Fingerhaltung beim Muten

von HellToPay, 17.11.04.

  1. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 17.11.04   #1
    Als ich anfing Gitarre zu spielen, lehrte mir mein Lehrer (Jazz), dass man die Schlaghand geschlossen hält und nicht so wie viele, die Finger nach unten wegstrecken soll. Beim Powercordspiel auf einzelnen Saiten stellt die auch bei hoher Geschwindigkeit kein Problem da. Aber wenn ich schnelle Läufe auf unterschiedlichen Saiten spiele (vor allem, wenn ich abwechseld die tiefen Saiten mute und die hohen offen spiele), kommt es häufig vor, dass meine Fingernägel die höheren Saiten berühren, was natürlch lästige Störgeräusche gibt. Nun stellt sich für mich die Frage, ob ich daran arbeiten soll, die Schlaghand weiter zu schließen oder ob ich mir doch angewöhnen soll, meine Finger weiter abzuspreizen, was sich sehr unnatürlich für mich anfühlt? Oder vielleicht liegt das Problem doch ganz wo anders? Ich würder mich über Fachkundige Antworten sehr freuen, vielen Dank.
     
  2. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.11.04   #2
    Ich spreize nur ab. Siehe James Hetfield. Mann hat ordentlich Speed und kriegt das Muten auch ganz easy hin...
     
  3. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 17.11.04   #3
    Ich habe Plek zwischen Daumen und Zeigefinger und die anderen fast gerade weggestreckt.
     
  4. HellToPay

    HellToPay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 17.11.04   #4
    Ich will ja nicht wissen wie ihr das macht, sondern wie man es schulbuchmäßig machen soll. Es ist ja möglich auch eine falsche Technik zu perfektionieren und nur weil der Hetfield das so macht muß es ja noch lange nicht richtig sein.
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.11.04   #5
    Liegt einfach daran, dass es kein richtig gibt.

    Jedem passt was anderes besser, ich hab die Hand recht hohl, also Finger geschlossen, leicht ausgestreckt.

    Machs so, wies dir am besten passt...
    Probier mal Finger abzuspreizen, wenn du mekrst, das geht besser, dann mach das.
    Wenn nicht, such dir ne andere Methode, recht einfache Vorgehensweise :]
     
  6. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 17.11.04   #6
    Ich glaube es gibt da kein richtig oder falsch.
     
  7. destroyer

    destroyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.11.04   #7
    gibt kein richtig oder falsch, das ist richtig :great:

    ich mache bei powerchords, oder so, die hand so wie du beschrieben hast.

    wenn ich dann läufte über mehrere saiten spielen, dann spreize ich die finger und halt sie auf die hohen saiten... :rock:

    greetz: desi
     
  8. HellToPay

    HellToPay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 17.11.04   #8
    @ LoneLobo. Ich halte die Hand auch so, wie du es beschrieben hast. Aber wie gesagt, ab und an komm ich halt mit den Fingernägeln auf die Saiten. Hast du das Problem nicht? D.h. soll ich einfach weiterhin so spielen und so lange üben, bis ich diesen Fehler ausgemerzt habe. Denn das wegspreizen der Finger, was ja definitiv eine Lösung wäre, fühlt sich nicht gut an bzw. lässt mich zu langsam und ungenau werden. Vielleicht liegt mein Problem nicht an der Haltung der Finger, sondern am Winkel meiner Hand.
     
  9. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 17.11.04   #9
    Ich halte es auch so und hab noch nie die Saiten angekratzt.
     
  10. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 17.11.04   #10

    dito.
    Finde das am angenehmsten.
    Hab das aber jetzt mal mit eingezogenen fingern probiert, das geht auch, fühlt sich für mich aber ungewohnt an. Allerdings berühr ich da auch keine saiten :confused: Wie meinst du das genau ? Bei mir berühren die fingerkuppen dann schon die handfläche.
     
  11. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.11.04   #11

    Also ich habs grad nochmal probiert (Phantom of the Opera \o/):
    Wenn ich auf den unteren Saiten spiel, also tiefe E oder A, liegt mein kleiner Finger flach auf den hohen Saiten (ab dem ersten Gelenk oder so), damit die gedmäpft werden. Der Restbestand an Fingern ist unterhalb der Saitten, also in Richtung Boden. Ist nicht viel, was die über hängen, aber sie hängen über. Von daher hab ich da keine Gefahr, ungewollte Geräusche auszulösen.

    Und wenn ich auf den oberen Saiten spiel, erübrigt sich das, da sind meine Finger ja noch weiter von den Saiten weg und der Hanballen liegt auf den tiefen Saiten.

    Ich würd jetzt nicht sagen, dass du auf Teufel komm raus deine alte Technik beibehalten und verbessern solltest, ich würd dir aber auch nie nahe legen, dass eine neue Technik extrem viel besser wäre als deine alte.
    Probier doch einfach mal ne Woche lang, mit ner anderen Technik über die Runden zu kommen. Da wirste dann schon merken, ob sie dir halbwegs liegt oder nicht.
    ich hatte das so mitm Daumen hinterm Griffbrett: Erst normale Punker-Griffweise, mitm Daumen oben rum und so weit, dass er die hohe E dämpfen könnte (oder so ähnlich ;)) und dann probiert, den Daumen schön in Petrucci und Satriani-Manier hinters Griffbrett zu bringen. Erst fand ichs extrem komisch.
    Jetzt find ich die Punker-haltung seeehr unbeqeuem und spiel ziemlich ausschließlich mit der "klassischen" Variante.
    Man kann sich also auch umgewöhnen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping