Flatwound Bass-Saiten?

  • Ersteller Gast66154
  • Erstellt am
G
Gast66154
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Registriert
17.06.07
Beiträge
185
Kekse
121
Flatwound Saiten?- Ja, aber welche?
ich spiele ein Fender Mex Preci mit DR Red Devils 045-065-085-105

habe nun auf diversen onlineshops nach flatwounds geforscht die

a) preisgünstig sein sollen,da ich sie erst einmal testen will ;) zurückgeben kann sie ja nachhem testen nicht so einfach bis ca20€ wäre ich bereit zu investieren

b)die richtige größe haben sollen.ich habe leider entweder nur longscalesaiten gefunden oder saiten, die nicht der größe der DR Red Devils entsprechen; kann ich das so einfach um +- 005/010 erweitern ohne verbesserungsarbeiten am bass leisten zu müssen?

c) (trotz des eher niedriegeren preises von unter 20€) schön warm und voll klingen

über SuFu hab ich shcon einige beiträge gesehen, nur meist waren die links veraltet,sodass es die saiten oder die seiten (wortspiel :p ) nicht mehr gab,bzw ich sie nicht finden konnte...

ins auge gefallen sind mit die Fender 9050 ML oder so aufgefallen,da sie preislich ok waren,aber falsche größen...nur 045-100 oder 050-105
mischen kann man die ja nicht so einfach:D

würde mich über die 1 ,2 vorschläge,empfehlungen und reviews oder soundbeispiele freuen

MfG

Passi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
theSeventhSoul
theSeventhSoul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.18
Registriert
20.09.05
Beiträge
318
Kekse
229
Ort
Berlin
also die fender flats hab ich auch auf meinem esp. aufjedenfall haben die dem doch charakterlosen bass einen schönen sound verpasst. werden etwas länger drauf bleiben, wenn nicht für immer ;)
gleich ein vorteil, sie halten lange..sehr lange. aus diesem grund würde icha uch etwas mehr geld reinstecken, da du die saite einfach für immer drauf lassen kannst. sie werden im klang sogar noch wärmer.
soundbeispiele kann ich aufnehmen, wenn du das möchtest ;)

ansonsten zur größe... ich denke mal, dass die 050-105 schon okay sind. weiß aber nicht genau, inwieweit du noch was nach justieren musst ("nur" halskrümmung vllt). meiner erfahrung nach sind flats etwas straffer und dann kann es sein, dass du bisschen was verstellen musst. aber nicht den sattel verändern oder so.

ansonsten kannste du dir den thread bei bassic mal anschaun:
http://bassic.ch/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14777676
 
Lord of Paaren
Lord of Paaren
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Registriert
26.09.04
Beiträge
145
Kekse
26
Ort
Berlin
Jo den Link zu bassic.ch hätt ich auch empfohlen.

Für deine Bedürfnisse scheinen mir D'Addario Chromes am besten geeignet zu sein. haben einen schön vollen Klang der am Anfang noch etwas viele Höhen(viel für Flats) hat. Sind aber leider etwas teurer, aber lohnt sich.

Die Fender bieten einen für Flats sehr agressiven,rotzigen Sound und sind recht günstig.
 
Nymi
Nymi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.15
Registriert
06.08.07
Beiträge
75
Kekse
73
Ort
Leer
Die Fender bieten einen für Flats sehr agressiven,rotzigen Sound und sind recht günstig.
Yepp!
Mir waren die Chromes und auch die LaBella zu "brav", wenn ihr wißt, was ich meine.
Die Fenders (9050ML 0.50-1.00) sind perfekt! :great:
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hi Nymi,

poah, ich finde ja schon die Chromes auf meinem Jazz Bass recht "prollig-unrasiert-mittig" :confused:. Deshalb spiele ich auf dem E-Bass lieber Thomastik Flats JF344, die klingen feiner und sind auch leicher zu bespielen. Und du nennst die Chromes "brav"! Dann muss ich ja mal die Fenders testen, wenn die "unbrav" sind :cool:

Gruß,

Pablo
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
826
Kekse
1.577
Hi, wollte fragen ob es Flatwounds gibt mit einer Saitenstärke von 125(oder 120) als tiefste Saite, wenn möglich D'addario, aber geht auch anderes...halt so geschliffene:p
War heute in Köln und da hatten se nur einen Satz mit ner 132er, und für C-Stimmung ist das definitiv zu dick.
 
Nymi
Nymi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.15
Registriert
06.08.07
Beiträge
75
Kekse
73
Ort
Leer
Dann muss ich ja mal die Fenders testen, wenn die "unbrav" sind
Die sind genauso "unbrav" wie ich selber... :p

Oli Wan hatte es so kurz beschrieben: "...die la bellas am rundesten, die chromes am saubersten, mit viel höhen und tiefbass, und die fenders am schmutzigsten, mit viel mitten."

Gimme Dirt! :D
 
Nymi
Nymi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.15
Registriert
06.08.07
Beiträge
75
Kekse
73
Ort
Leer
War heute in Köln und da hatten se nur einen Satz mit ner 132er, und für C-Stimmung ist das definitiv zu dick.
Die stärksten, die mir bekannt sind, sind die Steve Harris Saiten von Rotosound mit einer .110er E-Saite.

Hast Du schon mal die Fender 9050 M getestet? Die haben zwar "nur" eine .105er E-Saite, aber die Saiten an sich sind recht straff; ich könnte mir vorstellen, daß die auch bei einem C-tuning noch nicht labberig werden.
 
Lord of Paaren
Lord of Paaren
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Registriert
26.09.04
Beiträge
145
Kekse
26
Ort
Berlin
Hey Nymi, hast du dich verlaufen oder willst du nur mal etwas Ruhe vor der Fender-Mojo-Manie auf bassic?:D:D
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Hey, wo ich das hier grad lese, kann mir jemand gute Flat Saiten für einen Punk/Rock Sound empfehlen? Ich habe oft gehört, dass Flats auf einem Preci toll sein sollen. Leider weiß ich nicht wirklich, welche ich da nehmen soll. Bisher habe ich auf meinem immer diverse Saiten von 45-105er Stärke gehabt. Muss aber nicht unbedingt bei dieser Stärke bleiben, wenn dickere/dünnere für den gewünschten Sound besser geeignet wären.

Flats kann man also länger drauf lassen, als normale?
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Nymi
Nymi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.15
Registriert
06.08.07
Beiträge
75
Kekse
73
Ort
Leer
Hey, wo ich das hier grad lese, kann mir jemand gute Flat Saiten für einen Punk/Rock Sound empfehlen? Ich habe oft gehört, dass Flats auf einem Preci toll sein sollen. Leider weiß ich nicht wirklich, welche ich da nehmen soll.
Für Punk/Rock soll es sicher ein eher rotzig-aggressiver Sound sein, oder?
Dann solltest Du zunächst mal die Fender Flats (9050ML) testen. Das ist meine derzeit ;) favorisierte Flatwound-Saite. Die anderen sind eher smooth, wenn Du weißt, was ich meine.

Die vorher angesprochene Steve Harris-Signature von Rotosound kenne ich allerdings nicht; aber wenn man sich Steve Harris so anhört, könnte die auch passen.
Allerdings ist die Fender noch ein Stück günstiger und deshalb für einen ersten Flats-Versuch sicher am bässten geeignet.

Du musst aber wissen, daß Flats sich -je nach Saite- zum Teil deutlich steifer anfühlen als Rounds. Wenn man sich aber daran gewöhnt hat, ist das sehr viel angenehmer, weil man viel mehr Kontrolle über die Saite bekommt. Außerdem verschwinden diese lästigen Griffgeräusche... ;)

Flats halten ewig! 5 bis 10 Jahre sind kein Problem (vorausgesetzt, die Saite reißt nicht); es soll sogar Kollegen geben, die seit 20 Jahren mit ein und demselben Satz Flats spielen.
Flats brauchen auch ein wenig Zeit, um ihren Ton zu entwickeln. Je nachdem, wie intensiv Du spielst, so zwischen zwei und acht Wochen vielleicht. In dieser Zeit verlieren die Saiten die anfänglich durchaus vorhandenen Brillianzen und der Ton erscheint dicker und kompakter. Diese Zeit solltest Du Dir (zum gewöhnen) und der Saite (zum entwickeln) auch gönnen, um Dir dann ein Urteil zu bilden, ob Dir Flats liegen oder nicht.

@Lord of Paaren:
Ich bin hier zufällig gelandet, weil ich nach Ratschlägen für eine PA, die wir demnächst kaufen wollen, gesucht hab'. Und da hab' ich gemerkt, daß hier dringend noch ein GK-Missionar gebraucht wird... :D
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Vielen Dank, werde ich gleich mal heute im lokalen Musikerladen nach stöbern
 
theSeventhSoul
theSeventhSoul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.18
Registriert
20.09.05
Beiträge
318
Kekse
229
Ort
Berlin
ach..hier nochmal die fender flats auf nem bass ;)
hatte mal den sansamp zum recorden probiert... und mehrere samples gemacht.. das ist mein billiger esp B-50 (agathis) mit den saiten...
sansamp aber aus und neutral... waren die ersten saiten, die dem bass eine art charakter gegeben haben

>>Sample<<
(irgendwas hat da aber nicht geklappt.. da fehlt ne halbe sekunden ;) )
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
826
Kekse
1.577
Klingt gut, habe mir jetzt auch Flats bestellt; das ist doch ein RATM Stück, das du da spielst, ich komm nur nicht drauf welches es ist :D
Der SansAmp hat leider keinen richtigen Bypass! Also der Sound ist nicht neutral aber man merkt den Unterschied eh kaum...

EDIT: achso testify^^
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
826
Kekse
1.577
Hammer! Ich hätte nie gedacht dass Flats son riesen Unterschied machen. Die lass ich jetz mal paar Jahre drauf^^
 
Nymi
Nymi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.15
Registriert
06.08.07
Beiträge
75
Kekse
73
Ort
Leer
Hammer! Ich hätte nie gedacht dass Flats son riesen Unterschied machen. Die lass ich jetz mal paar Jahre drauf^^

Yepp! :great:

Welche Flats haste denn genommen? *neugierig ist*
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Taugen die eigentlich auch für einen Jazz Bass? Oder würdest du da andere empfehlen?
 
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.499
Kekse
4.777
Ort
zwischen Kölsch und Alt
Im Link ist ein Soundsample eines SX Fretless Jazz Bass mit Flats. Welche genau es sind, kann ich leider nicht sagen, waren eben die original Werkssaiten. Höchstwahrscheinlich aber nicht die teuersten....:rolleyes:

Wenn die nicht lügen -> sind da d'Addario Chromes drauf :redface:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben