Firewire oder USB

von telperion, 08.04.08.

  1. telperion

    telperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Schönen guten Tag,

    welche Schnittstelle für Mischpulte sollte man wählen? Firewire oder USB?
    Ich suche ein Mischpult an dem bis zu 6 Synthesizer angeschlossen werden sollen, um
    Audiospuren via Cubase aufzuehmen.

    Viele Grüße,

    Telpi
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Wenn du willst, dass mehr als die Master L/R digital ausgegeben wird, dann solltest du Firewire nehmen.


    (Gibts bei mehr als 1-4 Spuren überhaupt noch USB? )
     
  3. telperion

    telperion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #3
    Wäre das Alesis Multimix 16 Firewire eine gute Wahl für mein Vorhaben?
    Kennt das jemand von euch?
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.04.08   #4
    @ Boerx: technisch möglich wär's schon. Dass man es so gut wie gar nicht sieht (mir fällt grad keines ein...) könnte daran liegen, dass bei den meisten PCs auch noch ein paar USB 1.0 Anschlüsse drin sitzen. Da wär's technisch nicht umzusetzen, so viele Spuren aufzunehmen. Bei FW gibt's halt keine Verwechslung; da gibts zwar noch nen schnelleren Standard als den gängigen mit 400 MBit/s, aber wenn der sowieso schneller is isses ja nich schlimm.
    Das ist so meine Vermutung, warum man das nicht macht.


    @ telperion: Wenn's nur drum geht die Spuren "roh" aufzunehmen, reicht das gut. Oder hast du auch noch nen anderen Verwendungszweck im Hinterkopf?

    BTW, das Recording-Subforum wäre das passende gewesen ;) Schreib einfach ne freundliche PN an einen Mod, der verschiebt das dann gerne.

    MfG, livebox
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.04.08   #5
    http://www.musik-service.de/m-audio-fast-track-ultra-prx395762451de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-us-1641-usb-interface-prx395762066de.aspx
    http://www.musik-service.de/esi-esu1808-firewire-interface-prx395763697de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-Edirol-UA-101-prx395750873de.aspx
    http://www.musik-service.de/motu-82...sh-und-PC-USB-2-0-Version-prx395754001de.aspx
    http://www.musik-service.de/line-toneport-ux-8-usb-interface-prx395761850de.aspx
    ;)
    Das "noch" in dem Satz passt erst recht nicht, denn in letzter Zeit kommen sogar vermehrt mehrkanalige USB-Interfaces auf dem Markt (und das Motu gab es früher nur mit FireWire, irgendwann dann auch eine USB-Version).

    Aber konkret als Telperion:
    Ich weiß noch nicht ganz was du benötigst. Ein Mischpult benötigt man zum aufnehmen ja eigentlich nicht. Wenn Du einen Synthesizer an den PC-Anschließen willst, dann benötigst du einfach nur eine Soundkarte mit einem Stereo-Line-Eingang, sonst nichts. Wenn dir das Umstecken zu umständlich ist, dann kannst du ein Mischpult benutzen (allerdings sind die üblichen Mischpulte mit Mikrofon-Eingängen, EQs etc. ja unnötig groß ausgestattet, wenn du eigebntlich nur zwischen mehreren Line-Quellen wechseln willst). Wenn du auch immer nur ein Synth auf einmal aufnehmen willst (also nie mehrere Spuren gleichezeitig), dann brauchst du eben auch wie gesagt nur eine Soundkarte mit einem Stereoeingang. Oder eben beides in einem, halt ein Mischpult mit eingebauter USB/FireWire-Soundkarte. Das Multimix hat sogar eine Mehrkanalige Soundkarte, du kannst also die Eingangskanäle jeweisl auf eine Spur aufnehmen. Brauchst du das?
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.04.08   #6
    Hey Danke für die Info
     
  7. telperion

    telperion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #7
    Ich möchte mit unterschiedlichen Synthesizern aus unterschiedlichen Sounds
    ein Musikstück erstellen. Auch zum "Life"-spielen soll die ganze angelegenheit gedacht sein.

    Zeitgleich möchte ich das, was ich spiele auch aufnehmen können. Dafür suche ich eine vernünftige Lösung. Ich spiele auf zwei unterschiedlichen Synthies gleichzeitig,
    von daher bringt mir die Soundkartenlösung nicht viel.

    Grüße,

    Telpi
     
  8. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.04.08   #8
    Gut, es wär ja nicht so dass es nur Soundkarten mit Stereo-Eingang gibt. Aber wenn du damit auch live spielen willst (deshalb auch meine Frage oben), macht ein Pult schon Sinn. Trittst du alleine auf oder soll das Pult ein Submischer werden, dessen Summe zum FoH geht? Singst du auch --> muss ein Mikro noch reinpassen (und ein entsprechend tauglicher EQ drin sein)?

    MfG, livebox
     
  9. telperion

    telperion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #9
    Es geht lediglich nur um Musik, Gesang wird nicht benötigt. Ich trete auch nur alleine auf.
    Es geht vornehmlich um Recording und Lifespielen.
     
  10. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.04.08   #10
    Dann wäre das Alesis wirklich nicht ganz ungeeignet... die Frequenzen vom EQ sehen für mich zwar ein bisschen komisch aus - vor allem im Bassbereich: Trittschallfilter bei 75 Hz, EQ bei 80 Hz :confused:

    Aber is ja für deine Anwendung auch nicht so wirklich relevant! Bei lauter Line-Eingängen brauchst du den Trittschallfilter nicht und so viel EQing muss man bei Synthies pro Kanal ja auch nicht machen.

    Rein aus Interesse: Hast du Cubase schon oder setzt du auf die mitgelieferte LE-Version?
    (nicht dass ich dir dazu Tips geben oder davon abraten würde oder so, hab das Programm noch nie selbst bedient. Wie gesagt - nur interessehalber)

    MfG, livebox
     
  11. telperion

    telperion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #11
    Vielen Dank für deine Einschätzung, hat mir durchaus weitergeholfen.:great:

    Ich verwende die Cubase Studio Version 4.0. Bin gerade dabei mich einzuarbeiten.
    Habe mich zuerst in die Midihandhabung eingearbeitet. Alles Synthies sind mit einem
    Motu Micro Lite via PC verbunden.

    Jetzt wolle ich mich in die Audiobearbeitung reinhängen, deshalb frage ich auch
    nach einem sinnvollen Mischpult

    Grüße,

    Telpi
     
Die Seite wird geladen...

mapping