Floyd Rose Bolzen entfernen?

von Mast3rT, 17.03.05.

  1. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 17.03.05   #1
    Hi, ich brauche muss diese Einschlaghülsen aus nem Korpus herrausbekommen, weil ich das Tremolo woanders verwenden will. Will nun aber nicht 20 Euro für neue ausgeben!
    Achja möglichst ohne den andeeren Korpus zu schädigen

    mfG

    Mast3rT
     
  2. Beast_of_Prey

    Beast_of_Prey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    681
    Ort:
    Brühl
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 17.03.05   #2
    Du meinst die wo die Halterschrauben reingedreht werden? Ganz leicht: Einfach die Schraube wieder zwei Gewindegänge reindrehen und dran ziehen, wenn die zu fest sitzen eine Kombizange zum ziehen verwenden. Mach aber ein dünnes Tuch um die Schraube damit du mit der Zange nicht das Chrom beschädigst. Die Bolzen sitzen in der Regel nicht so fest und haben auch keine Wiederhaken oder so was, sind nur geriffelt, in etwa so wie Potis
     
  3. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 17.03.05   #3
    Oder du nimmst ein Brecheisen, klemst den Bolzen zwischen den zwei Furchen ein, LEGST EINEN HOLZKLOTZ auf den Korpus der Gitarre und gibst dan gefühlvol die Kraft drauf. So machens die meisten GItarrenbauer, die ich kenne, weil mit ner Zange gibts derbe Abdrücke im Bolzen!
     
  4. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 17.03.05   #4
    und wenn du einfach nicht rauskriegst, stellst du einfach mal nen heißen lötkolben ne minute lang darein. dann sollte es wesentlich einfacher gehen, da evtl vorhandener kleber termisch zerstörrt wird.
     
  5. Mast3rT

    Mast3rT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 17.03.05   #5
    habs mit einer spitzzange ganz ganz leicht, wie butter hinaus bekommen, aber ohne zange ging garnix ^^


    danke für die Hilfe!
     
  6. Beast_of_Prey

    Beast_of_Prey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    681
    Ort:
    Brühl
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 18.03.05   #6
    sag ich ja. :D (Klugscheißer)
     
Die Seite wird geladen...

mapping