Filmmusik-hilfe!

von meister hubert, 10.11.07.

  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 10.11.07   #1
    also ich habe als MSA-presentationsthema filmmusik gewählt und bin dabei einen film (mission impossible) an einer stelle neu zu vertonen.
    hier meine frage:
    muss ich mich bei filmmusik auch an "regeln" halten, wie beispielsweise stimmführung etc oder darf man da einfach so rumkrakeln wie man lustig ist?

    dankö schonmal:D
     
  2. Maxintiger

    Maxintiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    17
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #2
    Das kann man so pauschal nicht sagen. kommt drauf an, wie diese MSA-Leitung (diejenigen, für die Sie die präsentation machen sollen) das sieht.

    in der regel dürfte nichts dagegen spechen diese regeln zu übertreten, da es ja sowas wie künstlerische freiheit gibt. außerdem lassen sich durch ausbrüche aus der stimmführung etc. auch ganz nette effekte erzeugen.

    um welche stelle geht's denn eigentlich?
     
  3. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 11.11.07   #3
    naja hier is das problem: meine musiklehrerin ist fachbereichsleiterin an der beethovenoberschule...der name sagt alles^^ ich weis nicht ob ich mir da den kleinsten fehler erlauben kann. aber ich werd aufjeden vall nochmal mit nem prof dafür sprechen. mal sehen was der meint.
    und ich denke an stimmführungsregeln werd ich mich eh halten^^ klingt ja generell besser dann XD

    welche szene weis ich noch nicht genau. es muss eine szene sein, in der totale spannung aufgebaut wird. vllt kann mir da wer was empfehlen? ich glaube den 3ten hatte ich sogar mal gesehen^^ ich möchte nämlich zeigen, wie filmmusik die spannung aufbaut, wärend auf der bildnischen ebene noch alles stulle is^^
     
  4. Maxintiger

    Maxintiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    17
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #4
    Wenn man auf eine Schule geht um alles richtig zu machen, wäre die Schule sinnlos. Deine Lehrerin kann eigentlich überhaupt nicht erwarten, dass du keine fehler machst...

    Tut mir leid, ich kenne die filme dafür zu schlecht

    Spannung aufbauen...wenn ich sowas schreib, wo spannung aufgebaut werden soll, dann hört sich das an, wie hintergrundmusik von so einem alten supermario spiel oder so (also total unrund und so). es baut zwar spannung auf, aber es hört sich nich so toll an. ich mach das mit ganztonleitern...kannst du mir vllt. irgendwie nen tipp geben?
     
Die Seite wird geladen...