    Vielen Dank schon mal für deinen Umfanreiche Antwort!

    Ja puh, garnicht so einfach. Als CPU wäre ein i5 9600k angesetzt, k, da ich davon aus gehen dass hier der FSB nach wie vor variabel und damit leichtes Übertaktungspotential vorhanden ist.

    Allerdings macht das die Eingrenzung an Boards echt mega schwer. Es findet sich tatsächlich nichts, oder der DAU ist schuld. Was ich fand war jetzt hier nur ein einziges Board, jedoch mini ITX - nicht geil, sollte schon ATX sein....

    Also falls jemand eine Idee hat, welches Board hier passt - egal ob CHipsatz z370 oder z390 nehm ich an - dann gerne her damit. Entweder gibt's da tatsächlich kaum was/nichts oder ich stelle mich zu doof an.

    Geschaut habe ich sowohl bei Alternate als auch Mindfactory...

    LG
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.453
    Kekse:
    16.510
    Erstellt: 13.09.19   #15
    Irgendwann gebe ich dann doch noch mal einen Kurs: wie suche ich im Internet:

    Bildschirmfoto 2019-09-13 um 21.10.50.png

    immerhin 5 Board mit i5 und ATX. Alle Asus. Also auf zu Asus!

    :rolleyes:

    Auch brauchbar zum Suchen, die Thunderbolt Website.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    481
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.09.19   #16
    Sach ma ..... kann doch nich sein. Hab extra nach thunderbolt als Kriterium im Filter selektiert. War allerdings Sockel 1151. Nehme an, coffee lake geht auch auf 2066? Dafür eine Portion :keks:

    Lg
     
  17. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.453
    Kekse:
    16.510
    Erstellt: 13.09.19   #17
    Ehrlich, keine Ahnung. Ich verwende nur noch Apple. Mein Main DAW Rechner ist ein Mac mini 2018 6 Core i7. Jede Menge Leistung, leise und hübsch klein.

    Glaubt man gar nicht, wie viel Zeit man damit spart. Anschliessen, Software drauf und wohlfühlen.

    Nur so ab und zu geht mir dann das ewige Rumgefrickle mit den Win Rechner ab..... (;

    Wie auch immer, aus diesem Grund bin ich nicht mehr up-to-date was Win Hardware angeht.

    Ich wünsche Dir eine gute und zuverlässige Wahl. Und wie gesagt, genau lesen. Thunderbolt ist nicht die Stärke von Windows Rechner. Das wird da immer noch sehr stiefmütterlich behandelt......
     
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    9.468
    Zustimmungen:
    4.306
    Kekse:
    19.514
    Erstellt: 13.09.19   #18
    Darf man fragen, was ein UAD-AI für dich so begehrlich macht, dass Du dich solchen Einschränkungen und Mehrkosten ergibst?
     
  19. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    481
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.09.19   #19
    Nunja, leider bin ich einfach zu geizig um den Preis, welchen Apple aufruft, zahlen zu wollen.

    Finde beim 299 TUF leider nirgends dass TB ginge. Wie sieht es denn mit den TB pci-e Karten aus? Eventuelle Möglichkeit oder funzt keinesfalls?

    Schade dass es 2019 wohl immer noch so schwer für Microsoft ist, die Kernel hin zu bekommen / zu wollen...

    Lg
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.09.19, Datum Originalbeitrag: 13.09.19 ---
    Naja über Sinn oder Unsinn mag man streiten können, war halt irgendwie immer so ein kleiner Wunsch von mir, sowas im heimischen homestudio zu betreiben. Sicher täte es genauso ein 18i20 oder ein presonus studio 192 mit usb/firewire. Ist halt irgendwo auch etwas irrational in Bezug auf Optik, Reputation etc.

    So oder so halt ein 19" Rack Gerät.

    Wie gesagt mag das nicht unbedingt mega vernünftig klingen. Daher auch erst mal das eroieren der Komponenten. Wenn es am Ende echt so sinnfrei ist, wirds wohl was anderes werden müssen.
     
  20. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.453
    Kekse:
    16.510
    Erstellt: 13.09.19   #20
    Welche Mehrkosten.

    Das UAD ist das beste Interface, das ich je an einen Computer angeschlossen habe. Und das waren schon viele. Und eigentlich war das dann die Ursache für die Thunderbolt Odyssee. Die sich dann mit Apple erledigt hat.

    Kann gehen, muss aber nicht. @mjmueller hat den Rechner, den ich zuletzt gebaut hatte. Mit Asus Board, native Thunderbolt 3 Schnittstelle. Ich kann mich nicht mehr erinnern, welches Board das war. Aber er weiss es sicher noch. Das hat gut funktioniert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping