Floyd Rose Anti-Verstimm-Zubehör

von Calaway65, 17.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.719
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    4.948
    Erstellt: 17.01.16   #1
    Hi Leute,
    vor einiger Zeit hatte ich mal gesehen, dass es so ein kleines Zubehörteil gibt, das man bei seinem Floyd Rose hinter die Hebelmechanik setzen kann (hinten, in der Gitarre drin). Dieses Teil ist im Grunde genommen eine Feder mit einstellbarem Widerstand und die Idee hinter der ganzen Geschichte ist, dass diese Feder gegen den Federmechanismus des Floyd Rose arbeitet, sodass man das Floyd Rose zwar immer noch hochziehen kann (mit etwas erhöhtem Kraftaufwand), sich die Gitarre aber nicht mehr so unglaublich pervers verstimmt, wenn mal ne Seite reisst.

    Ich habe aber keine Ahnung mehr wie dieses Teil heißt, oder von welchem Hersteller es ist. :D Könnt ihr mir weiterhelfen?
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.827
    Kekse:
    16.028
  3. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    3.297
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.996
    Kekse:
    8.568
    Erstellt: 17.01.16   #3
    Göldo/Rockinger Blackbox ?
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.496
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.800
    Kekse:
    221.588
  5. Calaway65

    Calaway65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.719
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    4.948
    Erstellt: 17.01.16   #5
    Ja, genau das Teil habe ich gemeint!

    Danke Jungs. :)
     
  6. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    14.917
    Erstellt: 21.01.16   #6
    Richtig eingestellt kann man das Floyd dann nur noch in eine Richtung benutzen.
     
  7. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 22.01.16   #7
    Einspruch ... die Blackbox ist kein fester mechanischer Anschlag. Sie bietet nur einen federunterstützten Ruhepunkt.
    Deswegen kann man das Tremolo auch in beiden Richtungen benutzen.
    Das Upbending geht aber systembedingt nur mit einem größeren Kraftaufwand, als das Downbending.

    Schönen Tag noch

    Boisdelac
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    11.07.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    14.917
    Erstellt: 22.01.16   #8
    gut zu wissen
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.496
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.800
    Kekse:
    221.588
    Erstellt: 22.01.16   #9
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 23.01.16   #10

    Wie bei der Bildzeitung ... völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

    Wenn Du die Feder so fest anziehst, dass sich der Bolzen in den Blackbox nicht mehr bewegen kann, dann hast Du die Blackbox außer Funktion gesetzt.
    Du kannst so nicht mehr mit dem Trem nach oben benden.

    Wenn Du das so willst, hast Du die Funktion der Blackbox völlig missverstanden und brauchst sie eigentlich auch nicht.
    Es geht einfacher und kostengünstiger, wenn Du dann das Trem komplett auf der Korpusoberfläche aufliegen lässt oder ein Stück Holz an den Trem-Block klemmst.

    Schönen Tag noch


    Boisdelac
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.496
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.800
    Kekse:
    221.588
    Erstellt: 23.01.16   #11
    Ähm, nein, ich hab die Funktionsweise schon verstanden ;) und das "Stilllegen" war genau meine Absicht.

    Das ist schneller reversibel gemacht als ein aufgelegtes Trem. und ein eingeklemmtes Holzstück (so habe ich es übrigens schon vor sehr vielen Jahren bei meiner 74er Strat gemacht ...).

    Ausserdem schrieb ich ja "kann so eingestellt werden", nicht etwa "muss" ;)
    Ich kann das Gerät also im Rahmen seiner Einstellmöglichkeiten so nutzen, wie ich es möchte - daher nutze ich es.
     
  12. Shubidu

    Shubidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.15
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 24.01.16   #12
    Naja, ich habe so eine B(l)ackbox auch an einer Strat montiert und das klappt ganz gut. Der eigentliche Sinn der Box liegt aber schon darin, sicher eine Verstimmung zu verhinden, indem das Trem nach up/down bending einfach in die richtige Position gedrückt wird.
    Hast aber auch recht, dass das jeder machen kann, wie er möchte. Nur, dass hier nicht der Eindruck entsteht, die B(l)ackbox ist zum fixieren des Trems gedacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping